www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche AVR, geringe Stromaufnahme aber mit TWI/I2C und ISP


Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Hallo,

wie die Überschrift schon sagt.Ich suche einen AVR mit folgenden 
Merkmalen:

- Strom I < 2 mA
- Systemtakt um die 2Mhz
- ISP zum Proggen
- I2C/TWI
- 10 Bit A/D
- USART
- kein DIP


Gibt es da nur den Atiny2313 oder gibt es noch andere?


mfg
Danke

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat der Tiny2313 neuerdings einen A/D-Wandler??

Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möp. Bei dem vielen Lesen habe ich den reingezaubert...

Ok, der 2321 geht leider auch nicht. Gibt es Typen wie oben 
beschrieben??

mfg

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stromverbrauch ist zwar nicht mit dabei aber sonst eine gute 
Übersicht:

http://www.atmel.com/dyn/products/param_table.asp?...

Autor: Nop M. (gtf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo avr_klause,
schau doch mal in Parametric Product Table nach, da gibt's zwar keine
Stromangaben, aber dafür eine gute übersicht über Ausstattung.

http://www.atmel.com/dyn/products/param_table.asp?...

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst nichts über die Versorgungsspannung, die
beeinflußt den Strom.

Aber das gesuchte können die meisten Mega, die neueren mit
A etwas besser und die mit P bzw. PA besonderst gut.

Die XMega bei 2 MHz passen auch aber ISP ist anderst und heißt
anderst.

avr

Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

die parametric Suche habe ich auch gerade entdeckt. Ok, der USAT ist nur 
im Atiny2313, welcher aber kein A/D Wandler hat.
Hm, vlt einen Atiny2313 + ext. A/D Wandler? Oder einen anderen Tiny und 
die USART nicht nutzen. Ich benötige den USAT nur für die Kommunikation 
PC<->µC. Gibt es einen FTDI Chip der das übernehmen könnte?

Er sollte halt klein sein und nicht Platz verbruachen, daher wrde ich 
einen Tiny nehmen wollen.


Spannungsbereich soll um 5V liegen.

mfg

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um die UART geht, die geht auch in Software
(bis 9600 sollte auch bei 2 MHz drin sein).

Ein Mega48(88,168)PA im TQFP32 ist noch gut lötbar und auch nicht
sehr groß.

avr

Autor: Sascha D. (saschad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck mal nach PicoPower - so nennt sich das beim AVR. Beim PIC heißt das 
nanoWatt XLP.

Das passende mußt Du Dir raussuchen. Ich sag mal ATMega48/88... mußt Du 
mal genau gucken was die teile brauchen bei deiner Betriebsspannung.

Autor: Sascha D. (saschad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATMega48: 3V, 4MHz => 1,2 bis 2,5 mA

Autor: Sascha D. (saschad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATMega48: 3,3V; 2MHz => ~ 1mA

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt um 1 mA hin oder hersuchen ist sinnlos.

Man braucht eine Schaltung um Verbraucher auszumachen.
Wenn LEDs leuchten und ein MAX232 in Betrieb ist macht es
nichts wenn der µC etwas mehr braucht.

Wenn wirklich Strom gespart werden muß geht es um
Power-Down/Sleep.

avr

Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal an alle.

Es soll ein digitales Poti per TWI/I2C angesteuert werden. Welches sich 
je nach einer zu messenden Spannung einstellen soll. Die zu messende 
Größe muss per AD erstmal gewandelt werden. Ein Schnittstelle zum PC 
soll die Potistellung und die zu messende Spannung übermitteln.


Spannung -> AD -> Regeln im µC -> Poti einstellen -> Potistellung und AD 
Größe an PC senden

Der PC soll mittels USB Stecker (virt. Comport am PC) mit dem µC 
kommunizieren. Erstmal nur unidirektional (µC -> PC) später dann noch 
bidirektional.

Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe gerade das der Atmega48PA recht gut in meine Forderung passt.

Verstehe ich es richtig, das ich im Power-Save Mode alles machen kann 
wie sonst im ActiveMode? D.h. ich benötige mehr Zeit, spare aber 125µA 
ggü dem 1Mhz Arbeitsmodi? Wenn dem so ist, nehme ich für die Berechnung 
den "schnellen" Mode, schalte aber alles ab was geht.

Werde mich da mal reinlesen...


Danke

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avr_klause schrieb:

> Verstehe ich es richtig, das ich im Power-Save Mode alles machen kann
> wie sonst im ActiveMode?

Nicht so ganz, denn im Power-Save-Modus kannst du nur eines machen: 
solange schlafen bis du aufgeweckt wirst. Nebenbei läuft ggf. noch der 
asynchrone Timer.

Niedrige Taktung mit dynamischer Umschaltung auf hohen Takt ist eine 
andere Baustelle (geht bei nicht allzu alten Modellen auch).

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal das USB-AVR-Lab von Ulli an:

http://wiki.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de#US...

Als Plattform hat es quasi das was du suchst.

Man braucht das Rad nicht neu erfinden ;)

avr

Autor: avr_klause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui,

der Uli macht genau das was ich suche .-) Nur ohne USART, sondern er 
spricht direkt den USB port des PC an mit einem eigenen treiber für den 
PC. Läuft das stabil?? :-)

danke erstmal für den Link

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte mind. ebenso stabil sein wie ein Selbstbau.
Auserdem gibt es einige die damit und daran arbeiten
und Fragen beantworten können.

Und der Preis dürfte auch unter deinem Materialaufwand sein ;)

avr

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.