www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bau Platinenbelichter Maße


Autor: Stefa N. (exa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde gerne den UV-BELICHTER 1 von Reichelt nachbauen. Habe mir also 
4 UV-Röhren mit 8W und 4 Energiesparlampen kommen lassen. Die Nutzfläche 
soll 160 x 250 mm betragen. Nun stellen sich mir einige Fragen:

1) Wie groß soll der Abstand zwichen den Röhren sein?

2) Wie groß soll der Abstand zwichen Röhre und Glasplatte sein?

3) Muss es ein Quarzglas sein, oder lässt normales Glas auch genügend 
UV-Licht durch?

4) Reicht als Reflektor am Boden ein dickes weißes Blatt Papier?

Ich habe schon herumgesucht, jedoch keine konkreten Angeben gefunden.
Wenn jemand solch ein Gerät besitzt und nachmessen könnte wäre das 
super.
Ich bin um jede Hilfe bzw. jeden Link dankbar.

MfG
EXA

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Auf der angestrebten Fläche gut verteilt, nicht größer als die Fläche 
handelsüblicher Flachbettscanner
2) Abstand zur Glasplatte in der Größenordnung, wie die Röhren 
untereinander
3) Sollte keinen allzu großen Unterschied machen
4) wird schon gehen, ich habe einfach Chromeffektspray genommen, dass 
noch im Keller lag

Man muss da keine allzu große Wissenschaft daraus machen. Ob das Teil am 
Ende nun 20 Sekunden mehr oder weniger Zeit braucht ist ja wohl 
unerheblich.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1) Wie groß soll der Abstand zwichen den Röhren sein?

Mathematisch gesehen: untereinander doppelt so weit entfernt wie von der 
Glasplatte, aber welches Licht hält sich schon an die Theorie...

> 2) Wie groß soll der Abstand zwichen Röhre und Glasplatte sein?

Ergibt sich.

> 3) Muss es ein Quarzglas sein

QUARZglas?
Wie teuer soll dein Nachbau denn werden?
Die 187nm, die QUARZglas durchlässt, brauchst du nicht zum belichten, 
sondern nur zum Bakterien-töten :-)
Natürlich ist es günstig, wenn du kein Glas mit UV-Schutz erwischt 
(Bilderrahmen), aber du kannst leicht Gläser vergleichen: UV-Licht von 
oben, darunter Papier mit optischem Aufheller. Welches leuchtet heller?

> 4) Reicht als Reflektor am Boden ein dickes weißes Blatt Papier?

Weisses Papier ist schlecht, weil das optische Aufheller enthält, also 
Stoffe, die aus UV-Licht sichtbares Licht machen. Genau das willst du 
nicht. Alu ist gut, matt sollte es sein.

Autor: Stefa N. (exa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten. Es kommt mir auch nicht auf die 
Belichtungsdauer oder die 187nm an, sondern nur auf die Qualität der 
fertigen Leiterplatte. Da ich viel in SMD mache (die Abstände sind also 
kronisch zu klein ;-)) will ich hald saubere Ergebnisse, am liebsten 
aufs erste mal.

MfG
EXA

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt es aber eher darauf an, dass deine Vorlage dicht an der Platine 
liegt, und du möglichst gerade NICHT mit diffusem Licht projezierst, 
sondern aus einer Punktlichtquelle (die weiter weg ist).

Beim Siebdruck mit notorischem Abstand zwischen Sieb und Vorlage hatten 
wir 2,5m Abstand der Lampe :-) bei der er sich im Prinzip um den 
Innenkolben einer HQL handelte (der der durchaus 187nm rauskommen und 
die deswegen unter "Risiko" einzuordnen ist - ganz unabhängig von ihrem 
Betriebsdruck) hinter einer Lochblende.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.