www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Funktionsgenerator - variable Steilheit des Rechteckssignals?


Autor: Karel Marsalek (marsalek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Kollegen,
bin auf der Suche nach einem Signalgenerator, bei dem ich die Steilheit 
des Rechtecks einstellen/wählen kann. Gibt es sowas? Wie bezeichnet man 
es? Z.B. "adjustable edge" wie bei diesem Generator?
http://www.tequipment.net/RigolDG3061A.html

Für weitere Tipps bin ich dankbar!
Karel

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karel Marsalek schrieb:
> Liebe Kollegen,
> bin auf der Suche nach einem Signalgenerator, bei dem ich die Steilheit
> des Rechtecks einstellen/wählen kann. Gibt es sowas?

Ja.

> Für weitere Tipps bin ich dankbar!

Z.B beim Hewlett Packard HP8011/8012  -- tauchen regelmäßig für kleines 
Geld bei ebay auf.

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie bezeichnet man es?

Slew Rate

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Wie bezeichnet man es?

>Slew Rate

Genauer: Rise time und Fall time

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei mir steht an den Knöpfen "Rise/Fall" und ich kann von 12 ns bis 1 s 
einstellen, innerhalb einer Dekade auch rise und fall unterschiedlich. 
Viel mehr kann man sich glaube ich nicht wünschen.

Gruss Reinhard

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Viel mehr kann man sich glaube ich nicht wünschen.

Naja, für unser einer, dem Otto-Normallöter reicht das allemal.

Aber die Krönung der Auslese sind frei definierbare Flankenformen, z.B. 
Sinus von 0°-90° bzw. 90°-180°, oder Überschwinger mit wählbarer 
Amplitude und Frequenz.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred von Antenne schrieb:

>
> Aber die Krönung der Auslese sind frei definierbare Flankenformen, z.B.
> Sinus von 0°-90° bzw. 90°-180°, oder Überschwinger mit wählbarer
> Amplitude und Frequenz.



Man(n) nehme einen ARB....

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Agilent 33220 kann das. Ist allerdings nicht ganz billig.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.