www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitalservo zittert in Ruhestellung


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Habe ein kleines Problem, wo ich nicht weiss, wie ich es beseitigen 
kann.

In unserer Firma haben wir eine Maschine, bei der ein par kleine 
Bauteile bewegt werden sollten. Dazu hab ich einen Digitalservo von 
Futaba besorgt.

Der Servo wird nicht mit Funk sondern direkt vom PWM-Signalgenerator 
betrieben (5V). Das kabel zum Servo ist ca. 1.5m lang. Wenn ich da dann 
den Servo anschliesse dann steht er ruhig.

Zum Schluss muß ich aber dann noch mit dem original (nicht verdrillten) 
Futuba Kabel durch ein Stahlrundteil (d=70mm, l=90mm) mit einer Bohrung 
von 4mm. Wenn ich da dann den Servo anschliesse, dann fängt er Zittern 
an.

Was hat es mit dieser Stahlbohrung auf sich? Reflektiert es das Signal 
irgendwie zurück sodas der Servo zittert?

Wie könnte ich diesen Fehler vermeiden? Das Futuba Kabel ist ja nicht 
abgeschirmt. Ist das der Fehler oder was könnte es sonst sein?

Gruß Stefan

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Fall wo man am besten erst das Oszilloskop und dann erst den 
Kopf benutzen sollte.

Autor: Servus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange du den Typ vom Servo/Steuerteil nicht verrätst, wirst du das 
Problem selber lösen müssen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim Servo handelt es sich um den Futaba Servo S 3153 Nano Digital.

Das Steuerteil weiß ich jetzt nicht auswendig. Ist aber auch egal. Ich 
habe von Conrad einen Servotester und wenn ich den Anschliesse, dann 
zittert der Servo auch. Also Hard und Software müssen eigentlich passen, 
da es ja vor der Bohrung einwandfrei geht.

Autor: Udo. R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegt es vieleicht daran, daß der Servo im eingebauten Zustand ständig 
eine Last bekommt.
Dann ist es normal, er bewegt sich etwas, bis die Regelung eine 
Differenz feststellt und nachregelt. Er bewegt sich wieder ....

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir ein paar Ferritringe und verteil sie am Kabel.

Die Modellbauhändler haben passende Ringe vorrätig, seit es üblich wurde 
die Querruderservos bei Seglflugzeugen in die Tragflächen zu den Rudern 
raus zu legen.

Alternativ könntest du als ersten Schritt auch versuchen, das Servo zu 
öffnen, das Originalkabel zu entfernen und die verdrillte Leitung bis 
ins Servogehäuse zu führen. Das sollte eigentlich besser wirken als die 
Ferritkerne (die man hauptsächlich deshalb einsetzt, damit das lange 
Kabel nicht als Antenne in die RC-Empfangsanlage zurückwirkt)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Servo befindet sich vor und nach der Bohrung unter der gleichen 
Belastung. (Keine Belsatung)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Karl.

Die Ferritringe kann ich leider nicht am Kabel verteilen, da ja nur eine 
4mm Bohrung da ist. Und die nehmen die Kabel schon in Anspruch.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kabel zum Servo ist ca. 1.5m lang.

Da kommen folgende mögliche Fehlerursachen in Betracht:

1. Spannung bricht am Servo ein -> zusätzlicher ELKO am Servo 
erforderlich
2. Spannungsabfall an der gemeinsamen Masseleitung stört PWM-Signal.
   -> Auftrennen von Versorgung und Signalmasse
      - also vom Netzteil 2 Leitungen zum Servo.
      - vom Servo 2 Leitungen zum PWM-Generator.
      - PWM-Generator getrennt versorgen.
3. Übersprechen von Versorgung auf Signal
   -> geschirmte Leitung für Signal verwenden
   (ist jedoch die unwahrscheinlichste Ursache)

>Zum Schluss muß ich aber dann noch mit dem original (nicht verdrillten)
>Futuba Kabel durch ein Stahlrundteil (d=70mm, l=90mm) mit einer Bohrung
>von 4mm. Wenn ich da dann den Servo anschliesse, dann fängt er Zittern
>an.

4. es könnten auch noch Gleichtaktstörungen überlagert sein
   (Aber nur wenn das Servo aus einem Schaltnetzteil versorgt wird.)
   -> Testweise Akkus für Servo und PWM verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.