www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorsteuerung für "Proxxon Minimot 100/P"


Autor: Proxxon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Hab mir die Tage einen Platinenbohrer (Proxxon) mit fehlendem Netzteil 
ersteigert, bei dem die Drehzahlsteuerung immer auf Maximum steht.

Nun habe ich vor eine Ansteuerung selbst zu bauen.
Vorgesehen ist ausserdem eine Beleuchtung mit LED´s und ein LCD-Display.

Nun wollte ich euch bitten einen Blick in die Schaltpläne zu werfen und 
mir ein Feedback darüber zu geben, bevor ich den absoluten Müll 
zusammenlöte.
Verbesserungsvorschläge gerne erwünscht!

Technischen Daten des Proxxon-Motors:
-Versorgungsspannung 12V DC
-Leistung 100W (wird aber fürs Platinefräsen nicht benötigt ;))

Zum Anhang:
Bild 1: 12V Spannungsversorgung für Motor und 5V für µC, LED´s und 
Display (Trafo sollte besser eine Sekundärwicklung mit 
Mittelpunktsanzapfung haben, aber nicht in der Library gefunden)
Bild 2: Eigentliche Steuerung mit FET BUZ20 über Mega8

Vielen Dank!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  bei dem die Drehzahlsteuerung immer auf Maximum steht.

Lass mich raten, du versorgst deinen Proxxon mit Gleichspannung?

Herr wirf Hirn, oder schenke er dir zumindest eine so starke Brille, 
dass du den Aufdruck auf dem Proxxon lesen kannst.

Vollwellengleichgerichtete ungesiebte Spannung will der haben.

Autor: Proxxon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch gar nix gemacht, ausser ein paar Überlegungen angestellt!
Und die war eben den Motor mit 12V PWM anzusteuern.

Beim Kauf war mit angegeben, dass die Regelung nicht mehr funktioniert 
und der Motor auf maximaler Stufe läuft.

Mit Motoren und dessen Ansteuerung hatte ich aber trotzdem noch nicht 
viel am Hut, sonst bräucht ich ja nicht fragen, logisch?
Aber das ist doch kein Grund Unfreundlich zu werden, stattdessen 
könntest du lieber erklären was nicht stimmt bzw. einen Ansatz liefern, 
Danke.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Drezahlreglung der Proxxon-Teile erfolgt über einen Thyristor. Die 
funktioniert mit gesiebter oder geregelter Gleichspannung nicht, da zum 
Abschalten des Thyristors der Strom gegen Null gehen muss. Die 
originalen Proxxon-Netzteile haben nur einen Trafo und einen 
Brückengleichrichter drin.

MfG Spess

Autor: Proxxon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort :)

Um nochmal auf die Schaltpläne zurückzukommen, würden die soweit Sinn 
machen wenn man sich anstatt Proxxon einfach einen DC-Motor vorstellt 
(da ich warscheinlich die Elektronik ausbauen werde) - war ja auch die 
eigentliche Frage.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Leistungsteil wird funktionieren.

Deine Spannungsversorgung habe ich nicht überprüft, weil mir schwindelig 
wurde beim Betrachten des Gleichrichters.LoL

guude
ts

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.