www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hameg 203-7: Wie 5Volt messen?


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, eine vielleicht ungewöhnliche frage, aber ich weiß mir
keinen rat:
ich habe ein hameg 203-7 und will meine mc-schaltung, welche mit 5volt
läuft, auf störungen etc messen, ob beim einschalten von verbrauchern
etc ich irgendwas tut.

nru wie muß ich das den oszi richtig einstellen? ich hab von solchen
dingen keine ahnung, auch keine anleitung, und der,dem das teil gehört
hat es mal vor jahren geschenkt bekommen und auch keinen plan....

wäre nett, wenn mir da einer helfen könnte.
Besten dank!

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz so einfach...
Wenn Du die 5V direkt messen willst:

stelle Volts/division auf 1V/cm (wenn Du eine 1:1 Probe hast) oder auf
0.1V/cm (wenn Du eine 10:1 Probe hast).
Kopplung erst mal DC.

stelle time/division auf etwa 0.1ms/cm, dann braucht der Strahl von
links nach rechts 1 ms.

Wenn Du jetzt mit der Spitze auf 5V gehts, steigt der Strahl um 5
Kästchen. Wenn grobe Ausreisser drauf sein sollten, kannst Du sie jetzt
schon sehen.

Stell jetzt den Trigger-Pegel in die Nähe der 5V und auf SingleShot,
dann sollte er bei Störungen den Trigger auslösen.

Wenn die Spannungseinbrüche kleiner oder kürzer sind, musst Du den
Eingang AC-koppeln, somit wird der Gleichspannungsanteil weggefiltert
und nur noch der Wechselspannungsanteil wird angezeigt. Den kannst Du
durch Drehen der Volts/cm nach rechts weiter vergrößern.

Auch die Time/Division nach rechts drehen, sodass Du kürzere Einbrüche
sehen kannst.

Auf jeden Fall auf kurze Masseverbindungen achten, d.h. direkt vorne an
der Spitze die Masse anschließen, sonst werden die Leitungen zu
Empfangs-Antennen.

Teil uns mit, wie es Dir damit geht.

Autor: miwitt001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil du schreibst, dass du keinen Plan davon hast, vielleicht hilft dir
das ein wenig weiter.
http://www.virtuelles-oszilloskop.de/simulation.html#
mfg Michael

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolle Seite; danke fuer den Link, Michael!

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"one-shot" haben doch nur Oszilloskope mit integriertem Speicher,
oder?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Schalter für "one-shot" kann auch an einem analogen Röhren-Oszi
dran sein, das garantiert keinen Speicher hat. Das bedeutet nur, daß in
dieser Betriebsart der Trigger nur ein einziges mal ausgelöst werden
kann, und danach vom Bediener mittels Tastedruck erneut "schrf"
gestellt werden muß. Der Strahl läuft nur ein einziges Mal von links
nach rechts.

Gruß

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann leuchet er bei einem rein analogen Oszi quasi nur kurz auf und man
muss hoffen, dass man genug erblicken kann?

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 5v.jpg
    5v.jpg
    76,9 KB, 329 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, habe nun mal ein bissel probiert und versucht mich an die hier vom
profi reingestellte vorgehensweise zu halten und bei an gelegtem 5V
(meine Schaltung) und massse (meine schaltung) kam diese bild heraus.


kann an den einstellungen irgendwas optimiert werden? hab als
gegenstück mala ein foto gemacht, wenn das 2V signal vom oszi selber
zum messen genommen wird. 1 beitrag drunter

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2v.jpg
    2v.jpg
    77,2 KB, 451 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, hier das 2v referenzbild.

kann es sein, daß ich irgendwie beim anschluß der meßspitze und des
massegreifers  was falsch gemacht habe, denn ich hatte gedacht, daß
meine 5v irgendwie wellen oder so....

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn es darum geht, ein Rauschen oder eine Welligkeit der 5V zu
messen, dann wird man bei DC-Darstellung nicht viel sehen.
Abgesehen davon sollten die kleinen Knöpfe mit den weißen Pfeilen auf
rotem Untergrund in die richtige Stellung gebracht werden, sonst kann
man das, was hier gemacht wird, auch nicht "messen" nennen.
Auf der Bedienblende sind so kleine Symbole angebracht, neben denen
"CAL" steht - das sollte als Hinweis genügen.
Die kleinen roten Knöpfe (5x) unter den Eingangsabschwächern sollten
nicht gedrückt sein. Die mit GD beschrifteten Knöpfe übrigens auch
nicht, sonst misst man gar nichts ...

Zurück zur Welligkeit: Nehmen wir mal an, auf der Versorgungsspannung
liegt eine (Wechsel-)Störspannung von 50mV, dann würde das bei 1V/cm
gerade mal einen halben Millimeter vertikalen Ausschlag bedeuten.

Also: AC-Kopplung 'rein, Tastkopf auf Masse, Strahl in vertikale
Mittelposition, Tastkopf an Signal und mit langsam steigenden
Verstärkungsfaktoren den Wechselstromanteil des Signales ansehen.
Bei einer Eingangsskalierung von 1V/cm sieht man nicht viel bzw.
nichts, bei größeren Verstärlungen dürfte sich das ändern ...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, habe jetzt ein wenig rum gestellt nach den angeben hier und es geht.
 jetzt ist nur noch die frage, ob ich mit bei großer auflösung auch an
die endstellung  (zb 5V) ranzoomen kann, so daß ich nur das fenster von
sagen wir mal 4,5 bis 5,5V auf dem bild schirm hab - also das
wesentliche - geht das?

besten dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.