www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Rauschen im Ton beim Röhrenfernseher


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen Röhrenfernseher, der über einen DVB-T Receiver über 
den Scart Anschluss betrieben werden soll. Das Bild ist sehr gut, jedoch 
hört man immer ein Rauschen im Hintergrund. Ich habe auch schon das 
Kabel gewechselt aber das brachte nichts. Außerdem habe ich den 
DVB-T-Receiver an einen anderen Fernseher angeschlossen, mit dem 
Ergebnis, dass das Rauschen nicht zu hören war.
Schließe ich den Fernseher an ein Antennenkabel an, ist das Rauschen 
weg. Wenn ich nun den Receiver einstecke und auf AV gehe, ist auch alles 
bestens.

Ich vermute es ist irgendeine Art Masse-Problem, d.h. wenn ich den 
Antennenstecker einstecke, dann ist alles bestens. Leider gibt es in dem 
Zimmer, in dem der Fernsehr betrieben werden soll keine Antennendose, 
wie kann ich dem Fernseher nun ein angestecktes Antennenkabel 
vorgaukeln? Das bloße Einstecken eines Kabels bringt leider keinen 
Erfolg.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hört man immer ein Rauschen im Hintergrund.

Bei mir lag das mal am Scart-Kabel. Billigkabel gegen besseres, mehrfach 
geschirmtes gewechselt, ca. 7 Euro das Kabel.

Hängt wohl irgendwie auch vom Fernseher ab, wenn der das Tonsignal gut 
filtert geht auch ein Billigkabel für drei Euro.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber warum geht das Rauchen dann weg wenn ich einfach nur ein 
Antennenkabel in die Buchse stecke?

Autor: qwertzuiop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell mal den äußeren Antennenkontakt mit dem Erdkontakt einer 
Steckdose verbinden. Ist das einzige was ich mir vorstellen kann, das 
die Schirmung der Antenne geerdet ist und das die verbesserung bringt.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber warum geht das Rauchen dann weg wenn ich einfach nur ein
>Antennenkabel in die Buchse stecke?

Wenn ich das wüsste...

Probiere mal dir irgendwo ein besseres Kabel auszuleihen (die besseren 
sind dicker). Ich hätte auch nicht gedacht, dass es was nützt. Hat es 
aber, war aber ein Satelliten-Receiver.

Wenn das nicht hilft kann man ja weiter nachdenken -- was ist das denn 
für ein Antennenkablel, das gegen das Rauschen hilft? Dachantenne? Ich 
habe davon nicht wirklich Ahnung, mit fiel nur ein, dass ich das Problem 
mit dem Ton-Rauschen auch mal hatte.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Salewski schrieb:
> Probiere mal dir irgendwo ein besseres Kabel auszuleihen (die besseren
> sind dicker).
Ich habe bereits ein dickeres Scart-Kabel ausprobiert, leider ohne 
Erfolg.

Das Einstecken eines Anntennenkabels nützt nur was, wenn es auch in eine 
Antennendose (Kabelabschluss) eingesteckt ist.

qwertzuiop schrieb:
> Eventuell mal den äußeren Antennenkontakt mit dem Erdkontakt einer
> Steckdose verbinden. Ist das einzige was ich mir vorstellen kann, das
> die Schirmung der Antenne geerdet ist und das die verbesserung bringt.


Ja, genau das ist denke ich das Problem, gibt es noch ne andere 
Möglichkeit das Antennenkabel zu erden? Könnte man auch eine Batterie 
nehmen und dort die Masse mit dem äußeren Antennenkontakt verbinden?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließ den Eingang mit 75 Ohm ab. Es sieht so aus daß das Signal vom 
Tuner durch den MUX durchschlägt wenn auf Scart geschaltet wird.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließ den Antenneneingang kurz ohne 75 Ohm, Tuner läuft sowieso nicht 
und an das Kabelnetz ist das auch nicht angeschlossen. Was soll der 
Unsinn mit der Batterie? Da kannst Du auch genauso einen Blumentopf zum 
Erden nehmen :)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Michael X. schrieb:
> Schließ den Eingang mit 75 Ohm ab. Es sieht so aus daß das Signal vom
> Tuner durch den MUX durchschlägt wenn auf Scart geschaltet wird.

Sowas würde ich auch vermuten, allerdings hilft dann ein Abluß am 
Eingang auch nichts, es wird ja nichts empfangen, was das Rauschen 
abschafft.

Evtl. Scartkabel modifizieren, Audio Out-L und Audio Out-R auf der 
Fernseherseite im Scartkabel auftrennen oder zum Test mal mit FBAS/Audio 
über Cinch  anschließen, wenn möglich.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder bau den Tuner aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.