www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BTM222 Konfigurationsproblem


Autor: Eee E. (snake4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein BTM222 und möchte dieses konfigurieren, Name, Pin usw.

Ich habe keine Ahnung was das Problem ist aber ich bekomme immer ERROR 
zurück.

Wenn ich AT sende bekomme ich ein OK
Wenn ich ATI0 sende bekomme ich Firmware v4.22
Wenn ich ATI1 sende bekomme ich die Einstellungen

Wenn ich allerdings ATN=Nochwas oder ATP=4598 oder ähnliches sende 
bekomme ich ERROR zurück.
Ich bin mir aber ziemlich sicher dass die Befehle richtig ankommen denn 
wenn ich das ganze connecte und dann die Befehle sende bekomme ich sie 
über Bluetooth richtig angezeigt.

Sende ich etwas falsches oder hat irgend jemand eine Ahnung was das 
Problem sein könnte?

MfG

Autor: Eee E. (snake4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das Problem ja auch nicht, aber vielleicht siehts damit jemand:

Uart:   A
Uart:   OK
Uart:   ATC=1, HARDWARE FLOW CONTROL
Uart:   ATD=0000-00-000000, NEVER SET BLUETOOTH ADDRESS
Uart:   ATE=1, ECHO CHARACTERS
Uart:   ATH=1, DISCOVERABLE
Uart:   ATK=0, ONE STOP BIT
Uart:   ATL=2, BAUD RATE is 19200
Uart:   ATM=0, NONE PARITY_BIT
Uart:   ATN=Serial Adaptor, LOCAL NAME
Uart:   ATO=0, ENABLE  AUTO CONNECTING
Uart:   ATP=1234, PIN CODE
Uart:   ATQ=0, SEND RESULT CODE
Uart:   ATR=1, SLAVE ROLE
Uart:   ATS=1, ENABLE AUTO-POWERDOWN OF RS232 DRIVER
Uart:   ATX=1, ALWAYS CHECK '+++'


Das sind die Einstellung die es mir zurückgibt. Was mich aber verwundert 
ist dieses Echo. Was genau sollte denn da rauskommen? Ist das das A? Es 
ist aber immer ein A egal was ich sende.
Hat jetzt vielleicht jemand eine Ahnung was das Problem sein könnte ?

MfG

Autor: SPIDER 80 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

du musst das = weglassen

Also wenn du z.B. die Baudrate ändern willst,
dann musst du ATL3 für 38400 Baud eintippen.

Ich bin auch darauf hineingefallen :)

Autor: Eee E. (snake4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mal versucht, aber bei ATP3434 und ATNSth bekomme ich das 
gleiche Ergebnis.

Trotzdem danke.

Und es scheint mir ja auch die Möglichkeit zu geben die jeweiligen 
Optionen abzurufen indem man einfach ein ? dahinterhängt (nach dem 
Datenblatt), funktioniert bei mir aber leider auch nicht, auch nicht 
ohne ?

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das gleiche Problem hatte ich auch einmal, wenn man das Modul per µC 
oder Textdatei automatisch konfigurieren will. Immer nur ERRORs oder gar 
keine Annahme des Kommandos.
Ich will nicht behaupten es ist DIE Lösung (vielleicht gibts noch eine 
andere):
Das Modul benötigt zwischen einzelnen Zeichen, also z.B. atn=Name 
mindestens 40ms Zeit.
Also so konfigurieren (µC):
a <delay 40ms>
t <delay 40ms>
n <delay 40ms>
= <delay 40ms>
N <delay 40ms>
a <delay 40ms>
m <delay 40ms>
e <delay 40ms>
Dann klappst. Eventuell sollte man auch zwichen den Kommandos auch 
nochmal 20ms als Delay dazwischensetzen.
Wenn man über den PC z.B. eine Textdatei mit den Konfiguration sendet, 
muss manentsprechende Pausen im Terminalprogramm einstellen. (Zeilen und 
Zeichenverzögerung).
Nicht sehr schön diese Sache, aber sie funktioniert.

Gruß

Autor: Eee E. (snake4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Und da soll jemand drauf kommen?
Naja jetzt gehts.

MfG

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich verwende ebenfalls das Modul (welches echt cool ist) um meinen 
Roboter fernzusteuern. Ich verwende bisher die Standardeinstellungen ja 
ohne Konfiguration läuft und ich ohne Probleme im Interrupt Betrieb 
Daten seriell übertragen kann und auch im AVR ankommen (AT90USB).

Zum Problem:
Ich möchte gerne das Modul in z.B. "Roboter1" umtaufen weil mit "Serial 
Adaptor" nicht so gefällt.
Beim Versuch die per AT Befehl zu erledigen, bekomme ich zwar auf jedes 
gesendete Byte ein Echo (das gleiche Zeichen) aber nach dem AT Kommando 
weder ein Error noch ein OK. Ich kann also AT kommandos senden so viel 
ich will diese werden aber meiner meinung nach nicht angenommen. Auch 
nach mehreren Versuchen den ATZ0 (Werkseinstellungen) Befehl zu senden 
ergab sich keine Änderung.

Zum Anschluss des Moduls:
- Spannungsversorgung 3.3V
- Alle GND auf Masse
- Sende und Empfangsleitung über Schmitttrigger am AVR
- LED an Pin 11 u. 13 (11 Blinkt bei Datenübertragung und 13 blinkt 
solange keine Verbindung besteht und leuchtet dann sobalt die Verbindung 
aufgebaut ist).
- Resetleitung mit der AVR Resetleitung verbunden (liegt immer bei 2.7V)


Hat jemand so ein ähnliches Problem schon mal gelößt ??

Gruß Stefan

Autor: Eee E. (snake4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn du nach jedem gesendeten Zeichen das gleiche Zeichen als Echo 
zurückbekommst vermute ich mal du sendest die Zeichen zu langsam. 
Vielleicht hat das bei mir auch an etwas anderem gelegen, aber ich bekam 
immer den kompletten Befehl zurück nachdem ich alle Zeichen gesendet 
hatte.

MfG

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mit einem Beispielcode von Bluetooth BTM222 Relaikarte
Ulrich Radig angefangen. Er wartet auch nach jedem Zeichen während der 
konfiguration auf ein Echo des gesendeten Zeichen. Ich habe es mit 40ms 
Pause nach jedem Zeichen versucht und ohne. Aber das ist nicht mehr mein 
eigentliches Problem, ich kann im verbundenen Zustand nun gar nichts 
mehr versenden, es kommt nur noch Schrott an beiden seiten an. Wenn ich 
eine 1 vom PC Terminal versende kommt 0xFFh an ??? Ich habe sogar schon 
meine ganzen Routinen mit denen von kreatives-chaos.com ausgetauscht 
ohne Erfolg.
Sobalt das Grundlegende wieder funktioniert melde ich mich wieder.

Gruß

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,

das Problem ist behoben, da ich im Büro regelmäßig eine geschossen 
bekomme wenn ich mein Fenster auf mache ...... mehr brauch ich nicht zu 
sagen.
Schnell einen neuen BTM draufgelötet (ich bestelle immer zwei Bauteile), 
angeschlossen, Terminalprogramm gestartet und nach dem Aufbau der 
Verbindung die heiß erwarteten Meldungen DISCONNECT und CONNECT

Trotzdem vielen Dank

Gruß

Autor: Der Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ebend das gleiche Problem,
es kommt nur ein Echo zurück.

Die Lösung war das Setzen eines "CR" nach dem Senden. Jetzt gehts.

Gruß Der Bruno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.