www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Besserer Kontrast in VW Tacho MFA gewünscht


Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo LCD-Experten,

die Bordsuche und Google habe ich nun schon 3 Stunden seit dem Frühstück 
gequält, aber leider nichts gefunden.
Vielleicht kann mir ja einer von euch Wissenden helfen!?

Ich habe den Tacho meines VW Tourans, wie viele andere VW-Freaks auch, 
von Blau auf weiße Hintergrundbeleuchtung umgebaut, so wie es die neuen 
VW Modelle auch haben.

Nun habe ich weiterhin die 15 roten LEDs gegen weiße LEDs getauscht, was 
einen erheblichen Aufwand zur Folge hatte, da die komplette Parallel- 
und Reihen-Schaltung der 15 LEDs inkl. Vorwiderstände auf Grund der 
veränderten Flußspannung geändert werden mußte.

Nachdem dieser Akt vollzogen war, habe ich noch die Farbfilterfolie 
gegen eine weiße ausgetauscht und sehe nun ein leicht diffus blaues 
Display mit weißen Zeichen, genauso, wie es früher in Rot leuchtete.

Nun weiß ich durch die Suche hier im Bord, das es bei fast jedem Display 
möglich ist, den Kontrast durch Ändern einer extern anliegenden 
Spannung, zB der Vss, zu optimieren.

Meine Frage nun an euch: kennt jemand diese Art von Displays und kann 
mir sagen, welcher Anschluß-PIN für den Kontrast zuständig ist?
In meinem Tacho ist die kleine MFA eingebaut, wenn das noch von Nutzen 
sein sollte.

Ich habe auch schon verschiedene Messungen gemacht, 5V und 3V an 
verschiedenen PINs gemessen, diese Spannungen auch schon reduziert, aber 
ohne den gewünschten Erfolg.

Hat jemand Ahnung von der Materie?

Frohe Weihnachten
Gruß Micha

Autor: Gabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

funktioniert die Helligkeitseinstellug via Poti (Klemme58d) denn nicht 
fürs Kombi nebst MFA?

Gruß
 Gabi

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Helligkeitseinstellung funktioniert. Damit werden aber die 15 
LEDs via PWM gedimmt, also die Hintergrundbeleuchtung. Damit hab ich 
mich ja schon beim Umbau von Rot auf Weiß rumgeschlagen.

Ich möchte nun aber den Kontrast ändern, also in wie weit das LC-Display 
bei Sperrung das Licht noch durchlässt oder nicht. Und das geht nur am 
Display selbst, nicht mit den LEDs.

Gruß Micha

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was hat die Helligkeitseinstellung (der LEDs) mit dem Kontrast der 
LCD zu tun ???

Die LCDs die ich kenne, benötigen eine negative (Kontrast-) Spannung 
bzgl. GND. Vielleicht mal danach suchen bzw. messen! Aber ich habe wenig 
Hoffnung, dass Du damit was erreichst oder sogar was verbesern kannst!
Soweit ich das Thema "Tachoumbau" belesen habe, liegt das eher an der 
falschen Position Deiner Polarisationsfolie (Drehwinkelabhängigkeit).

Gurgel mal nach MFA + invertieren...

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Helligkeitseinstellung (der LEDs) haben mit dem Kontrast nichts zu 
tun.

Das die Polarisationsfolie daran Schuld hat glaube ich nicht so recht, 
da ja auch schon im Originalzustand das LCD relativ kontrast-arm 
arbeitet, also vom Erbauer so gewollt (VDO).

MFA + invertieren heißt soviel ich erlesen habe, das man die Anzeige 
invertieren tut, also alles was leuchtet wird schwarz und 
umgedreht.....wems gefällt.

Ich hingegen möchte dies aber nicht, sondern einfach nur mehr schwarz 
und mehr weiß, also mehr Kontrast.

Würde es jemanden helfen, wenn ich mal eine Bezeichnung am Display suche 
und bei dieser Gelegenheit mal alle PINs durchmesse und deren Werte hier 
poste, sollte ich keine Bezeichnung finden, wovon ich mal ausgehe?

Gruß Micha

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Helligkeitseinstellung (der LEDs) haben mit dem Kontrast nichts zu
>tun.
Weiß ich ;-)
War auch auf @Gabi bezogen

>MFA + invertieren heißt soviel ich erlesen habe, das man die Anzeige
>invertieren tut, also alles was leuchtet wird schwarz und
>umgedreht.....wems gefällt.
Ich wollte damit nur sagen, dass sehr viele Leute mit der Positionierung 
diese Folie experimentiert haben, um besseren Kontrast zu erhalten. Man 
muss damit nicht gleich das Display invertieren...

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast schon Recht, die Folie ist ein entscheidendes opt. Bauteil.
Aber wie ich schon schrieb, gehe ich mal davon aus, das VDO die richtige 
Folie eingesetzt hat.
Außerdem ist die Folie auf die Außenseite vom Betrachter aus gesehen 
aufgeklebt, so das man sie nicht mal eben so zu Experimenten austauschen 
könnte.

Gruß Micha

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollt das Thema nochmal hoch holen weil ja der eine oder andere 
vielleicht doch nochmal seinen Senf dazugeben möchte.
Habe mittlerweile auch noch mal das LCD gesichtet:

- keine Bezeichnung
- 19 PINs (nicht alle belegt)
- für Anschlußschema noch keine Zeit gehabt

Habe mittlerweile auch diverse Kataloge und Anschlußschemen anderer LCDs 
gefunden. Diese haben in der regel 14 bzw. 16PINs:

8xDaten
Masse
+5V
Select
Enable
Lesen/Schreiben
Display-Spannung (Kontrast)

15 - LED+
16 - LED-

Meint ihr, das dieses LCD in der VW Anzeige ähnliche Anschlüsse hat oder 
gibt es da 1000 Varianten?
Es handelt sich im Übrigen um die kleine MFA, auch FIS 
(FahrerInformationsSystem) genannt.

Gruß Micha

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch (modernere?) LCDs bei denen der Kontrast per 
Befehl/Software eingestellt wird.

In deinem Fall dürfte aber die Analyse der Leiterplatte oder das messen 
der Spannungen an den Pins erfolgversprechend sein. Da wo Daten rüber 
rauschen (schnelle wechsel von 0 auf 5V) kann schon mal keine 
Kontrasteinstellung sein.

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal noch ne prinzipielle Frage zu LCDs:
der Spalten- und Zeilentreiber-Chip braucht 5V, dort braucht man nicht 
rumfummeln.
Aber die anderen Spannungen die so um die 3V sind, die könnten ja in 
Frage kommen. Weiterhin hab ich gelesen, das manche Displays auch eine 
negative Spannung brauchen.

Meine Frage: wo liegt denn die Schmerzgrenze der LCDs, also nicht höher 
als 5V nehm ich mal an, und in der anderen Richtung nicht mehr als -3V 
oder was würdest du sagen?

Gruß Micha

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn das ein LC-Display mit Controller? Oder ist das ein "nacktes" 
Display, das von einem Baustein auf der Tachoplatine angesteuert wird?

Bild?

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Foto ist ähnlich da schon wieder im Fzg!
Aber ich kann sagen, das das Display 19 PINs hat und in der flexieblen 
Zuleitung einen quaderförmigen silbernen Chip der die Signale dekodiert 
und auf die Zeilen und Spalten schickt.

Die Signale wiederum kommen von einem Prozessor der auch das 
CAN-Interface beinhaltet.

Gruß Micha

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann ist das kein controllerloses Display. Das mit der 
Kontrastspannung aber ist knifflig. Es kann sein, daß diese vom 
Controller auf dem Kabel erzeugt wird und bestenfalls per Software 
einstellbar ist, es kann aber auch sein, daß sie extern erzeugt wird, 
also irgendwo aus der restlichen Elektronik kommt.
Es kann auch sein, daß sie vom Controller erzeugt und mit einem extern 
angeschlossenen Widerstand verändert werden kann.
Ohne nähere Informationen über das Display wird das nicht so leicht zu 
klären sein.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde es was nützen, wenn ich euch mal eine skizze über die externe 
Beschaltung beilege? Könnte es nächstes Jahr abmalen. Das ist nicht 
viel, alles passive Bauelemente.

Gruß Micha

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Würde es was nützen, wenn ich euch mal eine skizze über die externe
> Beschaltung beilege?
Ja.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal bei VW gefragt? Übrigens: durch die Bastelei ist die 
Kfz.-Zulassung erloschen, spätestens beim nächsten TÜV ist Ende, die 
Prüfer kennen ihre Pappenheimer!

Autor: gastritis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei VW nachzufragen, bringt genau -nichts-.

Die Tachoeinheiten werden von Zulieferern wie VDO, Siemens, MotoMeter 
etc. hergestellt. VW legt in einem Lastenheft die Abmaße, zu verwendende 
Werkstoffe, Funktionalität, u.s.w. fest. Bzgl. der verwendeten Bauteile 
wird den Zulieferen ein gewisser Spielraum gelassen, d. h. das LCD auf 
einem Siemens-Tacho muss nicht das selbe Bauteil wie das auf einem vom 
VDO sein! Wichtig bei solchen optischen Bauelementen sind für VW 
lediglich gewisse Grunddaten wie Kontrast, Helligkeit, Farbtemperatur u. 
Funktion bei Minusgraden/Hochtemperaturen. Im Normalfall wissen noch 
nicht mal die Kollegen aus der FE (Forschung und Entwicklung), was genau 
in dem Tacho steckt - geschweige denn, dass diese Einblick in die 
Software auf den Geräten hätten! Außerdem lassen sich einige Zulieferer 
bestimmte Teile extra anfertigen - bei Abnahmemengen von über 1.000.000 
Tachoeinheiten p.A. wahrscheinlich die kostengünstigste Lösung! Wenn 
also irgendwo nachgefragt werden sollte, dann beim jeweiligen 
Zulieferer. Ich jedoch würde mir keine Hoffnungen machen, das ein 
Unternehmen wie z.B. VDO Teile ihrer "Betriebsgeheimnisse" verrät, weil 
einem (bitte nicht übel nehmen!) LED-Tuner der Kontrast im 
Kombiinstrument nach Umbau nicht ausreichend ist.

Die Aussage, das durch den Eingriff in die Tachoeinheit die 
Betriebszulassung erloschen sei, ist gelinde gesagt absoluter Quatsch. 
TÜV, Dekra u.s.w. interessieren sich einen Schei... für sowas!

Es handelt sich nicht um einen verplombten Tachographen mit 
Beweiswirkung wie z.B. in LKWs.

Es steht jedem frei, die Farbe der Beleuchtung zu ändern, oder auch den 
Tacho komplett rauszuschmeissen oder durch ein anderes Modell zu 
ersetzen! Selbes gilt für "die Manipulation an dem 
Gesamtwegstreckenzähler". Wer Lust und Laune hat, kann die 
Gesamtwegstrecke vor Antritt jeder Fahrt auf 0 zurücksetzen, solange er 
einen potentiellen Käufer des Fahrzeuges über die tatsächlich 
zurückgelegte Wegstrecke aufklärt.

Für alle die's genauer wissen wollen, empfiehlt sich ein Blick in die 
StVZO, was mindestens in einen Tacho gehört (sofern denn überhaupt einer 
verbaut werden muß).

Beste Grüße & guten Rutsch!

Autor: Micha Heine (micha0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich danke dir, gastritis!! Besser hätte ich es nicht formulieren können.
Hoffentlich entbrennt jetzt nicht der TÜV-Streit zwischen Dirk J. und 
dir und mir.

Eigentlich wollte ich nur mal wissen wie der Kontrast geändert werden 
kann.....

ebenfalls guten Rutsch und ....naja, das dann im neuen Jahr

Gruß Micha

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier entbrennt nichts, nur das Feuerwerk morgen. Guten Rutsch!

Autor: Enrico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@micha, iss zwar schon ne weile her aber hast du es gelöst? bei mir 
isses so das ich mein FIS selber gewechselt habe und es zu hell ist, bzw 
die restlichen Pixel die eigentlich nicht angesteuert werden sollen 
leuchten etwas mit und da wollt ich auch den Kontrast ändern. scheint 
wohl doch nicht so einfach zu sein, mit der weiteren Invert folie komm 
ich nicht weiter, es bleibt so.

MFG Enrico

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.