www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OP Spannungsfolger arbeitet nicht sauber


Autor: Stephan Schwarz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe mir eine Differnzverstärker aus 3 OP`s aufgebaut.
(so wie im Elektronik Kompemdium beschrieben)
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...
oder siehe Anhang

Im Ergebnis gab es dann leichte Unregelmässigkeiten.Die
Differenzspannung am Eingang wurde nicht immer 1:1 am Ausgang
dargestellt. Das aber nur bei bestimmten Werten.
Nun habe ich mir einen OP genommen und erstmal einen der beiden
Spannungsfolger(Impedanzwandler am Eingang) angeschaut.
Dabei hab ich festgestellt, dass der Spannungfolger nicht korrekt
arbeite, wenn ich eine kleine Eingangspannung an den + Eingang gebe.

Beispieltabelle

U+         Ua

1V         0,3V
2V         1,3V
3V         2,8V
4V         4V
5V         5V
6V         6V
7V         7V
8V         8V

Der OP ist eine TI vom TYP TL071
http://focus.ti.com/lit/ds/slos080i/slos080i.pdf

und die Spannungversorgung ist unsymmetrisch 24V.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, die Spannungsversorgung ist unsymmetrisch. So wie ich das
Datenblatt verstehe, braucht der aber eine symmetrische
Spannungsversorgung also z. B. +-15V. Das würde dein oben beschriebenes
Verhalten erklären. Also entweder symmetrisch versorgen, oder ein
anderen OP (z. B. LM324) benutzen.

Gruß
Thorsten

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt sagt auf Seite 7 und 8, dass die
'Common Mode Input Voltage Range' VICR beie einer Versorgungsspannung
von +-15V typisch zwischen -12 und +15V liegt. Das kann man
näherungsweise auch so lesen, dass die Eingangsspannung 3V größer sein
muss als die negative Versorgung und bis an die positive Versorgung
gehen darf.
Bei 5V-Versorgung darf man also nur bei Eingangsspannungen zwischen 3
und 5 Volt ein Vernüftiges Ergebnis erwarten.
Deine Messreihe scheint das zu bestätigen...

Autor: Stephan Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Datenblätter liest ist klar im Vorteil :-)
Leider hab ich da ab und an meine Probleme das alles zu verstehen.
Aber danke für die INFOS Jungs.
Ich dachte mir auch schon , das es bei der einfachen Schaltung nur am
OP liegen kann.
Bisher war ich der Meinung, das es den OP`s mehr oder weniger gleich
ist, wie Sie mit Power versorgt werden.
Werde wohl mal einen anderen TYP probieren und dann berichten.

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-> Rail-to-Rail OP, der sollte das können. Bis auf ein paar mV überhalb
GND liefern die korrekte Ergebnisse.

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.