www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NGW100 Bootloader hobs


Autor: Philipp H. (ennox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein NGw100 Board was mir beim Löschen des 
Bootlaoderflashbereiches abgestürzt ist. Ich hatte es über die RS232 
angeschlossen. Es löschte die passenden Segmente aber das war es dann. 
Es kehrte nicht zum prompt zurück.

Da ich keine Möglichkeit habe es wieder ans leben zu bekommen und mir 
ein JTAGICE MKII ein wenig teuer erschneint, suche ich jemanden der ein 
solches Ding oder einen nachbau besitzt.
Es ist zum größten Teil meine Technikerarbeit und bin schon seid einer 
Woche ziemlich verzweifelt nach einer Lösung am Suchen.

Kann mir eventuel jemand von euch helfen ?

Mit freundlichen GRüßen

Philipp

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier: 
http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...

Das ist ne Anleitung um das NGW mit nem Wiggler-Adapter zu 
programmieren.

Ansonsten kann auch der Dragon und das STK600 den AVR32 über JTAG 
flashen.

MfG
Marius

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp H. schrieb:
> suche ich jemanden der ein
> solches Ding oder einen nachbau besitzt.

Du hast mail.

Gruß
Udo

Autor: Philipp H. (ennox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die fixe Antwort.

Das STK600 schließe ich mal für mich aus.

Der Wiggler-Adapter sieht sehr interressant aus und ist eindeutig die 
günstigste Möglichkeit. Da ist mir jetzt aber leider noch nicht klar 
welche PInne ich zusammenlegen muss wegen dem Schnitstellenunterschied 
zu den ARM Prozzies.

Beim Dragon steht das er sämtliche 8BIt MCPS programmieren kann und 32k 
Flashbausteine debuggen kann und du bist Dir sicher das es damit geht ?

Autor: dragon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Dragon ist seit dem letzten Update im Dezember in der Lage AP7 
zu flashen und zu debuggen.

Autor: Philipp H. (ennox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Atmel Seite sind die AP7 Proz noch net aufgeführt zumindest 
nicht der AT32AP700.

Also könnte ich dieses bestellen, update und falschen ?

http://de.mouser.com/ProductDetail/Atmel/ATAVRDRAG...

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp H. schrieb:
> du bist Dir sicher das es damit geht ?

Ja, schaust du hier:
Beitrag "Re: AVR Dragon = preiswertes JTAGICE mkII ?"

und hier findest du die Anleitung zum flashen:
http://www.avrfreaks.net/wiki/index.php/Documentat...

Autor: Philipp H. (ennox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau diese Anleitung hat zum Tod zum meines Boards geführt :-)

hatte das über die RS232 und einem TFTP server gelöst. Habe das 
u-boot.bin File per tftp rübergeholt. Dann genau nach der entsprechenden 
Anleitung das flash gelöscht und dabei halt ........

aber danke Dir werde Dir das Board schicken das ich es wieder ans laufen 
bekomme

MFG

Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.