www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Speicher voll?


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt schon einige Zeilen an C-Code in mein Controller 
reingeklopft.
Jetzt kommt seit dem ich eine neue, recht große Funktion neu 
hineingeladen habe:

Fatal Error[e89]: Too much object code produced (more than 0x1000 bytes) 
for this package.

Ich benutze ein MSP430F449 mit der Software von IAR.

Was kann ich jetzt tun?
Muss ich mein Code komplett neu schreiben?

MfG
Chris

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, angeblich hat der  60 KB an Flash? Quelle:
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/msp430f449.html

Da passt die Fehlermeldung irgendwie nicht so recht, denn wenn man nach 
der geht wäre ja schon bei > 4 KB Schluss.

Autor: Albert ... (albert-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du noch keine Code Optimierung angeschalten hast könntest du über 
diese Versuchen etwas einzusparen. ob es reicht ist ne andere Frage.
Ansonsten könntest du versuchen Sachen die du nicht so oft brauchst in 
einem Externen Speicher abzulegen.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, es kann natürlich auch sein, dass es eine willkürliche Begrenzung in 
der Software ist: Eine kommerzielle Version vom IAR könnte mehr als 4K 
an Objektcode erzeugen, aber eine freie Version (die Du womöglich 
verwendest) hat eben diese Einschränkung. Lösung also: Entweder Code 
schrumpfen oder anderen Compiler/Lizenz besorgen.

Trotzdem ist die Fehlermeldung doof, da gehört selbstverständlich 
erwähnt dass das Limit des freien Compilers überschritten wird und man 
bitte jetzt die Brieftasche zücken möge :-)

Autor: Stefan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nur die Kickstart Version des IAR? Die ist bei diesem Target auf 
4K Code begrenzt. http://supp.iar.com/Download/SW/?item=EW430-KS4

=> Also Softwarewerkzeuge für das MSP430 Target anpassen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos,

jetzt bin ich ziemlich ratlos, weil kleiner als ichs bis jetzt in C 
geschrieben hab krieg ich das als Laie kaum hin.

Wie meint ihr das mit "Externen Speicher" auslagern?
Wie funktioniert das?

Der MCU hat doch nur den RAM und den FLASH.

grüße
Chris

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Danke für die Infos,
>
> jetzt bin ich ziemlich ratlos, weil kleiner als ichs bis jetzt in C
> geschrieben hab krieg ich das als Laie kaum hin.

Wenn du den Code zeigst, könnte man mal versuchen, ob da noch was geht.

Allerdings wäre die beste Option tatsächlich die, den Compiler zu 
kaufen. Der wird nicht die Welt kosten, und du bist derartige künstliche 
Beschränkungen los.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Chris schrieb:
>> Danke für die Infos,
>>
>> jetzt bin ich ziemlich ratlos, weil kleiner als ichs bis jetzt in C
>> geschrieben hab krieg ich das als Laie kaum hin.
>
> Wenn du den Code zeigst, könnte man mal versuchen, ob da noch was geht.
>
> Allerdings wäre die beste Option tatsächlich die, den Compiler zu
> kaufen. Der wird nicht die Welt kosten, und du bist derartige künstliche
> Beschränkungen los.

Entweder hab ich was bei IAR verpasst oder, was wahrscheinlicher ist, 
sind die Preise immer noch so wie früher...
Etwa 3000 USD
http://de.mouser.com/Search/Refine.aspx?Ne=254016&...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc Net schrieb:

> Entweder hab ich was bei IAR verpasst oder, was wahrscheinlicher ist,
> sind die Preise immer noch so wie früher...
> Etwa 3000 USD

Wow.
Das ist allerdings wirklich heftig.
Ich hatte eher mit so um die einen Hunderter gerechnet.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahem. Imagecraft glaub ich hat einen MSP430 compiler fuer ein paar 
hunderter. IAR ist eh kaum bedienbar.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Arc Net schrieb:
>
>> Entweder hab ich was bei IAR verpasst oder, was wahrscheinlicher ist,
>> sind die Preise immer noch so wie früher...
>> Etwa 3000 USD
>
> Wow.
> Das ist allerdings wirklich heftig.
> Ich hatte eher mit so um die einen Hunderter gerechnet.

Es gäbe noch die Baseline-Version mit einem Limit von 12 kiB-Code, die 
liegt dann bei nur 700 € - 900 €, oder als Limited-Edition ohne 
Code-Limit dann aber ohne Debugger und Misra-Checker...
TIs-Compiler sind dagegen günstig: Kostenlos mit 16 kiB-Limit oder 
unbegrenzt für um die 400 €.
Also entweder Geld ausgeben oder das ganze auf den mspgcc oder 
TI-Compiler portieren...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Alternative zum IAR ist die nichtkommerzielle Lizenz von Rowley 
Crossworks. Kommt mit 'ner IDE, hat 'nen brauchbaren Debugger, 
unterstützt die üblichen JTAG-Interfaces und kennt alle MSP430-Derivate. 
Vollständige Floatingpoint-Unterstützung, und Codegenerierung für 
MSP430X (mit 20-Bit-Adressraum, wie z.B. im 'F5438) sind auch mit dabei.

Damit ist das Teil etwas interessanter als die freie mspgcc-Toolchain, 
die den Entwicklungen von TI etwas hinterherhinkt und auch nicht ganz 
einfach zum Laufen zu bekommen ist.

Die nichtkommerzielle Lizenz kostet 150 USD, was auf um die 100 EUR 
hinauslaufen dürfte.

Einzige Einschränkung dieser Version ist, daß damit eben nicht 
kommerziell gearbeitet werden darf.

Crossworks gibt es auch für Linux, Mac OS X und Solaris.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje....

des ja alles verdammt teuer ....
Privat ja fast nich finanzierbar -.-.

Naja ich versuch mal mein Glück weiter.

Aber zumindest weiß ich dass es nur begrenzt an meinem Code liegt :-).

Danke sehr für eure Hilfe und ein gutes Jahr 2010,

grüße

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll das was komerzielles werden? Ansonsten kannst du auch die 30 Tage 
Vollversion von IAR nehmen und z.B. auf einem Virtual PC installieren 
bei dem (zufällig) die Konfiguration so eingestellt ist, das die PC Zeit 
nicht weiter läuft... ;)

Autor: LM317 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die MSP430 gibts auch ein GCC Port.

http://mspgcc.sourceforge.net/

Cheers

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee soll nix kommerzielles werden.
Ist für die Uni....

Muss mich mal schlau machen, hab leider nicht mehr soviel Zeit ...
Von dem her werd ich wohl die 30 Tage Version nehmen...

grüße
Chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.