www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik VA Rohr von Innen Beleuchten


Autor: Hans Störer (muck135)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich möchte mir ein Hifi Rack bauen. Das soll Teilweise aus VA Rohr 
bestehen so ca 45 mm Durchmesser. Ich habe mir da vorgestellt das an 
bestimmten stellen am Rohr Licht austreten soll so wie eine Indirekte 
Beleuchtung. Ich habe mir das so gedacht das ich da eine Farbige 
Neonröhre einstecke und in das Rohr an den Stellen Löcher ein Bohre da 
wo das Licht austreten soll.Wo bei dann die Löcher ja recht groß sind. 
Oder kann man das auch mit so LED oder so was machen? Was braucht man da 
alles zu? Danke

Autor: Kopfkratzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst Du dabei auf mikrocontroller.net?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann das so oder so machen.
Beides sieht - meiner Meinung nach - ziemlich mies aus,
weil der Blickwinkel unter dem das Licht erkennbar ist,
eingeschränkt ist.

Innen beleuchten (deine Neonrühre) und direkt hinter den
Löchern noch eine Streuscheibe (farbiger Kunststoff aus dem
Disco-Bedarf, aufgerollt ins Rohr stecken wo er sich wieder
entrollt bis er an der Wand liegt) führt sicher zu besserer
Optik.

Über Lampenwechsel Gedanken machen, auch bei LEDs.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schon mal VA Rohr bohren mußte, der weiß: Das macht ganz wenig Spaß.
Da würde ich lieber Plasterohr nehmen und anschließend behandeln lassen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer schon mal VA Rohr bohren mußte, der weiß: Das macht ganz wenig Spaß.
>Da würde ich lieber Plasterohr nehmen und anschließend behandeln lassen.
VA geht schon - man muß nur den richtigen Druck (sprich Vorschub) 
finden, damit der Bohrer nicht zu sehr schleift (also verschleißt) ...

Autor: Kopfkratzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schnittgeschwindigkeit ist entscheidend.

Autor: gaston (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo bei dann die Löcher ja recht groß sind.

was sich dann, eher nach den einsatz einer flex anhört.   ;-)

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Schnittgeschwindigkeit ist entscheidend.

... und der Bohrer und die Schmierung. :-)

Jens hat schon recht! Ist der Vorschub zu niedrig, verhärtet das 
Material, Kaltverfestigung nennt sich das. Dafür sind VA-Stähle 
besonders anfällig. Danach geht fast nichts mehr weiter.
Also HSS-E-Bohrer (für VA), gefühlt niedrige Drehzahl (besser zu wenig 
als zu viel) und nicht drauf rumrutschen sondern Vorschub. Dazu ein 
Schneidöl und schon gehts.


Gruß,
Nick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.