www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leistungsaufnahme ATmega32


Autor: Hans Peter (gableguy2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will meinen ATmega32 über einen Solaranlage mit AKKU versorgen.
Um die ganze Anlage auszulegen, brauche ich aber Daten über den ATmega. 
Er braucht 5V, aber wieviel Strom, und welche Leistungsaufnahme hat er?
Habe im Netz leider nix gefunden.


Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Autor: M. Beffa (m_beffa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon im Datenblatt nachgesehen?

Seite 288.

Autor: Tauwetter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da solltest Du besser im Datenblatt suchen :-)

Es gibt verschiedene Modi, um die Stromaufnahme zu senken. Entscheidend 
dafür ist aber, welche Arbeiten vom ..32 noch verrichtet werden sollen, 
oder ob er regelmäßig aufgeweckt werden soll.
In der Regel verbrauchen die Zusatzschaltungen (Spannungsregler, +++) 
mehr, als ein fest schlaufender AVR-Mega.
Wieviel Strom darf er oder die gesamte Schaltung denn verbrauchen?

Autor: Hans Peter (gableguy2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der ATmega soll regelmäßig seine AD Eingänge abfragen, den Mittelwert 
bilden und Ausgänge schalten.
Ich will es erstmal theoretisch berechen, also mir würden max Werte 
reichen, damit ich meine Anlage auslegen kann.
Wenn ich den ATmega betreibe, dann habe ich Ihn an 5V angeschlossen und 
laut Netzteil sind es ca. 160 mA.


LG

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich den ATmega betreibe, dann habe ich Ihn an 5V angeschlossen und
> laut Netzteil sind es ca. 160 mA.
da stimmt etwas nicht, mit 160mA könntest du bequem 50Atmels betreiben - 
oder hast du noch 10 LEDs sie irgendetwa anzeigen?

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne in DB zu schauen -> reicht dicke!

Autor: Hans Peter (gableguy2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versorge mit dem Netzteil eine Steckbrett, auf dem noch LDR´s, 
Kondensatoren und Widerstände sind.

Ich brauche ja nur einen groben Wert.
Ich habe irgendwas mal von max. 200mA gelesen an den PINs, kann das 
sein?
Wenn ich das mal 5V rechen, dann habe ich 1W, kann das sein, oder 
hinkommen?

LG

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 200mA ist der Strom der Maximal über den Pin fließen darf, das hat 
aber nichts mit der Leistungsaufnahme des Atmel zu tun. Wenn du z.b. 10 
LEDs an den Atmel hängt dann brauchen die LEDs den Strom nicht der 
Atmel.
Der Stromverbrauch von Atmel steht im Datenblatt.

Autor: Hans Peter (gableguy2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Datenblatt auf Seite 288 sind die verschiedenen MHz angegeben. Ich 
verwende aber 5V und 1MHz, da steht aber nix dazu.
Blicke da auch nicht so wirklich durch, was bedeutet Die Spalte "Typ"?
Wenn ich davon ausgehe, dass der mC 8MHz und 5V hat, dann brauche ich 
max. 15mA. Das ergibt 75 mW, oder liege ich da falsch. Dazu kommt ja 
dann noch die Schaltung mit den Widerständen usw. oder?

LG

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was bedeutet Die Spalte "Typ"?

Na was könnte das heissen, wenn daneben "Min" und "Max" stehen?

Solche Typen werden immer Probleme haben....

Autor: Hans Peter (gableguy2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, also wenn mein Typ nicht da steht, hat er auch keine Probleme.
Aber was ist denn genau mit z.B. Typ:12 oder 1,2 gemeint?
Und mit welchem Strom kann ich rechnen?


LG & DANKE

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mindest - Typisch - Maximal

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Hans Peter (gableguy2000)

>Und mit welchem Strom kann ich rechnen?

RTFM!!!

Dort steht der Stromverbrauch in Abhängigkeit der Betriebsspannung und 
Taktfreqeunz drin! Unter der Überschrift "Typical Characteristics".

MFG
Falk

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schaust gerade das allererste mal in ein Datenblatt, richtig?
Wenn du weiterkommen willst sollte in Zukunft der erste Schritt sein ins 
Datenblatt zu schauen und dann die Schaltung aufzubauen.

Min Typ Max  -  Minimum Typisch Maximum

Autor: I. E. (anfaenger69)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also:

Wenn Du 9MHz fährst, dann verfolgst Du den grünen Pfeil hoch bis zu der 
Linie, wo Du die rosafarbene 5V Linie antriffst. Dann gehst Du 
waagerecht nach links zu der Skala rüber, auf der der Verbrauch in mA 
steht (roter Pfeil). Dorst erkennst Du, dass der Prozessor ein bisschen 
mehr als 4mA Eigenverbrauch hat. Wenn Du daran noch eine LED betreibst, 
musst Du den Eigenverbrauch des Prozessors und den Eigenverbrauch der 
LED zusammen zählen. Bedenke, dass die Tabelle für den IDLE mode ist, 
das bedeutet, wenn der Prozessor nichts besonderes zu tun hat. 
Dementsprechend gibt es auch andere Tabellen, bei dem Du den 
Höchstverbrauch messen kannst. Das ist dann die Tabelle mit der 
Überschrift "Active Supply Current 1-20MHz".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.