www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Delta T


Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

gibt es eine einfache Lösung zur analogen Delta T Messung

Zeitbereich ca. 10-300sec,
Spannungsbereich 0-10V
Ausgang sollte eine Spannung proportional zum Delta T sein

wenn sonst nichts geht, muss ich halt nen µC nehmen

Peter

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10-300s ist halt ein extremer Bereich.
Eine Möglichkeit wäre ein Zähler (4040) der die Dauer misst und das
Ergebnis auf einen DA Wandler gibt. Die Ausgangsspannung ist direkt
proportional der Anzahl an gemessenen Impulsen, also der Zeit.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4040 ist doch schon ein toller Ansatz. Ich glaube, das ist ein 12
stufiger Zähler, oder? Wenn du den mit 13,65 Hz taktest(4096 / 300),
die Binärausgänge auf ein R/2R-Netzwerk schaltest hast du den
Wertebereich. Wenn irgendein Triggerpunkt erreicht ist den Zähler
resetten. Das Analogsignal evtl. über einen OPV puffern.
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch eine ideale Anwendung für einen 8-Pin AVR. Der Timer mißt
die Periode und gibt das DA-Signal per Soft-PWM aus. Klein und fein.

Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

danke bis jetzt für eure Mithilfe !
hier die Beschreibung, worum es geht:
ein Ölstandsensor liefert ein Signal (4..20mA) proportional zum
Ölstand
wenn dieser Ölstand in z. B. 300 sec (Zeit einstellbar)
um mehr als einen eingestellten Wert absinkt = Alarm
d. h. ich kann nicht jedesmal 300 sec warten (Zählermethode)
da es möglich ist, dass wenn der Zähler startet der Ölstand 299sec.
lang OK ist und dann in 2 Sekunden stark absinkt, d. h. ich würde
299 sec. zu spät reagieren
hätte ich 2 sec. später den Zähler gestartet wäre alles OK

Peter

Autor: Stephan Hochberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist dann nicht ein Differenzierer die geeignete Lösung um die schnelle
Änderung zu erfassen? Für einen statisch zu niedrigen Pegel gibts ja
vermutlich einen eigenen Alarm.

Autor: Tassilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was hälst Du von einem Integrator!!

Am Eingang (-) des OP's hängst Du ein Poti dran (Variable
Eingangsspannung). vom Ausgang des OP's legst Du ein großes C zurüch
an den - Pin!! Den Plus auf Masse!

Liebe Grüße
Tassilo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.