www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RDM Transfer beim DMX Protokoll


Autor: Georg Hausler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann mir jmd erklären wie der RDM Transfer beim DMX Protokoll 
funktioniert? Wer startet einen möglichen RDM Transfer (das Pult oder 
die Scheinwerfer selber) und wie wird dieser wieder beendet?

Wie wird so ein RDM Transfer eingeleitet? Gibt es hier irgendein 
Commando welches nach dem Startbyte sofort geschickt wird?

Gruß
Georg

Autor: Benedikt Patt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: derGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird RDM über die Pin 4 und 5 der DMX-Buchse übertragen? Hab das mal so 
gelesen...

Autor: Georg Hausler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den Link, kannst du mir noch genauere Informationen geben, 
wann diese RDM Daten auf die DMX-Leitungen gelegt werden? Normalerweise, 
wenn ein Movinglight in Action ist, werden ständig DMX-Daten gesendet - 
können dann gleichzeitig DMX-RDM Daten vom Scheinwerfer zur Konsole 
gelangen über die RXD-Leitung?

derGast schrieb:
> wird RDM über die Pin 4 und 5 der DMX-Buchse übertragen? Hab das mal so
> gelesen...

es werden nur die ersten drei Pins benutzt - mit oder ohne RDM 
Funktionalität.

Gruß
Georg

Autor: Georg Hausler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw. etwas besser erklärt: wann zu welchem Zeitpunkt sendet ein 
Scheinwerfer seine RDM DAten, wenn ständig DMX-Daten am Bus anliegen? 
Wie wird das vereinbart, wer wann wie senden darf?

Oder wird ähnlich wie beim USB-Bus nur vom Host / Master ein RDM-Pkt 
geschickt und sofort im Anschluss daran sendet der Client die 
entsprechende Antwort / Daten zum Host zurück?

D.h. der DMX-Datenstream wird solange unterbrochen bis der Host die 
RDM-Daten vom client bekommen hat? Und erst nach erhalten der RDM-Daten 
vom Client wird auf dieser Universe wieder DMX übertragen bzw. gesendet?

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist alles ausführlich in der
ANSI E1.20 - 2006 dokumentiert.
Sollte in der nächsten Unibiblothek einsehbar sein, oder kann
käuflich erworben werden. Freie Verfügbarkeit zum kostenlosen
Download ist wohl wie bei DIN/EN Normen nicht vorgesehen :-(

Autor: Christian T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

die Sache ist eigtnlcih ganz einfach. Das Pult (oder PC) der die DMX 
Daten erzeugt kümmert ich ums RDM Handling. Er unterbricht dafür den DMX 
Datenstrom, spricht den entsprechenden Scheinwerfer über seine Adresse 
an und wartet auf eine Antwort. Der Scheinwerfer erzeugt wenn er 
angesprochen wird eine Antwort auf die Anfrage. Danach gehts dann weiter 
mit DMX.

Am Anfang liest normal das Lichtmischpult sämtliche RDM Teilnehmer ein. 
Wärend dieser Zeit ist kein DMX Betrieb vorgesehen da es dort auch zu 
Datenkollisionen kommen kann.
Aber wie bereits beschrieben steht alles in der ANSI Norm drin. Ist auch 
gar nicht so teuer. :)

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und ist auch in der oben verlinkten AN von mir beschrieben ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.