www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei Impulse, einen beim Drücken, einen beim Loslassen???


Autor: Hans Coller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich brauche in folgender Frage eure Hilfe.
Wie kann ich mit einem Schalter zwei Impulse z.B. an eine Lampe
ausgeben? Dabei soll die Lampe beim Drücken des Schalters kurz
aufleuchten, dann, solange man gedrückt hält, Aus bleiben, und beim
Loslassen nochmals kurz aufleuchten. Wie kann ich das mit möglichst
wenig Bauteilen hinbekommen? Oder gibt es da vielleicht IC´s, die man
benutzen kann?

Danke für jede Hilfe

Hans

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine erste idee wäre ein 74xx123 oder ne555 (veraltet). kannst du auf
beide flanken triggern lassen über den invertierten eingang und über r
und c die impulslänge einstellen. je nachdem wie zeitkritisch die
impulse sein sollen noch den taster entprellen, da der retriggerbar ist
und der impuls sonst länger dauern könnte

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
sowas kann man diskret so richtig nach uralter manier bauen indem man
über den taster einen kondensator entlädt, wenn der taster losgelassen
wird, lädt der kondensator wieder. beides gibt einen impuls, mal 'ne
negative, das andere mal 'ne positive flanke. die könntest du dann z.b
an ein timer ic weitergeben und damit die einschaltdauer machen.
eleganter wird's wohl mit 'nem mini-avr, brauchste nur avr, taster,
ggfs. noch'n relais für die lampe.
und kannst natürlich beliebige zeiten festlegen, licht langsam hoch-
oder runterdimmen (dann statt relais transistor) und all so'n kram.
gruss, harry

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Batterie, Umschalttaster, Elko, Lampe

- Lampe und Elko in Reihe zwischen (-) und Umschalter von (-) nach (+)

Umschalter an (+): Lampe blitzt auf (Ladestromstoß)
Umschalter an (-): Lampe blitzt auf (Entladestromstoß)


Peter

Autor: Hans Coller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den ne555 hab ich im Hinterstübchen auch gedacht, aber die Schaltung
darf auch nicht zu aufwendig sein. Ich hab auch vergessen zu sagen, das
es sich um einen Mikroschalter handelt, mit dem geschaltet wird.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die impulslänge und der spannungsverlauf dabei wichtig sind klappts
denk ich mal nicht so gut. wenns nur für eine lampe einmal aufleuchten
lassen ist dann ist das von peter wohl die bessere idee

Autor: Hans Coller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Kannst du das noch etwas genauer umschreiben? :)

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HCT86:
ein eingang des gatters direkt an den Schalter, den zweiten eingang
über ein RC-Glied auch an den Schalter. Beim Drücken und beim Loslassen
eilt der eine eingang dem anderen hinterher, da sich der C auf-bzw.
Entladen muss. in genau dieser Zeit hast Du h-Pegel am Ausgang des
Gatters.
Gruß
Axel

PS. Ich weiß, das man beim Umladen des C's im verbotenen Bereich des
Gatters arbeitet, da es kein Schmitttrigger gatter ist. Ist zwar nicht
sehr elegant, aber funktioniert.

Autor: Hans Coller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das hab ich im Großen und Ganzen geschnallt. Nur wie muss ich das
RC-Glied genau einbauen?

Autor: Axel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, wie im Anhang.
meine Schaltung musste ich erweitern, da ich kein CMOS-Gatter hatte
sondern "nur" einen DL086. (Ja, gab es in der DDR).
Axel

Autor: Axel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit!
Ich habe mal schnell die Schaltung gezeichnet. Ich habe jetzzt die
Stützkondensatoren usw. weggelassen!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.