www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsreferenz


Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe eine Spannungsreferenz mit einem LM336 aufgebaut und möchte nun 
mit einer anderen Spannungsreferenz (nicht OP) gerne z.B. mit einm ADR01 
eine höhere Spannung erzeugen. Wie im Schaltplan sollten aber zwei 
Spannungen U1 und U2 verfügbar sein.

Der ADR01 hat aber einen Ground-Anschluss. Kann man solche Bauteile dazu 
gurndsätlich dazu verwenden und macht es Sinn? Ich würde dann U1 an Pin 
2 und U2 an Pin 6 abgreifen.

So eine Referenz kann bis zu 10 mA treiben. Sollte man vermeiden hier an 
die Grenze zu gehen oder spielt es keine Rolle?

Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meinte also so wie im Bild...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie im Schaltplan sollten aber zwei Spannungen U1 und U2 verfügbar sein.
Stabilisiert wird dann aber nur die Spannung zwischen U1 und U2 sein. 
Nicht aber U1 gegen GND oder U2 gegen GND.

ADR0x:
Sieh dir das Bild 34 im DB an.
Das IC regelt die Spannung zwischen dem Ausgang und GND.

EDIT:
> ich meinte also so wie im Bild...
Ja, hier ist dann U2 = 10V
und U1 = Vcc-Uf

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Lothar, du hast recht. In meinem Fall sollte U1 und U2 
stabilisiert sein. Ich nehme an, dann ist man auf eine Referenzdiode 
angewiesen.

Besser ist dann vielleicht ein LM4040, leider kann man dieses Bauteil 
aber nicht trimmen.

Danke nochmals für deine Hilfe.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht einfach eine einstellbare Referenz wie z.B. den 
TL431?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Anja

Mann, genau so was habe ich gesucht! Vielen Dank! Frage mich, wieso ichd 
das Teil nicht  vorher schon gefunden hatte.

Kennst du vielleicht auch welche, die Pinkompatibel zum LM336 sind:)?

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM385Z ?

Vorsicht: von dem Baustein gibt es 3 verschiedene Varianten
LM385Z-2.5
LM385Z-1.2
LM385Z  (adj.)

die abgleichbare Variante ist relativ selten erhältlich.
z.B. hier:

http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry habe gerade gesehen
du hast ja die SO8-Version also LM385M

http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, wenn ich richtig gesehen habe, dann kann der LM385 nur bis 
zu 5 V.

Der Tipp mit dem TL431 ist aber wirklich super!

Was ich momentan absolut nicht nachvollziehen kann ist, wieso das Teil 
gegenüber einem LM336 so günstig ist obwohl es bzgl. Leistungsfähigkeit 
keinesfalls nachsteht...

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ich momentan absolut nicht nachvollziehen kann ist, wieso das Teil
>gegenüber einem LM336 so günstig ist obwohl es bzgl. Leistungsfähigkeit
>keinesfalls nachsteht...

Der TL431 hat halt durch die Programmierbarkeit und den hohen Strom ein 
breiteres Anwendungsspektrum. Dadurch gibt es sehr viele Hersteller die 
den als 2nd Source herstellen. Man findet Ihn fast in jedem 
Schaltnetzteil zum Ansteuern des Optokopplers im Rückkopplungszweig.
-> ist also der Standard im Low-Cost Bereich.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor der Bestellung solltest du das Datenblatt konsultieren, wenn nach 
dem "TL" noch weitere Buchstaben folgen.

Arno

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil der TL431 einen eigen Strom von 0.5mA - 1 mA hat was bei
Low-Micro Power Applikationen pure Verschwendung ist.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

>Was ich momentan absolut nicht nachvollziehen kann ist, wieso das Teil
>gegenüber einem LM336 so günstig ist obwohl es bzgl. Leistungsfähigkeit
>keinesfalls nachsteht...

Also, da gibt es schon ein paar Unterschiede. Der LM336 ist noch etwas 
temperaturstabiler. Außerdem ist er bezüglich Langzeitdrift 
spezifiziert. Das macht in wertvoller und damit teurer.

Der TL431 dagegen ist durch seine Programmierbarkeit deutlich 
vielseitiger und dürfte deshalb in wesentlich gößeren Stückzahlen 
hergestellt werden, was wiederum seinen Preis drückt.

Kai Klaas

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Begründungen, sehr interessant!

>Weil der TL431 einen eigen Strom von 0.5mA - 1 mA hat was bei
>Low-Micro Power Applikationen pure Verschwendung ist.

Also soviel ich gesehen habe wird durch die nachfolgenden Buchstaben A 
oder B die Toleranz angegegeben.

Noch eine Frage: Gibt es zum TL431 eigentlich einen pinkompatiblen 
Ersatztyp?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Noch eine Frage: Gibt es zum TL431 eigentlich einen pinkompatiblen
> Ersatztyp?

Ja, TL431.
Der wird von so vielen Herstellern gebaut, dass man gar keine Sorgen
haben muss den auch in 10 Jahren noch zu bekommen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habe auch schon Datenblätter von National, Fairchild, ST und Texas 
gefunden:)

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim TO92 Gehäuse kriegt man die Pins fast immer passended sortiert wenn 
es sein muß. Es gibt das ja schließlich für 3 Pins nur 6 Möglichkeiten - 
wenn man dann noch umdrehen darf nur noch 3.

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens gibt es sau viele Referenzen die TL431/LM385
ersetzten können und (besser) sind.
Wobei nach und nach die TO-92er Gehäuse abgekündigt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.