www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Bride of Monster FPGA Board


Autor: Cyrex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Kollegen!

Ich weis nicht wie es Euch geht aber ich fange bei dem Board an zu 
sabbern.

LG
Cyrex

Autor: Lasse S. (cowz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Link zum Hersteller:

http://www.dinigroup.com/index.php?product=DN9000k10

Interessant ist folgender Satz
"Enough status LEDs to perform a cosmetic peel on the face of a walrus"

Autor: thorstendb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahnsinn !

Gut, dass ich das nicht routen muss :-)

Autor: thorstendb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der arme kleine Virtex-4, der ist sicher ganz traurig :-)

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Virtex 4 als Config-FPGA, herrlich. Ergibt sicher eine schöne 
Heizung fürs Labor die Kiste...

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was das Ding wohl kostet, gibts das auch in einem Academic University 
Program :D

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu braucht man das?

Hash-Funktionen knacken?

Autor: LUT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ASIC-Prototyping, da werden mehr Gates benötigt, als man meint.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm bei Digikey kostet ein einzelner XC5VLX330 schon deutlich über 
6.000€...

> ASIC-Prototyping, da werden mehr Gates benötigt, als man meint.
Laut Datenblatt reicht das für "32M+ ASIC gates".

Ein weiteres Anwendungsgebiet für solche FPGA-Ansammlungen sind 
Radar/Sonar und Mobilfunk.

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mobilfunk
Den Stromverbrauch für diese Kiste dürftest Du nicht mehr wirklich mobil 
befriedigen können. Und angesichts der Tatsache, daß ein Drittel der 
Kosten eines Mobilfunkunternehmens für Energie drauf gehen, will man so 
eine FPGA-Ansammlung auch nicht in der Basisstation haben.

Es gibt aber sicher Anwendungen in der Mobilfunkentwicklung.

Duke

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob die so bei Intel & Co. so ihre Prozzis entwickeln?

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G4st schrieb:
> Ob die so bei Intel & Co. so ihre Prozzis entwickeln?

Wie sonst?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Bei Global Foundries hab ich sowas auch mal gesehen....

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Board kostet 150000$.

hab auf Arbeit zwei von den Teilen rumstehen, der Stromverbrauch ist 
gigantisch! ;-)

Atze vom Bau

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.