www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zu Netzoberschwingungen


Autor: Thomas B. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir bitte jemand beim beantworten der Angehängten Fragen 
beantworten?
Woran sehe ich wie viel pulsig das Signal ist und ob nun an 
Wechselspannung oder Drehspannung betrieben?

Danke...

Autor: cosphi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Stupfel zählen und dann +-1

Autor: Thomas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß das wirklich keiner oder will mir nur niemand bei der 
Klausurvorbereitung helfen?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich muesst mir das genau ueberlegen, ist schon einen Weile her. 
Ich wuerd's aber von der Theorie her ohne nachzuschlagen schaffen. 
Weshalb ueberlegst du nicht selbst ? Ist dein Fach, dein Abschluss.

Autor: Thomas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich an diesem Tag krank war, ich den skript teil nciht habe um es 
nachzuschlagen und weil morgen die klausur ist...

Autor: OR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest Dir hier wirklich die Therie ein bischen genauer ansehen. 
Das ganze ist nicht so ganz trivial:

Es gibt verschieden Typen von Umrichtern. Die gebräuchlisten sind wohl 
immer noch
A) 6-puls Brücken (B6C: http://www.mertech.de/le/le_09.html). Die Dinger 
scheinen einfach die Netzspannung an. Da die Thyristoren zu 6 
unterschiedliche Zündzeitpunkten zünden, nennt sich das ganze 6puls 
Brücke. Die Harmonischen auf der Gleichstromseite haben dann auch eine 
6te harmonische (also 300Hz) und vielfache davon. Auf der Netzseite 
kommt hier noch die Schaltfunktion ins Spiel, die 50Hz beträgt. Diese 
schiebt die Gleichstromseitugen Harmonsichen um 50Hz nach oben und 
unten. Dadurch gibt es auf der Netzseite 5/7, 11/13, 17/19 usw.
B) einfache einphasige Gleichrichter (Grätzbrücke), gern genommen als 
Eingang für Schaltnetzteile. Die Dinger haben zwar 4 Dioden, jedoch 
zünden hier immer zwei Dioden gleichzeitig. Deshalb heißen die Teile 
dann auch zweipulsige Gleichrichter. Die erzeigen Dir dann die 3/5/7/9 
usw . Falls es einen vorgeschalteten DY-Trafo gibt, fallen dann die 
3/9/15 usw raus.
C) sonsige Verdächtige: Trafoinrush, Wellenpaketsteuerungen, 
Schweißtrafos, Motorzuschaltungen usw, Die Dinger machen Impulse, bei 
denen es transient auch zu Gleichanteilen und 2ten Harmonischen kommt.

Die "normalen" Industrieumrichter mit aktivem Gleichrichter sind 
eigentlich recht sauber. Die sind auf der Verdächtigenliste ganz unten.

Viel Spaß
OR

Autor: Jötze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Weil ich an diesem Tag krank war,

WTF?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.