www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3 Clock-Signale erzeugen


Autor: Mad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe folgendes Problem. Ich brauche 3 Clocksignale die 
unabhängig von einander von 100Hz bis 480Hz stufenlos in 1Hz Schritten 
verstellbar sind. Es wird ein ATMega 169 eingesetzt. Leider sind drei 
Timer schon verplant und können nicht benutzt werden. Ich habe aber noch 
genügend Ports frei. Meine Idee ist, Zählerbausteine einzusetzen. Und 
hier kommt meine Frage: gibt es Zählerbausteine die ich durch eine 
Bitkombination am Eingang ansteuern kann? Das googeln hat keine 
Ergebnisse gebracht. Habt Ihr eine Idee nach was ich da suchen kann, 
oder vielleicht könnt Ihr mir gleich ein IC empfehlen. Für andere Ideen 
wäre ich auch sehr dankbar.

Grüße Mad

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, wenn du es mit einem Frequenzteiler probierst, dass das 
kleinste gemeinsame Vielfache von 100, 101, ..480 ein verdammt hoher 
Wert ist. Der Ansatz geht also nicht.

Es geht das herunterteilen (:100, :101, .. :480) auf 1Hz und vergleichen 
mit 1Hz und nachregeln, also eine PLL, die sich aber recht langsam auf 
Frequenzänderungen einstellt. Man würde also lieber höhere Frequenzen 
erzeugen und jeweils teilen denn du brauchst ja nur rechteck, Chip wäre 
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/cdce706.pdf, man müsste mal schauen, 
welche Frequenzen der kann, er ist für höhere ausgelegt.

Oder es geht, per DDS Sinussignale zu erzeugen, deren Nulldurchgänge 
gefilterst werden die also nicht an den Taktgrenzen des Erzeugers 
liegen, und dann per Komparator aus den Sinussignalen wieder 
Rechtecksignale zu machen. IC wäre so was wie der AD9959.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mad:

>gibt es Zählerbausteine die ich durch eine
>Bitkombination am Eingang ansteuern kann?

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=3568;GROU...

Der 82C54 ist ein Timerbaustein mit 3 separaten programmierbaren 
16-bit-Timern. Er wird an einen 8-bit-Port angeschlossen, und hat noch 
2-3 Steuerpins. Die Entwicklung stammt noch aus dem Ende der 1970-er 
Jahre. Damals gab es die ersten 8-bit-Mikroprozessoren, wie z.B. die 
Intel 8080 und 8085. Dafür entwickelte Intel damals eine Serie 
Peripheriebausteine der Reihe 82xx, die aber zum großen Teil heute vom 
Markt verschwunden sind.

Meine erste Suche, siehe Link, war aber schon erfolgreich. Vielleicht 
hilft dir sowas?

Autor: Mad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
vielen Dank für das schnelle Antworten!

@MaWin:
Ein PLL ist eine gute Idee aber ich habe bisher noch keins gefunden mit 
dem man so niedrig mit der Frequenz runterkommt.

@ Wilhelm Ferkes:
Danke für den Tip mit dem 8254. Das ist genau das was ich gesucht habe. 
Ein Serial to Parallel Wandler dazwischen und ein NE555 als Taktgeber 
und die Sache wird laufen (hoffe ich ^^)


Grüße Mad

Autor: Tauwetter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Danke für den Tip mit dem 8254. Das ist genau das was ich gesucht habe.

Lass besser die Finger von diesen Oldies. So richtig brauchbar waren die 
doch noch nie, es sei denn man war 8080 oder Z80 Fan.


>Ein PLL ist eine gute Idee aber ich habe bisher noch keins gefunden mit
>dem man so niedrig mit der Frequenz runterkommt.

C4046 macht das mühelos. Geschickter wäre es, nicht mit 100Hz zu 
beginnen sondern z.B. mit 25,6kHz, um eine schnelle Einschwingzeit zu 
bekommen. Ein Teiler :256 liefert dann die 100Hz.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mad (Gast)

>Hallo Leute, ich habe folgendes Problem. Ich brauche 3 Clocksignale die
>unabhängig von einander von 100Hz bis 480Hz stufenlos in 1Hz Schritten
>verstellbar sind. Es wird ein ATMega 169 eingesetzt.

Nimm eine DDS, die kann man auch in Software programmieren bei den 
Frequenzen. Und damit hat man eine SEHR hohe Frequenzauflösung und SEHR 
kleine Einschwingzeiten.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.