www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPIB: Primäre und Sekundäre Adresse?


Autor: Eule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand in kurzen Worten erklären, was in Sachen GPIB eine 
primäre und eine sekundäre Adresse für einen Sinn haben und wozu man 
sowas braucht?

Danke! :)

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

soweit ich mich erinnere sind die primären Adressen für das Interface 
eines Gerätes. Die sekundären Adressen sprechen Baugruppen in einem 
Gerät an.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karedur

Falsch!

Die Primäre Adresse ist immer die Adresse mit der ein angeschlossenes 
Gerät
angesprochen wird. Es gibt aber Geräte die aus mehrere Funktionsblöcke 
bestehen. Z.B. Funkgerätemessplätze bestehen aus HF-Sender HF-Voltmeter 
NF Generator einstellbares Netzteil etc. Die können ( müssen aber nicht 
zwangsläufig ) eine Unteradresse besitzen. Diese nennt man dann 
Sekundäradresse.
Die IEC-Bus Karte in dem Steuerrechner besitzt eine eigene 
IECbusadresse, die aber zu den Primäradressen zählt.

Was du vermutlich meinst ist folgendes: Wenn man in z.B. 
HP-Instrumentbasic  als IECbusadresse 702 angibt, ist die 7 ist eine vom 
Basicinterpreter vorgegebene Adresse mit der im Rechner der 
Memorymapbereich der IECbuskarte angesprochen wird ( bei der Com1 
Schnittstelle wäre das 21 ) und die 02 ist die Primäre Geräteadresse des 
angeschlossenen Gerätes.
Kompliziert erklärt aber hoffentlich verständlich.

Ralph Berres

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

vielleicht falsch ausgedrückt, aber gleiches gemeint.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karadur

Die 7 gehört aber nicht zur IEC-Bus adresse sondern ist die ( interne )
Adressnummer mit der das basicprogramm die Karte anspricht. Damit wird 
der Memoryadressbereich des Rechners auf der die Karte gespiegelt wird 
angesprochen. ( Siehe Anleitung Agilent 82335 ).Das ist nicht 
gleichzusetzen mit der IEC-Busadresse der Karte selbst. Diese hat 
zumeist die Adresse 31 oder bei NI 0.

In dem Basic wird lediglich die interne Vergabeadresse der Karte und die 
Primäre IECbusadresse in eine Zeile zusammengeschrieben. ( 702 z.B. ).

Ralph Berres

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


jetzt läuft es am Thema vorbei. Mit Interface meinte ich den Anschluss 
an einem Gerät, nicht einen Treiber oder Interface im Rechner.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann war das ein Missverständnis meinerseits.

Ich hatte angenommen du meintest mit dem Interface die Karte im Rechner.

Dann stimmt das was du ganz oben geschrieben hast natürlich.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.