www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsvorsorgung bei mehreren Platinen


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es eigentlich sinnvoll bei einem System das aus mehreren Platinen 
besteht die Spannungsversorgung mit einem Elko pro Platine zu 
stabilisieren? Oder reichen die 100nf pro IC?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist sinnvoll.

MfG Paul

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber auch nicht irrwitzig große. Denn falls Verbindung nur über 
Pfostenstecker und Flachbandkabel (wenig Querschnitt) hergestellt wird 
könnte es dann beim einschalten und laden der Kondensatoren eine 
Masseverschiebung geben, die einige deiner Bauteile das Leben kosten 
könnte.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkbar ist auch eine höhere Versorgungsspannung zu den Einzelplainen zu 
legen und auf den Platinen mit einem Linearregler zu stabilisieren. Bei 
30 Cent pro Regler kein großer Overhead und man hat kaum Rückwirkungen 
auf der Versorgung von einer Platine auf die andere.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:

> Denkbar ist auch eine höhere Versorgungsspannung zu den Einzelplainen zu
> legen und auf den Platinen mit einem Linearregler zu stabilisieren.

Wenn die Dinger sehr weit auseinander liegen ist das zweifellos sinnoll, 
ebenso bei störempfindlichem Analogequipment. Aber sonst ist das 
Energieverschwendung.

Generationen von Rechnern, von Schrankgrösse bis Schuhkarton, wurden mit 
zentralen Stromversorgungen betrieben, dezentrale Regler sind erst in 
neuerer Zeit aufgrund extrem niedriger Kernspannungen und damit extrem 
hoher Ströme weit verbreitet.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher (TM) hat man immer 5-6 TTL-Schaltkreisen einen eigenen Elko
von 10 Mikrofarad gegönnt. Das mache ich auch heute noch bei CMOS-
und LSTTL-Schaltkreisen so und habe damit immer gute Erfahrungen
gemacht.
Hier ist ein Link auf einen Rechner aus dem KRS-System:
http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/comp...

wie ich ihn auch "besessen" habe. I ersten Drittel der Seite sieht man
eine Platine, die so mit Stützelkos bestückt ist, wie ich beschrieb.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.