www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen altert Natronlauge?


Autor: wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich hab gerade eine Platine belichtet wie immer, dann wollte ich 
entwickeln - die Natronlauge hab ich in einer Art Tupperschachtel, die 
hat jetzt ca. 4 Monate gestanden.

Sonst hatte ich immer gleich diese braune schicht, die sich dann 
wegspült - heute nichts dergleichen? Als hätte ich Wasser statt 
Natronlauge. Leider hab ich momentan weder Platinenmaterial noch 
Natronlauge zum neu ansetzen da - muß also später herausfinden woran es 
lag -

kann die Natronlauge gealtert und damit irgendwie neutralisiert worden 
sein? In der Nähe stand eine Flasche mit Salzsäure (33%), aber die war 
in einer Originalflasche dicht verschlossen und zusätzlich mit einer 
Tüte drum gesichert. Es sind auch keinerlei Korrosionsspuren im Umfeld 
erkennbar - direkt daneben lag unbeeindruckt ein Stück Stahlwolle..

Autor: wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, um das zu präzsieren: Die Natronlauge war so ein 
Entwicklertütchen von Bungard, so blau-silber, hab ich bei Segor 
gekauft..

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, irgendwann ist die Entwicklerlösung nicht mehr zu gebrauchen.

Autor: Claus P. (claus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natronlauge reagiert mit dem CO2 der Luft, welches die Lauge 
neutralisiert. Wahrscheinlich war die Tupperschachtel nicht luftdicht.

Autor: wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ja.. luftdicht war die Schachtel definitiv nicht. Die Platine hab ich 
noch - dann muß ich sie ja nur nochmal mit neuer Lösung entwickeln?

Die alte würde ich dann einfach mit Salzsäure neutralisieren und 
wegschütten - oder einfach so? (Seifenlaufe ist an nicht viel anders..)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wunder schrieb:
> Hallo, ich hab gerade eine Platine belichtet wie immer, dann wollte ich
> entwickeln - die Natronlauge hab ich in einer Art Tupperschachtel, die
> hat jetzt ca. 4 Monate gestanden.

Kannst vergessen. Immer neu ansetzen.

Autor: derWarze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Immer neu ansetzen

Unsinn, wenn die Natronlauge in einer verschlossenen Flasche aufbewahrt 
wird hält die sehr lange. Bei mir hält das Zeug so durchaus auch ein 
Jahr und länger. Aber ingendwann ist die Brühe halt verbaucht.
Ich mach die Lauge immer selbst aus NaOH-Plätzchen (geht auch mit KOH, 
des öfteren probiert), im Chemikalienhandel ist das Zeug viel billiger 
als die Apothenkenpreise bei den abgepackten NaOh-Entwicklern.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die alte würde ich dann einfach mit Salzsäure neutralisieren und
>wegschütten - oder einfach so? (Seifenlaufe ist an nicht viel anders..)

brauchste nicht neutralisieren. Wenn da noch NaOH drin ist, wirkt es wie 
RohrFrei (nichts anderes ist das nämlich). Und wenn es schon Na2CO3 
geworden ist, dann ist das nur Soda ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
derWarze schrieb:
> Ich mach die Lauge immer selbst aus NaOH-Plätzchen (geht auch mit KOH,
> des öfteren probiert), im Chemikalienhandel ist das Zeug viel billiger
> als die Apothenkenpreise bei den abgepackten NaOh-Entwicklern.

Man kann sogar diese weißen Abflußreiniger-Perlen nehmen. Das 
Alugranulat raussammeln, dann hat man auch NaOH.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man kann sogar diese weißen Abflußreiniger-Perlen nehmen. Das
>Alugranulat raussammeln, dann hat man auch NaOH.

sollte man aber vorher testen, denn Abflußreiniger ist idR. nicht nur 
NaOH, sondern ziemlich verunreinigt (z.T. nur 70-80% NaOH, der Rest 
irgendwelche anderen Salze lt. Etikett - weiß nicht, wie das mit dem 
Fotolack regiert.).

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus P. schrieb:
> Natronlauge reagiert mit dem CO2 der Luft, welches die Lauge
> neutralisiert. Wahrscheinlich war die Tupperschachtel nicht luftdicht.

Das heißt, man kann Natronlauge einfach dadurch neutralisieren, dass man 
sie an einem belüfteten Ort stehen lässt? Wie praktisch.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens G.

Das mit dem Abflußreiniger hat hier mal jemand mit Erfolg ausprobiert.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu Uhuhu
glaube ich ja auch. Ich meinte nur, daß das meistens keine reine NaOH 
ist, sondern eher Salzgemische sind, und ich mir deswegen Nebenwirkungen 
vorstellen könnte. Aber nur könnte - muß ja nicht sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.