www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pin-Belegung (SPI) Butterfly


Autor: Dietmar P. (dietmar2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Verständnisproblem mit den Anschlüssen des Atmega169 bzw. 
Butterfly.

Lt. Datenblatt Atmega169 sieht die Pin-Belgung wie folgt aus:

Pin  Anschluss  Bedeutung
9      PE7       CLK (Clock)
10     PB0       SS  (Slave Select)
11     PB1       SCK (Shift Clock)
12     PB2       MoSi (Master out / Slave in)
13     PB3       MiSo (Slave in / Master out)

So wie ich das verstehe liegen die Pin's 11-13 auf dem ISP-Anschluss und 
gleichzeitig die Pin's 10-13 als PB0-PB3 auf Port B?
Ähnlich ist der Pin 9 (PE7) als Reset vom Dataflsh geschaltet. Wenn dem 
so ist, wie bekomme ich dann den Clock-Impuls auf einen externen 
Anschluss für das SPI?

Bitte um Hilfe.
Für eine Info wo ich ein SPI-Protokoll für den Butterfly bekommen könnte 
wäre ich auch dankbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.