www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik spannungsgesteuerter Verstärker


Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

hat jemand eine Idee, wie man einen spannungsgesteuerten Verstärker aus 
Opamps aufbauen kann? Auf einen speziellen IC möchte ich gerne 
verzichten.

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein OP IST eigentlich immer ein spannungsgesteuertes Bauelement. Such 
mal nach Elektromerverstärker.

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich meine einen Verstärker, dessen Verstärkung ich mittels einer 
weitern Spannung einstellen kann (spannungsgesteuerter Spannungsteiler?)

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst deine "weite" Spannung schon mal genauer definieren. Ebenso den 
Rest der Schaltung, sonst kommst hier nicht weiter. Strom? Leistung? 
Spannungsversorgung? etc.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst also einen analogen Multiplizierer oder VGA (variable Gain 
amplifier).

Bitte genauen Verwendungsszweck angeben (Frequenzbreich, Bandbreite 
etc.)

Für Tonfrequenz hab' ich irgendwo eine gut funktionierende Schaltung, 
muss sie aber erst suchen a.A.

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Du meinst also einen analogen Multiplizierer oder VGA (variable Gain
> amplifier).
Treffer
> Bitte genauen Verwendungsszweck angeben (Frequenzbreich, Bandbreite
> etc.)
so bis ca. 70 Mhz soll das zu verstärkende Signal liegen, die 
Steuerspannung ist weitestgehend Gleichspannung. Die Verstärkung sollte 
sich ca. von 1 bis 200 einstellen lassen

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G4st schrieb:
> 70 Mhz

G4st schrieb:
> bis 200

OPV? mhh...

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...grübel...TL026 von Texas?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G4st schrieb:
>

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
70Mhz + 200x -> 14 Ghz GBW   :-))

ehrgeizige zielsetzung...
recht so !

könnte diskret mit UHF transistoren gehen

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Düsentrieb
Hast du aber schön ausgerechnet, deine Multiplikation.
Brav.
Hilft aber null komma nix.
Es soll nicht gar die Frequenz vervielfacht werden.
Sondern das bestehende Signals soll (durch einen VGA) abgeschwächt oder 
verstärkt werden. Stell' dir das als "elektonisch einstellbares Poti" 
vor, was aber ziemlich schnell arbeitet.
Jaja, einstellbare Frequenzvervielfacher gibt's auch, die nennen sich 
aber PLL.
Also weiter Mickymaushefte lesen, denn du weisst ja:
"Dem Ingenieur ist nichts zu schwör".

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus: Düsentrieb hat schon recht. Die 14GHz entsprechen der 
äquivalenten Bandbreite des Verstärkers bei Verstärkung 1 und -3dB 
Grenzfrequenz
Eben das Gain Bandwith Product...
...es geht genau -null komma nix- um Frequenzvervielfachung...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.