www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI FT232R RTS und CTS


Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @ all

Ich habe ein Evaluation Board. Auf diesem Evaluation Board ist ein FTDI 
232RQ Chip und ein FPGA verbaut. Der FTDI FT232RQ ist mit der RXD, TXD, 
CTS und RTS Leitung mit dem FPGA verbunden.

Nun möchte ich einfach Daten an den FTDI Chip senden. Dies mache ich 
indem ich über die RXD-Leitung 1 Start Bit dann 8 Datenbits und 
anschließend 1 Stopbit sende. Der FTDI-Chip enthält ein RX Buffer, der 
256 Bytes aufnehmen kann. Wenn ich also 256 Bytes in den RX Buffer 
geschrieben habe, werden die Daten per USB an den PC gesendet.

1. Wann weiß ich ob der RX Buffer voll ist?

2.Es gibt ja die RTS und CTS Leitung. Gibt mir die CTS Leitung an wann 
der Buffer voll ist?

3.Wie kann ich eigentlich die Baudrate einstellen. Ich will 3Megabaud 
haben.?

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann schrieb:

> 256 Bytes aufnehmen kann. Wenn ich also 256 Bytes in den RX Buffer
> geschrieben habe, werden die Daten per USB an den PC gesendet.

also wenn ich einen µC etwas über einen FT232 schicken lasse, muss ich 
nicht erst 256 Bytes ansammeln...

> 3.Wie kann ich eigentlich die Baudrate einstellen. Ich will 3Megabaud
> haben.?

Im Terminalprogramm einstellen?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FTDI sendet die Daten an den PC wenn der Puffer voll ist, ODER eine 
Einstellbare Zeit abgelaufen ist. Die kann man in der Systemsteuerung 
einstellen.
Den Füllstand des Puffers zu ermitteln ist nicht möglich. Dafür ist ein 
FT245 besser geeignet.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich an den FTDI FT232RQ etwas vom µC aus sende dann sind die CTS 
und RTS Signale doch egal oder? Die sind nur wichtig wenn der FT232RQ 
etwas an den µC sendet. Der FT232RQ fragt denn µC ob er bereit ist (RTS) 
Daten zu empfangen und der µC antwortet dann mit dem CTS Signal das er 
bereit ist.

Habe ich dies soweit richtig verstanden?

Ich will jetzt kontinuierlich Daten an den FTDI senden. Wenn jetzt der 
RX Buffer (256Byte) vom FTDI Chip voll ist muß er ja erst mal die Daten 
per USB an den PC übertragen. Dies dauert ja seine Zeit wenn ich jetzt 
immer weiter Daten an den FTDI sende gehen die ja verloren. Wie kann ich 
das verhindern? Oder habe ich da einen Denkfehler?

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keinen einen Rat geben?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn dein Problem?

Du hast doch schon gesagt bekommen, dass ein 245er besser geeignet ist.

Hast du schon Hardware? Wenn ja, dann schick doch einfach Daten, und 
guck, was passiert. Du hast uns ja nicht mal gesagt, wie schnell du die 
Daten schickst, wie sollen wir wissen, ob's zeitlich mit USB ausreicht, 
etwa 1MByte(!) Übertragungsrate zu sprengen?
Einmal schreibst du, dass du einen FPGA verwendest, dann ist es ein µC. 
Was denn nun?

Wie schnell müssen die Daten mindestens übertragen werden, damit dein 
Vorhaben wie gewünscht funktioniert?

Fragen, Fragen, Fragen... Wir können nur brauchbar antworten, wenn wir 
die Fakten kennen :)

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du hast uns ja nicht mal gesagt, wie schnell du die Daten schickst, wie
> sollen wir wissen, ob's zeitlich mit USB ausreicht, etwa 1MByte(!)
> Übertragungsrate zu sprengen?
Asche auf mein Haupt, du hast es doch geschrieben:

> Ich will 3 Megabaud haben?
Sorry!

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.