www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Eclipse Problem (Syntax-Highlighting)


Autor: Johannes Arlt (jan007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bastle schon ne Weile mit Eclipse und AVR-Plugin rum. Geht auch alles, 
aber der Syntax-Highlighter vom AVR-Plugin mosert über meine #include - 
Anweisungen und deshalb wahrscheinlich auch bei allen avr-spezifischen 
Sachen im Quelltext. Compilieren usw. geht alles fehlerfrei. Nur das 
Syntax-Highlighting und solche "must-have"-Features wie autokomplete 
usw. nicht.

Unter Window -> Preferences -> AVR -> Paths hab ich auch Suchen lassen. 
Ich denke es ist auch alles gefunden worden.

Hat jemand eine Idee oder Erfahrung?

Einen erfolgreichen Tag

Johannes

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die "unterschlängelung" noch nach einem build-all vorhanden? Der 
Eclipse-Parser analysiert zumindest bei Verwendung eines 
Makefile-Projekts ohne Plugin nach dem build die include-Pfade. Das 
genannte Plugin habe ich selbst noch nicht verwendet.
Ansonsten hilft mglw. den Pfad zu den unterschlängelten .h-Dateien in 
Project->Properties->C/C++ General->Pathes and Symbols->Tab Includes 
einzutragen.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Thomas schrieb:
> Eclipse-Parser analysiert zumindest bei Verwendung eines
> Makefile-Projekts ohne Plugin nach dem build die include-Pfade.

Staun! Wirklich? Das ist mir noch nicht passiert. Ich mußte immer die 
Pfade im Projekt eintragen, damit es mit Makefile-Projekten läuft (ohne 
Plugin).

Sind da noch andere Vorkehrungen nötig?

Danke für Info.
Joachim

Autor: Johannes Arlt (jan007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, das wars. Ich habe die Pfade noch mal extra auch im Projekt 
eingetragen. Jetzt klappts. Keine Ahnung warum man das noch einmal extra 
machen muss.

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Martin Thomas schrieb:
>> Eclipse-Parser analysiert zumindest bei Verwendung eines
>> Makefile-Projekts ohne Plugin nach dem build die include-Pfade.
>
> Staun! Wirklich? Das ist mir noch nicht passiert. Ich mußte immer die
> Pfade im Projekt eintragen, damit es mit Makefile-Projekten läuft (ohne
> Plugin).
>
> Sind da noch andere Vorkehrungen nötig?

Vermag ich nicht zu sagen, kann mich an keine spezielle Einstellung 
erinnern. Mir ist nur aufgefallen, dass z.B. gelegentlich #include 
<stdlib.h> vor einem "build" unterschlängelt war und später nicht mehr. 
Ob nun die Ausgabe von Make oder die elf-Datei geparst wird, weiss ich 
nicht.

Die Pfade zu den Include-Dateien von Codesourcery G++ lite für ARM-EABI 
musste ich nach einem update des CS Packets zumindest nicht eingeben, 
hat IDE irgendwie selbst erkannt und eingetragen. Die Pfade zu 
Verzeichnissen früherer Versionen mussten jedoch von Hand gelöscht 
werden (hat die IDE aber auch "angemeckert")

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.