www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einstieg in die µC-Linux-Welt


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Forum-Gemeinde!


Es geht darum, ich würde gerne auf einem µ-Controller ein Linux 
Betriebssystem laufen lassen, da es angeblich einige Vorteile gegenüber 
der normalen µ-Controller-Programmierung haben soll. Arm soll ja dafür 
sehr gut geeignet sein. Ich würde die Programmiersprache C verwenden.

Z.B., wenn man TCP-IP Kommunikation verwenden möchte oder ein 
Grafik-LCD-Display anschließen möchte - Angelbich sind diese Dinge mit 
Linux und einem µCer relativ einfach und unkompliziert zu lösen, weil 
man TCP-IP oder eine LCD-Ansteuerung nicht selbst ausprogrammieren muss. 
Der Komfort soll sehr hoch sein. Leider kann ich immer nur angeblich 
sagen, weil es sich hierbei um Dinge handelt, die ich gehört habe und 
meine Erfahrung hat gezeigt, dass viel geredet wird ;-)

Um auf einem µCer Linux laufen lassen zu können, benötigt man dieses 
angeblich auch auf dem PC, weil dort die entsprechenden 
Entwicklungstools installiert werden.
Das wäre kein Problem, ich habe zusätzlich Ubuntu-Linux auf dem PC 
installiert, das Dumme ist nur, dass ich jetzt nicht der wahnsinns 
Linux-Profi bin, aber so kleine Dinge wie Rechte vergeben usw. schaffe 
ich schon.

Die Frage ist jetzt, welcher µCer ist dafür jetzt gut geeignet, sodass 
man nicht ganz überfortert ist und es auch noch Spaß macht? Der 
Controller sollte Netzwerkfunktionen unterstützen und eben ein 
Grafik-LCD-Display wäre auch schön.
Ein Eval-Borad wäre sicher eine nette Sache.

Zu guter Letzt stellt sich noch die Frage, wie wächst man in diese 
Thematik rein?
Gibt es in diesem Bereich schriftliche Aufzeichungen oder Bücher, die 
ihr mir nennen könnt und die einem das nötige Grundwissen vermitteln? - 
Oder erklärt "ihr" mir alles, was ich wissen muss ;-)


Schöne Grüße

Max

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis du dein Linux auf einem Selbstgelöteten Board am laufen hast, 
vergeht einige Zeit und es sind vermutlich viele (teure) Fehlversuche 
nötig.

Deshalb als Vorschlag:

Nimm ein fertiges Linux-Eval-Board, wo es ein vorgekautes Linux für 
gibt, und verwende das (z.B. 
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php... 
mit AVR32, oder das BeagleBoard mit OMAP3/Arm, etc...)

Oder (billiger): Nimm einen Router, der von OpenWRT unterstützt wird. Da 
bist du dann mit ~50€ dabei, der hat aber dann kein LCD, und nur wenige 
freie Pins für eigene Bastelleien.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NGW100 und Grasshopper kosten unter 100€ (für Studenten gibt's das 
NGW100 für 49€) und beide unterstützen sowohl Ethernet als auch LCDs... 
und noch einiges mehr wie z.B. DSP Befehle, Videokoprozessor, 
Schnittstelle für Kameras etc ;).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.