www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bascom setzt Fusebits nicht


Autor: Euke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche momentan den externen Quarz (16Mhz) an meinem atmega16 zu 
aktivieren. Ich verwende als Programmer den mysmartusb mk2.
Zum setzen der Fusebits möchte ich Bascom verwenden und bin bis jetzt 
soweit gekommen, dass Bascom meinen Controller erkennt und die Fuse- und 
Lockbits ausliest. ( Hier sind alle Einstellungen auf 0, dies scheint 
bei einem Controller Standard zu sein hoffe ich?)
Habe jetzt versucht, auf "External Crystal/Resonator High Freq, Startup 
Time 16 CK + 64ms CSKEL=1111 SUT=11 umzustellen und anschließend mit 
"Write FS" zu schreiben. Bascom refresht dann die Fuse- und Lockbits 
Seite, aber anschließend is immer noch die Standard einstellung da 
(000000).
Habe alternativ mal versucht JTAG zu dekaktivieren, nur zu gucken ob 
sich was tut, aber auch negativ...
Habe als Programmer den AVR ISP Programmer mit einer Baud von 9600 an 
Com3 eingestellt.

Was mache ich falsch ?

Autor: Raimond (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Euke,

das scheint mit Bascom und dem mySmartUSB nicht zu funktionieren.
Lade dir mal die Demo von "myAVR Workpad Plus" runter ( 
http://shop.myavr.de/index.php?sp=download.sp.php) , damit kann man die 
Fusebits setzen.

Gruß, Raimond

Autor: rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf Dir einen vernünftigen Programmer und nimm dann die Software, die 
dazu gehört. Und beschwer dich beim Hersteller von dem Programmer, dass 
er keine vernünftige Anleitung dazu liefert.

Autor: Jahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab nen ICprog-AVR2.0 und das gleiche Problem
BASCOM kann damit weder Fusebits auslesen noch setzen... ich denk mal 
bascom hat einfach ein Problem mit 910ern :-( die sollten sich mal ein 
bisschen mühe geben bei der programmerunterstützung... mit DUDE und dem 
AVR-Studio funzt es doch auch problemlos!

Grüße Jahn

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für die Mcher von Bascom muss ich da doch mal ne Lanze brechen.
Gerade mal 100Euronen für n Nischenprodukt super Support
und seit Jahren kein kostenpflichtiges Update ... da kenn
ich einige andere Hersteller, die in der gleichen Zeit schon
x-mal zur Kasse gebeten haben.

Für Fuses zu setzen oder proggen nehm ich immer das zum
Programmer gehörnede Programm und flashe einfach die von
Bascom erzeugte Hex und gut ist.
Z.B. AVR ISP MKII und AVR-Studio. Geht einfach, schnell und
fehlerfrei.
Bei anderen Programmern halt dann Pony oder was auch immer.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
> Also für die Mcher von Bascom muss ich da doch mal ne Lanze brechen.
> Gerade mal 100Euronen für n Nischenprodukt super Support
> und seit Jahren kein kostenpflichtiges Update ... da kenn
> ich einige andere Hersteller, die in der gleichen Zeit schon
> x-mal zur Kasse gebeten haben.
>
> Für Fuses zu setzen oder proggen nehm ich immer das zum
> Programmer gehörnede Programm und flashe einfach die von
> Bascom erzeugte Hex und gut ist.
> Z.B. AVR ISP MKII und AVR-Studio. Geht einfach, schnell und
> fehlerfrei.
> Bei anderen Programmern halt dann Pony oder was auch immer.

So siehts aus.

100% Zustimmung.

Ich nehme bei meinen Projekten das AVR-Studio zum die Fuses zu setzen, 
egal ob mit Bascom gecoded wurde oder nicht.

Autor: pedder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht auch mit dem schnell selber zu bauenden rowaldprogrammierer sp12 in 
bascom-avr problemlos.

schau hier, da ist alles beschrieben:
http://www.rowalt.de/mc/avr/progd.htm

kann man mit ein paar widerständen selber löten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.