www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Reihenschaltung von 2 Kondensatoren


Autor: Franz-Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mal eine allgemeine Frage zu den Vorgängen bei einer 
Reihenschaltung von Kondensatoren:

Ich habe 2 in Reihe liegende Kondensatoren. Sagen wir mal C1=0.2µF, 
C2=1µF.
Beide tragen die selbe Ladung.
Parallel dazu liegt ein Kondensator C3 mit C3>>C1,C2.

Jezt schließe ich C1 kurz. Was passiert?

C1 entlädt sich schlagartig mit einem negativen Stromimpuls.
Was passiert mit C2? Entladen wird er sich nicht, da ja nur C1 
kurzgeschlossen wird. Und mit dem Netzstrom?

Ich habe gelesen, die an C1 umgesetzte Ladung beträgt:
q = (C1+C2) * Uc1

Und für die an den Klemmen messbare Ladung gilt:
q = C3 * Uc1


Nur, wie komme ich darauf?

Autor: Franz-Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das so sagen, dass durch das kurzschließen von C1 es zu einem 
Spannungshub von U1 am Kondensator U2 kommt? Daduch wird zusätzlich zu 
der Ladung C1*Q1 die Ladung C2*Q2 umgesetzt?

Autor: Tiesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na das erinnert doch stark an eine Frage, die ich mir selbst seit 
Längerem stelle:

drei gleiche Batterien in Reihe, z.B. je 1,5V. Eine davon liegt jedoch 
verkehrt herum. Gesamtspannung demnach nur 1,5V. Wenn man hier nun einen 
Verbraucher anschließt, dürfte an diesem nur der Energiegehalt einer 
Zelle verbraten werden, bis alle Batterien leer sind. Wo bleibt die 
restliche Energie?

Autor: Franz-Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm in den Batterien vielleicht?


Also bei mir geht es eigentlich um Teilentladungen. Beim Teildurchschlag 
ist die an der Störstelle umgesetzte Ladung eben nicht identisch mit der 
eingespeisten. Ok, diesen Satz finde ich in allen Büchern identisch, 
aber die Formeln dazu sind alle unterschiedlich. Das kann ja nicht sein. 
Es gibt nur eine Formel, die korrekt sein kann!!

Z.B. diese hier:

[[http://books.google.de/books?id=osqLf_MZMr0C&pg=PA...]]

bei 6.4.2.2
Da erzählt der Autor etwas von einem Spannungsteiler zwischen Cs und C0, 
dabei liegen die doch parallel...

Hab noch mehr Beispiele aus Büchern, für die Formel der wahren 
umgesetzten Leistung..alle unterschiedlich damn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.