www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Diesmal waren es Sprengstoffdetektoren


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heheeeee... Wie gewinnt man denn Energie aus statischer Elektrizität zum 
Betrieb eines Gerätes ohne Batterien? Machen wir E-Techniker alles 
falsch? Und die Presseheinis schildern das noch, als wenn das was ganz 
herkömmliches wäre...

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir machen vor allem verkaufsmaessig was falsch. 40k$ fuer so ein 
Teil... auch wenn's funktioniert haette.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Verschneiter Tag:

>Wir machen vor allem verkaufsmaessig was falsch. 40k$ fuer so
>ein Teil... auch wenn's funktioniert haette.

Da ist für den Chef die Kaution aus dem Knast natürlich auch Peanuts. 
Die wird wohl in der Größenordnung des Gewinnes von einem einzigen 
verkauften Gerät liegen.

Wir sollten sowieso viel mehr mit Mystik, Esotherik, Magie, Glaskugel, 
usw. entwickeln. Das könnte mehr bringen als alltägliche 
Gebrauchstechnik.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verschneiter Tag schrieb:
> Wir machen vor allem verkaufsmaessig was falsch. 40k$ fuer so ein
> Teil... auch wenn's funktioniert haette.

Die Preise für solchen Schund müssen unverschämt sein, sonst glauben 
die Leute nicht dran.

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolles Gerät!

Und natürlich funktioniert das! RTFM!
Teleskopantenn ... äh ... Teleskopstab ausziehen (1,2 Meter) und mit 
dessen Spitze aus absolut sicherer Entfernung auf den Auslöser der Bombe 
drücken.

Der Einkäufer hats ausprobiert. Er ist zur Zeit nicht ansprechbar.


Gruß,
Nick

Autor: Thomas Baer (tombaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morchen

Wie man so viel Kohle ausgeben kann, ohne dass die Funktion überprüft 
wurde, das macht auch die Käufer zu den Schuldigen.

Wenn das in China passiert wäre, würden die Verantwortlichen schon an 
der Wand stehen und auf die Terminierung warten.

Grmpff

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Wie gewinnt man denn Energie aus statischer Elektrizität zum
> Betrieb eines Gerätes ohne Batterien?

Nun, wenn ein mit Sprengstoff beladenes Auto mit 80 km/h am Prüfer 
vorbeirauscht könnte ich mir schon vorstellen, dass eine gewisse 
statische Ladung erzeugt wird.

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Nun, wenn ein mit Sprengstoff beladenes Auto mit 80 km/h am Prüfer
> vorbeirauscht könnte ich mir schon vorstellen, dass eine gewisse
> statische Ladung erzeugt wird.

Und durch diese statische Ladung blitz kurz eine LED auf, wodurch der 
Benutzer weiß, dass im Auto Sprengstoff versteckt ist.

Schon haben wir das Funktionsprinzip gelüftet ;)

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm ... spezielle Karten, die den Sprengstoff detektieren.
mal ne doofe Frage. Haben die Staatslenker denn wirklich
keinen Schimmer von Physik?

wenn man aus den Antennen sowas

http://www.einhandruten-shop.de/images/Wuenschelrute.jpg

formt wirds ja eventuell was.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem "Deckungsbeitrag", den die Kerle "erwirtschaften", steht eben so 
einiges für Pastor Fliege und seine muselmanischen Brüder im Geiste zur 
Verfügung...

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Bild von dem interessanten Gerät aus der englischen Wiki:

http://en.wikipedia.org/wiki/File:ATSC_ADE-651.jpg


Die Detektor-Karten sehen irgendwie wie Spielkarten aus ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "James Randi and a Dowser"

Es ist wohl ein "Mitbewerber"...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da könnte man ja fast auf die Idee kommen, das der Hersteller von den 
Attentätern/Terroristen/... dafür bezahlt wird, das er nicht 
funktionierende Geräte verkauft. Aber das würde bedeuten das der 
Hersteller bestechlich ist, kann also gar nicht sein. ;)

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Youtube-Video "James Randi and a Dowser"
>
> Es ist wohl ein "Mitbewerber"...

jau, man nehme n paar Soldaten mit Parkinson und Drahtstücke schon läuft 
die Kiste

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein recht interessantes Interview mit einem Psychologen zum 
Thema Sicherheit und Technik:

   "Aus anthropologischer Sicht nichts anderes als Regenzauber"
   http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31950/1.html

Über den Sicherheitsaspekt hinaus werden Probleme zwischen Ingenieuren 
und Nutzern angesprochen, die letztlich darüber entscheiden, ob ein 
technisches Produkt Bedürfnissen der Nutzer gerecht wird, oder nur eine 
Ansammlung von Gimmics ist.

Die Technikbetrüger - egal ob sie Erdstrahlenschutz, Elektroosmose, 
Bombendetektoren, oder sonstwas anbieten - haben offenbar den Kern der 
Problematik erkannt und machen sich die Erkenntnis dann betrügerisch zu 
Nutzen.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uhu,

ja, bei Heise/Telepolis gibt es immer sehr interessante Artikel wie 
diesen. Schade, dass man so wenig Zeit hat, immer alles zu lesen. :-(

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Schade, dass man so wenig Zeit hat, immer alles zu lesen.

Ich habe aber auch keine Lust mir jedesmal den Tag zu versauen.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Ich habe aber auch keine Lust mir jedesmal den Tag zu versauen.

Wie bist du denn drauf?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einen freuen sich über neue Erkenntnisse, den anderen versauen sie 
den Tag...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht alle Tage sind gleich lang, aber die meisten unterschiedlich 
breit.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.