www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DVD- Player hängt sich auf - Standard Problem?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen,

ich habe jetzt mit dem dritten DVD- Player das selbe Problem und möcht 
nun mal wissen ob sowas "Standard" ist und was es sein könnte.
Es handelt sich dabei um einen SEG, einen Medion und einen Sony. Also 2 
Stück recht billige Dinger und ein (damals) recht teurer (120euro).

Allesamt funktionieren hin und wieder tadellos und irgendwann bleiben 
sie beim abspielen einfach stehen (Standbild) und reagieren auf nichts 
mehr außer natürlich harten Stecker-raus-Reset.
Die ersteren beiden haben das irgendwann bei jedem Film 1 bis 2 mal 
gemacht und es hat mich so genervt, dass ich die Mistdinger kurzerhand 
entsorgt habe. Den Sony habe ich noch, aber bei jedem zweiten bis 
dritten Film kommt es auch mal vor und ich muss dann erstmal Licht 
anmachen, Stecker raus, Stecker rein und die entsprechende Stelle 
wiedersuchen. Ziemlich nervig wie man(n) sich vorstellen kann?!

Was ist das? Ist ein DVD- Player solch ein übles Verschleißteil? Oder 
muss man doch Unmengen Geld für sowas ausgeben?

Autor: Peter ##### (ich_eben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
evtl liegts ja auch am Film, aber die Linse des DVD Players wird auch 
nicht besser und dreckig noch dazu

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Peter ##### schrieb:
> evtl liegts ja auch am Film

Waren aber verschiedenste, neue als auch aus der Videothek. Nur 
originale!

2. Peter ##### schrieb:
> die Linse des DVD Players wird auch
> nicht besser und dreckig noch dazu

Und dann hängt sich solch ein Teil komplett auf? Find ich aber hart... 
Linse dreckig mag sein, benutze das Teil eigentlich echt sehr selten, 
deshalb auch zuvor die günstigen Geräte. Aber trotzdem - dann hängt sich 
solch ein Teil komplett auf??

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mal in der Videothek nach wenn wieder mal ein ausgeliehener Mucken 
macht. Hatte ich jetzt zwar erst 2x, aber da sagte man mir auch dass es 
fast allen Kunden so geht: Liegt nicht am Medium sondern am Kopierschutz 
mit dem manche Player nicht zurecht kommen... sowas ist ärgerlich.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Fehler von Anfang an war, könnten Störungen über die 
Stromversorgung die Ursache sein (Steuerprozessor hängt sich auf).

Ansonsten tritt so ein Fehler durch mechanischen Verschleiß der Lager 
auf (Bellagio und baugleiche sowie auch bei Sony) sowie verschmutztem 
oder verschlissenem PickUp.

Ebenfalls sehr oft als Fehler die Sekundär-Kondensatoren des Netzteiles.

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Leutz,

also ich kenn das Problem auch und oftmals hat dann eine Reinigungs-CD 
geholfen...ich kann nur sagen das es geholfen hat, wenn andere meinen 
das es Hokuspokus ist...aber ich würde auf jedenfall gerne einen 
DVD-Player haben ;o) also bevor ihr diese wegschmeißt gebt sie mir lol
gruß
Andi

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das bei einem XORO öfter. Erst fing er an zu stottern, dann 
blieb er stehen. Stecker ´raus, kurz warten, wieder ´rein und 
weitergucken. Bei einem Panasonic tritt das Problem nicht mehr auf.

Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Dir schon mal die filigrane Mechanik der Optik eines CD/DVD 
Players persönlich angeschaut hättest, kämest Du niemals auf die Idee, 
das eine mit 300Um/min rotierende Zahnbürste da irgend Etwas in 
positiver Richtung beeinflussen könnte...

Ich halte sowas für kreuzgefährlich..

Gruß,

Holm

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja bei den billigen Playern hab ich des auch des öfteren beobachtet 
meist fängt des nach einen halben Jahr an, ist aber meist auch net 
verwunderlich die billigen haben fast alle die gleiche Elektronik 
drinnen nur das Gehäuse ist immer etwas anders, hab jetzt nen uralten 
Sony der lauft und läuft und läuft.

Was mir noch aufgefallen ist bei den billigen Blechkisten ist das die 
sich ganz gerne mal komplett verziehen also das Gehäuse wein sie nicht 
auf einer glatten unterlage stehen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Henk
Bist Du Raucher und rauchst in der Wohnung? Das Nikotin schlägt sich 
auch auf der Linse ab und so kann selbst ein kaum gebrauchter Player 
schnell den Geist aufgeben.
Du kannst aber oft  mit einem Wattestäbchen und Spiritus die Linse 
wieder sauber bekommen. Eine Reinigungs-CD würde ich jetzt auch nicht 
bevorzugen. Hab in meiner Laufbahn schon öfters solche Laufwerke 
gesehen, die dann zwar wieder gut gingen, aber die Reinungsintervalle 
wurden dann - laut Kundenaussagen - vorher auch immer kürzer und 
plötzlich mussten sie das Teil doch zur Fachwerkstatt bringen; und dann 
gefiehl ihnen das weniger, wenn man ein neues System einsetzen musste...

Autor: pumm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... selbiges Problem habe ich bei meinem Philips DVD 950 (ist zwar 
älter, aber immer noch top in form ;-) auch schon gehabt.
selbst herausgefundene Ursache: thermische Probleme, vor allem, wenn er 
länger lief (bzw. dann Fehler/Standbild brachte), auch wenn er nach oben 
frei stand.
meine Lösung: einen Lüfter dahinter, dann lief er reibungslos weiter

... vlt. hilfts weiter

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr oft geben auch die Elkos im Netzteil auf, teilweise sichtbar, aber 
teils auch unbemerkt.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Du kannst aber oft  mit einem Wattestäbchen

Bis hier i.O.


> und Spiritus die Linse wieder sauber bekommen.

Das wird Mist.
Spiritus trocknet nicht rückstandsfrei, die meisten 
Reinigungsflüssigkeiten greifen die Beschichtung der Plastelinse an.

Also entweder vorsichtig mit trockenem Wattestäbchen, oder PickUp 
ausbauen und mit destilliertem Wasser im Ultraschallbad (hat nicht 
jeder).
Alles andere schadet mehr als es hilft.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Isoporopyalkohol aus der Apotheke verwenden, enthält nicht das 
Vergällungsmittel, das in Spiritus enthalten ist.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder Kontaktchemie Nr. 90 Videospray. Hinterläßt keine Rückstände.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Zivi-Zeit in der Sterilgutverarbeitung durften die 
Medizinischen optiken nicht ins Ultraschallbad.

Begründung war, dass durch den Ultraschall die feinen Teilchen im Wasser 
die Optik trüb schleifen.

Autor: I. E. (anfaenger69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hast Du auch eine Masseschleife, die Du nicht bemerkst - es 
muss nicht immer brummen...

Stecke alle Audio- und Videokabel vom DVD Player ab (nur das Stromkabel 
angesteckt lassen) und lass den Film blind durchlaufen. Solltest Du an 
der Anzeige bemerken, dass er durchläuft, dann stört was über die Kabel 
rein.

Versuche das gleiche nochmal in einem anderem Raum, auch nur mit 
Stromkabel, sonst nichts. Somit scheidest Du schon mal megnetische 
Störungen aus.

Aber am wahrscheinlichsten sind wie oben schon erwähnt: Thermische 
Probleme...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel




Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.