www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Siemens PCD-4ND Stromversorgung


Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich halte hier gerade ein Siemens Nixdorf PCD-4ND Notebook (uralt) in 
meinen Händen. Ich habe es für 2,--€ von der Schule bekommen, inkl. 2 
Akkus, Floppy-Laufwerk und schicker Tasche. Nur leider ohne Netzteil. 
Die Akkus sind absolut leer (Voltmeter: 0,9, bzw. 1,0V).
Wüsstet ihr vielleicht ein Laden (außer eBay), wo man solche Dinger 
kaufen könnte oder noch besser: wüsstet ihr wie ich die Akkus (je 14,4V) 
ohne Netzteil aufladen könnte?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


MfG
I.c.h

P.S.: Wer mir irgend jemand eine Seriennummer zu dem Netzteil sagen 
könnte wäre das echt super!

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe sowohl ein PCD-4ND, als auch ein PCD-5ND. Beide verwenden das 
gleiche Netzteil. Es liefert 22,8 V bei 1,5 A. Die Brauchst du aber nur 
zum Laden. Ich habe z.B. das 5-ND auch mit einem 12 V / 2A-Netzteil von 
nem CD-Brenner betrieben, aber der Akku lädt dann nicht, weil der 14,4 V 
hat.
Teileweise bekommt man die Akkus und Netzteile noch bei eBay.
An sonsten, der Akku enthält normale NiMH-Zellen, kannst ja mal 
versuchen nen Netzteil anzuschließen, ob sie noch Strom aufnehmen. An 
sonsten vorsichtig aufschneiden (Trennscheibe???) und neue Zellen rein.

Sind schon ganz geile Notebooks, habe ich immer im Wagen, wenn ich mal 
Packet-Radio machen will oder die aktuelen Sternenkonstellationen 
berechnen will. Win95 läuft noch gut drauf.

Beste Grüße, Marek

P.S. Die 'Modellnummer des Netzteils: Siemens Nixdorf ADP-DK2

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!
Vielen Dank!

Dann werde ich mich jetzt mal auf die Suche nach einem 12V-Netzteil mit 
geeignetem Stecker machen!

Danke nochmals, MfG
I.c.h

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Ansonsten vorsichtig aufschneiden (Trennscheibe???)

YMMD!

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Tante Google verwendet das Ding ein gewöhnliches 19V-Netzteil, wie 
die meisten Notebooks. Solche Netzteile gibt es sehr preiswert (~20,-) 
z.B. bei lapstore.de. Mußt nur aufpassen, daß der richtige Stecker dran 
ist. Schau zur Sicherheit nochmal am Notebook nach, ob dort eine 
Spannungsangabe drauf ist (meist Gehäuseunterseite).
Die Akkus dürften nach solcher Tiefentladung unbrauchbar sein.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Marek N. schrieb:
>> Ansonsten vorsichtig aufschneiden (Trennscheibe???)
>
> YMMD!

Moin!

Könntest du mir das bitte näher erklären? ;-)

Beste Grüße, Marek

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hat er an eine Flex gedacht, die ist für das nichtdestruktive 
Öffnen von Netzteilgehäusen nicht ganz perfekt geeignet.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, tschuldigung,

ich hatte da eher so ein 20 mm-Trennscheibchen fürn Dremel(tm) im Sinne.

Beste Grüße, Marek

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
486er PCD-4ND und w95 braucht aber viiiel Geduld.

1.Such erst mal ein Handbuch dazu. Das hilft schon weiter.
2.Vergleiche z.B. bei billiger.de was ein neuer kostet, bevor Du mehr 
Geld ausgibst.

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1.Such erst mal ein Handbuch dazu. Das hilft schon weiter.

Auf die Idee wäre ich jetzt nicht gekommen! ;-)


> Vergleiche z.B. bei billiger.de was ein neuer kostet, bevor Du mehr
> Geld ausgibst.

Oh je! Ich glaube ihr habt da was falsch verstanden!
Also: Ich habe allgemein ne Schwäche für alte PCs (vorallem Notebooks). 
ABER: Ich käme niemals dazu Netzteile oder Sonstwas sündhaft teuer zu 
kaufen! Ich probiers jetzt mal mit einem 12V-Netzteil und gut ist.


> Solche Netzteile gibt es sehr preiswert (~20,-)
> z.B. bei lapstore.de.

Danke! Da werde ich mal schauen!


Danke für eure Hilfe

I.c.h

Autor: Thomy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha, hab selber so ein Teil...hab den Netzstecker von meinem Asus 
Notebook reingesteckt und siehe da , es läuft :)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Thomy ... schrieb Monate später :-)
PCD-4ND anno 1995 RAM=4 MB

Autor: Thomy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oszi40

lieber spät als nie ....artikel zufällig über google gefunden als ich 
mich selbst mit dem Problem befasst hab ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.