www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Virtueller Nachbau des Laborboards von Lochraster.org


Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr,

ich versuche das Laborboard *1, zunächst, virtuell nachzubauen. Eine 
reale Umsetzung auf einer Lochraster Platine erfolgt in kürze, ich warte 
nur auf mein Fädelstift...

Auf dem 2 Screenshots ist die Spannungsversorgung virtuell "aufgebaut". 
Bitte schaut einmal drüber und sagt mir, ob die Spannungsversorgung in 
diesem Format 5V liefern kann. Die rot eingezeichnetten Bahnen, auf der 
Rückseite sind  V+, die weissen Bahnen entsprechen GND. Der blaue Punkt 
auf dem 2 Kontakten links dient zum Anlegen von V+.

Vielen Dank im voraus, Ronny

---

Ich arbeite mit Lochmaster 3.0 Demo. Ich habe noch Fritzing als 
alternatives Zeichenprogramm, dies hatte aber keine virtuelle Lochraster 
Platine...


*1 http://www.das-labor.org/wiki/Laborboard

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du aus den 100R Widerständen Kondensatoren mit 100nF machst und aus 
dem 7825 einen 7805, dann kommt das schon mal in die richtige Richtung.

_.-=: MFg :=-._

Autor: Gastofax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
R1 und R2 sollten Kondensatoren von je 100nF sein (kleine 
Keramikkondensatoren haben sich da bewährt).
U1 sollte ein 7805 sein, wenn max. 5V Ausgang verlangt werden.
(Hmm. gibt es einen 7825?)

Ansonsten scheint es ok zu sein.


Gruß
Gastofax

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus ---- schrieb:
> Wenn du aus den 100R Widerständen Kondensatoren mit 100nF machst und aus
> dem 7825 einen 7805, dann kommt das schon mal in die richtige Richtung.
>
> _.-=: MFg :=-._

Geht klar, tausche ich gleich mal auf dem virtuellen Spielplatz aus...

Gastofax schrieb:
> Hallo,
> R1 und R2 sollten Kondensatoren von je 100nF sein (kleine
> Keramikkondensatoren haben sich da bewährt).
> U1 sollte ein 7805 sein, wenn max. 5V Ausgang verlangt werden.
> (Hmm. gibt es einen 7825?)
Laut Lochmaster Bibliothek, ja. Den Fehler korrigiere ich aber gleich 
mal.
>
> Ansonsten scheint es ok zu sein.
Danke :)
>
>
> Gruß
> Gastofax


Ich habe mal 2 neue Screenshots mit angehangen. So müsste das nun 
stimmen...

Autor: Sense (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED ist falschrum eingezeichnet.

Wenn Du R1/D2 um vier Reihen nach unten verschiebst, wird es einfacher, 
unter dem 7805 im Notfall noch einen Kühlkörper anzubringen (und Du 
sparst ca. 16mm Draht ;-)

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sense schrieb:
> Die LED ist falschrum eingezeichnet.

Kann man das auf dem Screenshots so gut erkennen? Ich sehe da kein 
unterschieb, wenn ich die Screenshots so betrachte... Ich habe sie aber 
dennoch gedreht.

>
> Wenn Du R1/D2 um vier Reihen nach unten verschiebst, wird es einfacher,
> unter dem 7805 im Notfall noch einen Kühlkörper anzubringen (und Du
> sparst ca. 16mm Draht ;-)

So, wie ich das nun aufgebaut habe, sollte ich da ein  Platzersparniss 
von ca. 3m² haben. Und, ich spare ca. 3cm Draht.

--- Ich habe etwas weiter gezeichnet. Der Dip40 Sockel und die 8 
Leuchtdioden vom Labor Board sind nun auf dem virtuellem Spielplatz. Die 
Zeichnung ist soweit korrekt...? Achso, auch wenn man es nicht erkennt: 
die 8 Widerstände sind 1.5k...

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL, na also so schwer ist das mit der LED ja nun nicht, steht ja + und 
- drauf (was eigentlich A und K sein müsste)! :-P

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henk schrieb:
> LOL, na also so schwer ist das mit der LED ja nun nicht, steht ja + und
> - drauf (was eigentlich A und K sein müsste)! :-P

Es ging mir nur darum, das man auf den Screenshots die 2 Pole nicht so 
genau erkennen kann... Die Led habe ich aber bereits gedreht.

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der kurzschluss zwischen 5V und masse, fast am ganz rechten platinenrand 
ist gewollt???

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karl schrieb:
> der kurzschluss zwischen 5V und masse, fast am ganz rechten platinenrand
> ist gewollt???

Das ist das "heiße Ende" der Platine ;-)

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karl schrieb:
> der kurzschluss zwischen 5V und masse, fast am ganz rechten platinenrand
> ist gewollt???

Dort hinten kommt, im weiterem Verlauf der Zeichnung, noch weitere 
Bauteile dazu. Um es kurz zu machen, die Programmierschnittstelle setze 
ich dort hin. Die Leitungen Vcc und GND brauche ich für die 
Programmierschnittstelle.

Aber, im jetzigem Zustand hast Du recht. Der Stromkreis ist bereuts am 
Dip Sockel geschlossen.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr,

ich habe ein wenig weiter gezeichnet. Die 4 Taster, das ISP Interface (5 
Polig) und der Reset- Taster ist nun eingezeichnet. Der Anschluss sollte 
korrekt sein. Falls nicht, korrigiere ich das :)

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ronny Minow

Mit welchem Programm hast du die Lochrasterplatine designt?
Ich bin auf der Suche nach sowas.

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lochmaster ist das...

Autor: 0,0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elko in reihe taugt nichts, sry

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hampelmann, da ist nirgends ein Elko in Reihe

Autor: 0,0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe C1

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat schon recht - in der Linken Ecke ist der Elko plötzlich in Serie 
zum Spannungsregler, weiter oben war es noch richtig...

_.-=: MFG :=-._

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,0 schrieb:
> siehe C1

Das ist ein Stabilisator- Elko für die Spannungsversorgungsschaltung. 
Den findest Du auch auf der Original- Schaltung -> 
http://www.das-labor.org/wiki/Laborboard

Autor: 0,0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selbst dort ist der elko richtig beschaltet (parallel zur spannungs 
versorgung) und nicht in reihe.
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,0 schrieb:
> selbst dort ist der elko richtig beschaltet (parallel zur spannungs
> versorgung) und nicht in reihe.
> 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...

Da hast Du recht. Ich habe meine ersten Zeichnungen mit der von ebend 
verglichen. Der Stromkreis beisst sich da ja auf das schärfste... So ist 
das ebend, wen man gerade abgelenkt ist...

Ich habe das ganze mal fix korrigiert...

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du jetzt noch die Masse vom Eingang/Elko mit der Masse vom 
Spannungsregler verbindest, wird richtig :)

_.-=: MFG :=-._

Autor: 0,0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Taster für Reset muss noch auf den µC gelegt werden.

Pinheader für ISP reicht nicht aus.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus ---- schrieb:
> Wenn du jetzt noch die Masse vom Eingang/Elko mit der Masse vom
> Spannungsregler verbindest, wird richtig :)
>
> _.-=: MFG :=-._

Ups, da hab' ich doch glatt ein Draht vergessen... Danke :)

0,0 schrieb:
> der Taster für Reset muss noch auf den µC gelegt werden.
>
> Pinheader für ISP reicht nicht aus.

Den ISP Zeichne ich gerade ein :)

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny Minow schrieb:
> Markus ---- schrieb:
>> Wenn du jetzt noch die Masse vom Eingang/Elko mit der Masse vom
>> Spannungsregler verbindest, wird richtig :)
>>
>> _.-=: MFG :=-._
>
> Ups, da hab' ich doch glatt ein Draht vergessen... Danke :)
>
> 0,0 schrieb:
>> der Taster für Reset muss noch auf den µC gelegt werden.
>>
>> Pinheader für ISP reicht nicht aus.
>
> Den ISP Zeichne ich gerade ein :)

[edit]

Ich habe ebend den Quarz "eingebaut". Ist diese Schaltung so korrekt...?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarz: Sieht richtig aus.
Aber ich kann die Vcc und GND Zuleitungen auf dieser Seite des 
Prozessors nicht entdecken.

Und nimm um Himmelswillen endlich den Kurzschluss am rechten 
Platinenrand raus! Da wird kein 'Stromkreis geschlossen', das ist 
einfach nur ein ganz ordinärer Kurzschluss. Nachher lötest du den auch 
noch. Also nimm ihn endlich raus.

Der kleine 100nF Kondensator über dem Prozessor hat keine Verbindung zu 
seinem Prozessorpin.

Und noch ein Tip:
Der Kühlkörper vom 7805 ist so gedacht, dass die Beinchen des 7805 durch 
das graue Langloch gesteckt werden. Du hast den Kühlkörper um 180° 
verdreht eingebaut. Das grau eingezeichnete ist ein Durchbruch im 
Kühlkörper.

Welchen Prozessor verbaust du da eigentlich? Mega16?


Edit: Hab mir gerade diesen Link von dir angesehen.
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...
Sag mal was wird das eigentlich? Wird das jetzt ein "Finde die 
Unterschiede", nur das wir die Unterschiede suchen sollen? Dort ist 
doch genau das gleiche Layout. Nur vollständig und ohne deine Fehler.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Quarz: Sieht richtig aus.
> Aber ich kann die Vcc und GND Zuleitungen auf dieser Seite des
> Prozessors nicht entdecken.
Darum kümmere ich mich gleich mal...

>
> Und nimm um Himmelswillen endlich den Kurzschluss am rechten
> Platinenrand raus! Da wird kein 'Stromkreis geschlossen', das ist
> einfach nur ein ganz ordinärer Kurzschluss. Nachher lötest du den auch
> noch. Also nimm ihn endlich raus.
Die 2 Leitungen brauche ich für den Max232... Siehe dieses Lochraster 
Layout: 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...

>
> Der kleine 100nF Kondensator über dem Prozessor hat keine Verbindung zu
> seinem Prozessorpin.

Danke Dir, den habe ich nun verbunden.

>
> Und noch ein Tip:
> Der Kühlkörper vom 7805 ist so gedacht, dass die Beinchen des 7805 durch
> das graue Langloch gesteckt werden. Du hast den Kühlkörper um 180°
> verdreht eingebaut. Das grau eingezeichnete ist ein Durchbruch im
> Kühlkörper.
Das habe ich auch korrigiert.

>
> Welchen Prozessor verbaust du da eigentlich? Mega16?
Nein, ein Atmega32.

>
>
> Edit: Hab mir gerade diesen Link von dir angesehen.
> 
https://www.das-labor.org/trac/browser/microcontro...
> Sag mal was wird das eigentlich? Wird das jetzt ein "Finde die
> Unterschiede", nur das wir die Unterschiede suchen sollen? Dort ist
> doch genau das gleiche Layout. Nur vollständig und ohne deine Fehler.
Das ganze hat folgenden Sinn für mich: Ich will den Umgang mit 
Lochmaster erlernen, dazu habe ich mir die Demo Version geholt. Dazu 
kommt, das ich den Umgang mit dem Atmega µC's erlernen will. Ja, man 
fängt eigendlich weiter unten an, aber das Laborboard interissiert mich 
halt...

Dazu kommt, das ich an den Aufbau von Schaltungen mit den genannten 
möglichkeiten interissiert bin. Ziel ist es, eine Lichtsteuerung für 
eine Anbauwand zu erstellen. Später sollen dann noch andere Schaltungen 
erstellt werden. Dieses Ziel habe ich mir für das beginnende Frühjahr 
gesetzt. Es ist aber auch nicht schlimm, wenn ich erst im Sommer dazu 
komme. Vorher will ich experimentieren...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny Minow schrieb:

>> Und nimm um Himmelswillen endlich den Kurzschluss am rechten
>> Platinenrand raus! Da wird kein 'Stromkreis geschlossen', das ist
>> einfach nur ein ganz ordinärer Kurzschluss. Nachher lötest du den auch
>> noch. Also nimm ihn endlich raus.
> Die 2 Leitungen brauche ich für den Max232...

Das du die beiden horizontalen Leitungen brauchst, ist ja nicht das 
Thema.
Die beiden Leitungen sind verbunden. Und sowas nennt man einen 
Kurzschluss!

out.png
>> Sag mal was wird das eigentlich? Wird das jetzt ein "Finde die
>> Unterschiede", nur das wir die Unterschiede suchen sollen? Dort ist
>> doch genau das gleiche Layout. Nur vollständig und ohne deine Fehler.
> Das ganze hat folgenden Sinn für mich: Ich will den Umgang mit
> Lochmaster erlernen,

Alles ok.

Aber findest du nicht, DU solltest erst mal die Platine fertig stellen.
Dann vergleichst DU dein Layout mit dem Musterlayout auf Abweichungen. 
Und wenn DU keine mehr findest und auch das Prinzip der Verkabelung 
verstanden hast, dass du erst DANN dein Layout herzeigst und wir da mal 
drüber schauen. Ich seh ehrlich gesagt keinen wirklichen Sinn darin, 
dass DU anhand eines Musterlayouts ein eigens Layout 'nachzeichnest' und 
wir dir sagen sollen wo du dich verzeichnet hast. Das hat so etwas von: 
Ich mach mir da jetzt keine grossen Gedanken, weil ihr ohnehin auf mich 
aufpasst, dass ich alles richtig abmale.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Die beiden Leitungen sind verbunden. Und sowas nennt man einen
> Kurzschluss!
Das habe ich, in einer anderen Schaltung, mal nachgestellt... Und, der 
Kurze würde in dieser Schaltung alles mitreissen...

> Aber findest du nicht, DU solltest erst mal die Platine fertig stellen.
> Dann vergleichst DU dein Layout mit dem Musterlayout auf Abweichungen.
> Und wenn DU keine mehr findest und auch das Prinzip der Verkabelung
> verstanden hast, dass du erst DANN dein Layout herzeigst und wir da mal
> drüber schauen. Ich seh ehrlich gesagt keinen wirklichen Sinn darin,
> dass DU anhand eines Musterlayouts ein eigens Layout 'nachzeichnest' und
> wir dir sagen sollen wo du dich verzeichnet hast. Das hat so etwas von:
> Ich mach mir da jetzt keine grossen Gedanken, weil ihr ohnehin auf mich
> aufpasst, dass ich alles richtig abmale.

Deine Betrachtungsweise ist nicht unberechtigt. Ich lerne jedoch ein 
wenig anders, bzw. etwas Strukturierter. Um es kurz zu machen: 
Häppchenweise.

---

Inzwischen ist mein Fädelstift angekommen und, ich habe mit dem realen 
Aufbau der Platine begonnen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.