www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausgangssignal LM1881


Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle.
Ich hoffe hier richtig für mein Problem zu sein.
Ich habe eine Schaltung mit dem LM1881 Video Synch Seperator wie im 
Datenblatt aufgebaut. Von meinem Camcorder erhalte ich zweierlei 
Signale.
Eines hat eine Hüllkurve (ca 15 kHz) mit einem 50 Hz -Einbruch auf ca. 
70 %. Das andere Signal (ebenfall 15 kHz) mit einem fast auf 0 gehenden 
50 Hz Signal. Am Anschluss 7 vom LM1881 erhalte beim erstgenannten ein 
sehr gutes 25 Hz !! -Signal, beim anderen kein Signal.
Ich brauche aber die 50 Hz exakt synchron vom Videosignal.
Sind die 25 Hz richtig oder kann man die Schaltung noch ändern, um ein 
50 Hz Signal zu erhalten?
Bitte um Hilfe, da ich keinerlei Kenntnisse von Bildsignalen habe.
Mit freundlichen Grüssen

http://www.national.com/ds/LM/LM1881.pdf

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
25Hz wären 25 Vollbilder in der Sekunde.

Pin 7 heißt "Odd/Even Output", gibt also an, welches Halbbild gerade 
dargestellt wird. Bei 50 Halbbildern wechselt der Pegel bei jedem Bild. 
Also zwei Halbbilder pro Taktperiode, was 25Hz ergibt. Also korrekt.

Ich bin in Videotechnik auch nicht so bewandert. Aber der vertikale 
Sync-Output sollte in jeder Austastlücke (also bei jedem Halbbild) kurz 
230µs) auf LOW gehen. Das sollten dann 50Hz sein. Siehe Datenblatt Seite 
6, Kurve (c).

Wie ein Video-Signal aussieht, ist auch auf dieser Seite angegeben (incl 
komplettem Timing).

Hättest du Screenshots von deinen Signalen? Dann könnte man besser 
beurteilen, um was es sich genau handelt.

Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,
danke für die Hilfe. Anbei 2 bilder des Ausgangssignals des Camcorders.
Das erwähnte 25 Hz Signal der LM1881 ist exakt symmetrisch. ca. 2,5 Vss.
Gruss Ewald

Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist da 2. Bild, das erste war doppelt.
Entschuldigung

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann man leider nichts vom eigentlichen Videosignal erkennen.
Jeder Block ist hier immer ein Halbbild. Die einzelnen Zeilen sind nicht 
erkennbar. Der Einbruch ist die Austastlücke, die vor jedes Halbbild 
eingefügt wird. Genau in dieser Austastlücke sollte der vertikale Sync 
des LM1881 für 230µs auf LOW gehen.

Ewald Scherer schrieb:
> Das erwähnte 25 Hz Signal der LM1881 ist exakt symmetrisch. ca. 2,5 Vss.

Sollte es auch, da jedes Halbbild genau gleich groß bzw lang ist.

Die 50Hz die du haben möchtest, wird genau dann am vertikal Sync-Ausgang 
des 1881 liegen, wenn auch die 25Hz vorhanden sind. Nur kannst du die 
230µs auf deinem Oszillogramm (das ist doch ein grafisches Multimeter 
oder?) nicht sehen. Damit Du sie sehen kannst, könntest Du ein Monoflop 
an Pin 3 des 1881 hängen. Laufzeit ca 10ms.

Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,
danke für den Tip (Pin 3), den kurzen Pik (bei mir 200 µs) hatte ich 
übersehen. Mit diesem Signal kann ich dann weiterarbeiten. Ich hatte 
gehofft, dass der LM1881 auch die 50 Hz so schön rausbringt wie die 25 
Hz. Wie geschrieben, habe keinerlei Ahnung von Videosignalen.
mfg Ewald

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du mit den Signalen des LM1881 machen? Wenn Du mittels AVR 
ins laufende Bild Text einblenden willst, dann könnte das hier 
interessant für Dich sein:

Beitrag "Re: LM1881 BASCOM"

...

Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes, das Signal wird für eine Schrittmotorsteuerung verwendet, damit 
das Objekt sich gerade nicht dreht, wenn die Kamera ein Bild aufnimmt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ewald Scherer schrieb:
> Hannes, das Signal wird für eine Schrittmotorsteuerung verwendet, damit
> das Objekt sich gerade nicht dreht, wenn die Kamera ein Bild aufnimmt.

Hmmm...

Nimmt die Kamera nicht ständig und kontinuierlich Bilder auf? Sie macht 
doch zwischen den Bildern keine Pause (von der recht kleinen 
Austastlücke abgesehen).

Oder willst Du die Schrittmotorsteuerung so synchronisieren, dass sie 
ihren Schritt immer in der Austastlücke (Bildpunktrücklauf nach oben) 
macht? Dann müsstest Du vermutlich auch die Zeilenimpulse mitzählen und 
etwas vor dem nächsten V-Sync-Impuls beginnen um die Massenträgheit des 
Antriebs zu überlisten und die volle Austastlücke nutzen zu können. Ob's 
was bringt, weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es sicher wert.

...

Autor: Ewald Scherer (rentner62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes..,
das mit der Trägheit ist mir bewusst, deshalb probiere ich es auch.
Ich denke, dass man mit 1/1000 oder noch kürzerer Belichtungszeit einen 
Punkt erwischt, in dem das Projekt "fast steht". Immerhin sind dies 19 
ms für die Trägheit, was wirlich nur theoretisch ist!!
Nimm im Moment meine Zahlen nicht so ernst.
Die Aufnahmen mache ich mit einem Camcorder Panasonic SDR-H280, damit 
lässt sich viel einstellen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nimm im Moment meine Zahlen nicht so ernst.

Nein, Gott bewahre, ich wollte Dich auch nicht belehren, aber manchmal 
ist es hilfreich, auch mal andere Gedankengänge zu sehen.

In meinem Mega8-OSD zähle ich ja auch die Zeilen, um zusätzliche Jobs 
der Software, die das Timing der Bildeinblendung stören könnten, in die 
Austastlücke zu zwingen. Dies sorgt dafür, dass die Zeilen-Interrupts 
grundsätzlich aus dem Sleep heraus aufgerufen werden und aufgrund der 
immer identischen Interrupt-response-time ein jitterfreies Bild 
(Texteinblendung) eingeblendet wird.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.