www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KTY10 In Ätzflüssigkeit


Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Hab mir eine kleine Heizungssteuerung für mein Ätzbad gebaut.
Die Messung in Wasser funktioniert einwandfrei.
Als die Ätzsäure noch "frisch" war funktionierte es auch mit der Säure 
super.
Jetzt habe ich einige Platinen geätzt und ich bekomm keine richtigen 
Werte in den AVR. Meine Vermutung ist, dass das Kupfer in der Säure 
daran schuld ist.

Wie könnte ich den KTY10 verbauen, damit da keine Flüssigkeit zukommt, 
er aber trotzdem sich schnell an die Temperaturänderungen anpasst?

vielen dank,
philip

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meinen Sensor in etwas Epoxyd-Harz eingegossen. Funktioniert 
sehr gut.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Silikon ...

Ich bin auch immer wieder erstaunt wie durchlaessig fuer Fluessigkeiten 
die meisten Kunststoffe sind... das ist so konterintuitiv gegenueber der 
Alltagserfahrung dass ein Kunststoffeimer eben nicht auslaeuft ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.