www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 defekt ?


Autor: JenS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

ich habe gestern zu später Stunde bei 2 neuen über Reichelt bezogenen
Mega8 wie gewohnt die fuses gesetzt (16 Mhz) und jeweils ein kleines
Testprogramm geflasht.

Beim Testen musste ich fesstellen, dass einer der beiden (Nr. 1) das
Testprogramm (allerlei LCD Ausgaben) in schwer zu schätzender ca. 10-20
facher Geschwindigkeit ausführt. Der andere Mega8 (Nr. 2) zeigte beim
gleichen Programm die zu erwartenden, vom Timing korrekten Ergebnisse.

Bei einem weiteren Testprogramm (LED Blinker) zeigte Nr. 1 entgegen dem
zu erwartenden Blinken im Sekunden-Takt, wie Nr. 2 es korrekterweise
tat, nur ein pulsierendes Leuchten.

Bin ein wenig irritiert. Ist der (scheinbar) zu schnelle Mega8 schlicht
kaputt, oder hab ich einen spezial AVR mit Nachbrenner erwischt ;-)

Gruß

Jens

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also kaputt schließe ich aus deiner Beschreibung (fast) aus, denn dann
würde dieser gar nix mehr machen. Überprüfe noch mal die Fuses, ob du
auch wirklich den Externen Quarz eingeschaltet hast. Was auch noch
möglich wäre ist, dass ein Quarz auf einer Oberwelle und nicht auf dem
Grundton schwingt. Überprüfe mal den Takteingang am Controller mit
einem Oszi oder Zähler.

Gruß, Florian

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

was hast Du denn für fuse-settings und welche Taktquelle wird verwendet
?

MfG, Khani

Autor: JenS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Fuses hab ich x-mal geprüft, daran kann es eigentlich nicht liegen.
Der externe Quartz müsste auch OK sein, denn mit einem anderen Mega8 an
diesem Quartz läufts einwandfrei.

Gruß

Jens

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, ich hatte mal ein aehnliches problem, bei mir waren es die fuses..

les doch mal bei dem mega8 die fuses rein, und vergleich sie mit dem
mega8, wo es nicht richtig laeuft



Jens

Autor: JenS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Khani

ich verwende einen externen 16 Mhz Quarz.

@Jens

wie gesagt, die hab ich x-mal verglichen, die waren definitiv gleich.

:-(

wenn sonst niemandem was einfällt, muss ich wohl davon ausgehen, dass
der 4,20 € Käfer hin ist.

Gruß
Jens

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JenS,

vielleicht liegts an den Kondensatoren von XTAL zu Masse. Ich hatte
schon mal AVRs die ein paar pf mehr oder weniger wollten als andere.
10* so schnell war allerdings noch keiner.

Sonst würde ich noch versuchen, statt des Quarzes einen externen Takt
anzuschliessen (und die Fuses ändern) um das zu verifizieren.

HTH,
Klaus

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich das ganze richtig:
Der mit 16MHz betriebene Controller läuft langsamer als der
"kaputte", der dann schätzungsweise mit 100-300MHz laufen müsste ???

Lass doch mal ein kleines Mathe Programm laufen, das ein paar Werte
berechnet und überprüf am Ende ob der richtige Wert rauskommt. Wenn ja,
dann ist der Controller OK. Wenn er schneller läuft als normal, dann ist
das doch nur Vorteilhaft...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XTAL1 and XTAL2 are input and output, respectively, of an inverting
amplifier which can
be configured for use as an On-chip Oscillator, as shown in Figure 11.
Either a quartz
crystal or a ceramic resonator may be used. The CKOPT Fuse selects
between two different
Oscillator amplifier modes. When CKOPT is programmed, the Oscillator
output
will oscillate a full rail-to-rail swing on the output. This mode is
suitable when operating
in a very noisy environment or when the output from XTAL2 drives a
second clock
buffer. This mode has a wide frequency range. When CKOPT is
unprogrammed, the
Oscillator has a smaller output swing. This reduces power consumption
considerably.
This mode has a limited frequency range and it cannot be used to drive
other clock
buffers.


Das ist ein Auszug des Clock Managements. Meine Vermutung ist das du
eine verrauschte Umgebung haben kannst. Seite 25 in der PDF-Datei.
Michael

Autor: JenS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Benedikt

Nein, als möglicherweise kaputt bezeichne ich den, der mit 16 Mhz
wesentlich schneller läuft als meine sonstigen megas mit gleichen Takt.
-> kaputt und schneller ?
Das mit einem kleinem Matheprogramm ist ne gute Idee, wobei zur
Ansteuerung eines LCD ja auch schon reichlich gerechnet wird und das
funktioniert ja.

@Klaus

du meinst, dass die megas gleicher Baureihe z.T. unterschiedliche
Kondensatoren benötigen  8-) Das wär ja der Hammer.

@Klaus

ja ja RTF .... Aber eine verrauschte Umgebung müsste sich doch auf alle
megas auswirken ?

Ich werde die Sache heut abend nochmal gründlich untersuchen .......

Gruß

JenS

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo JenS,

> -> kaputt und schneller ?
> Das mit einem kleinem Matheprogramm ist ne gute Idee, wobei zur
> Ansteuerung eines LCD ja auch schon reichlich gerechnet wird und das
> funktioniert ja.

Also ein LCD ist ja schon etwas Timingempfindlich. Wenn das geht,
deutet schon vieles darauf hin dass er intern mit der richtigen
Geschwindigkeit läuft.

> du meinst, dass die megas gleicher Baureihe z.T. unterschiedliche
> Kondensatoren benötigen  8-) Das wär ja der Hammer.

Das sind Produktionsschwankungen, die zum "nicht anschwingen" des
Quarzes führen. Übrigens muss nicht der AVR "schwanken" es können
auch die Kondensatoren sein ;-)

Viel Erfolg,
Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.