www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audio und Schaltnetzteil


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein kleines Problemchen... Wir benutzen einen Audioverstaerker und 
dieser wird mit Hilfe eines Schaltnetzteiles versorgt. Nun rauscht unser 
Verstaerker ziehmlich...

Wie bekomme ich das nun weg?

Danke

Autor: gastgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke... ?

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem du die Rauschquelle abstellst.

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Gott, seid ihr heute wieder konstruktiv!

Ich habe jetzt persönlich keine Erfahrungen damit, würde aber sagen, 
versuch mal VCC bestmöglichst zu glätten (Stichwort LC-Glieder). Also 
mittels einer Spule und Kondensator einen Tiefpass zu bauen.

Dann würde ich schauen, dass alle Rauschquellen, vorallem der Eingang 
des Audiosignals gut geschirmt ist vom Schaltnetzteil. Am besten das 
Schaltnetzteil gut schirmen und auch die Zuleitungen, wenn nicht schon 
gesehen.

Autor: Gast321 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst einmal würde ich überprüfen, ob das Schaltnetzteil überhaupt am 
Rauschen schuld ist.

Autor: Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht einmal den Eingang auf GND legen, wenn das rauschen dann 
aufhört, hast du andere Probleme, als das SNT.

Oder das SNT mit Dingen die du so rumfliegen hast ein wenig abschirmen 
und schauen ob das eine Wirkung zeigt. Wenn ja, dann würde ich mich an 
eine vernünftige Abschirmung machen.

Gibt aber viele mögliche Ursachen für Rauschen in Audio-Stufen.

mfg
McKlappstuhl

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder es geht so aus wie dies:

Beitrag "Tochometer Problem"

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Wie bekomme ich das nun weg?

Klassische Fehlersuche? Zb. Ausschlussverfahren (Netzteil testhalber 
gegen "sauberes" Labornetzteil/e austauschen), genaue Fehlerdefinition 
(was für ein Rauschen), Signalweg mit Oszi absuchen (Ist das Rauschen 
schon am eingang dabei oder fängt sich die Endstufe/Vorverstärker was 
ein).... etc.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltnetzteile verursachen weniger ein Rauschen, als ein Fiepen, 
besonders dann, wenn sie ohne Last laufen.

Autor: Michael O. (mischu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch noch diverse andere Möglichkeiten, die per Ferndiagnose und 
ohne weitere Details nicht klärbar sind:

SNT benötigen teilweise eine Grundlast um stabil zu laufen.
Sofern der Verstärker im Ruhezustand nicht genügend Strom zieht kann das 
Rauschen aus dem SNT kommen.

Handelt es sich um eine Class-D Endstufe, kann es
a) an mangelhafter Ausgangsimpedanz des Netzteils liegen
b) zu Mischprodukten beider schaltenden Teile (SND / Class-D) kommen
c) falsch dimensioniertes LC-Ausgangsfilter der Class-D

Das SNT kann mit seiner höheren Schaltfrequnz und seinen Oberwellen 
(Dioden-Reverse Recovery ca. 2 - 5 MHz) auch schnell mal den 
berüchtigten "Gleichrichteffekt" in der Endstufe erzeugen. Somit werden 
HF-Komponenten plötzlich in einen sehr niedrigen Frequenzbereich 
transferiert. (Den effekt kennt man, wenn man sein Handy in der Nähe 
eines Verstärkers betreibt und ein Anruf läuft.)

Außerdem kann es an dem
- Massekonzept liegen.
- fehlende Abschirmung
- fehlende Blockkondensatoren
- fehldende Abblockung der Versorgung

Vorschlag:
Mach mal ein Foto deines Aufbaus. Das hilft etwas.
Außerdem miss doch mal mit dem Multimeter im AC-Bereich wie hoch die 
Rauschspannung ist. (Dafür ist ein gutes Multimeter notwendig).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.