www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte schaufelt ununterbrochen


Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Habe folgendes Problem welches mich echt nervt und ich finde keine 
Lösung:

Situation:
Meine Festplatte wird des öfteren über eine längere Zeit dauernd gelesen 
/ geschrieben, obwohl ich eingentlich nichts auslastendes tue. Momentan 
schaufelt es seit ca. 10 Minuten, das Schreiben dieses Beitrages ist 
sehr mühsam, die Textanzeige wird nicht "live" dargestellt, das scrollen 
geschieht verzögert.

System:
Win7, Lenovo t61p Notebook, 250 GB HD, 2 GB Ram. HD zu ca. 70% voll.
Surfen mit Firefox 3.5.7

Einstellungen:
-Platte ist defragmentiert
-Alle Indexierungen im Windoof abgeschaltet.
-Task Manager zeigt eine Schwankende Prozessorlast an... So 0-14%.
-Kann somit kein Task als schuldiger ermitteln.
-Ram zu 80% ausgelstet.

Fragen:
-Wie finde ich heraus was die Platte beansprucht?
-Was könnte es sein?

Es nervt mich langsam echt, glaube die Platte wird bald sterben wenn es 
so weiter geht. Ausserdem lüftert das System dauernd und die Performance 
ist echt schlecht...

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> -Ram zu 80% ausgelstet.

Du hast den Schuldigen schon ermittelt :-)

HTH

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virenscanner eventuell?

Im Taskmanager schauen.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das gleiche Problem hab ich auch. Hatte ich schon mal vor 3 
Monaten oder so, irgendwann hab ich dann neu installiert dann war wieder 
Ruhe. Irgendwann ist der Rechner dann nicht mehr gestartet mit dem 
Bluescreen und ner Meldung dass diverse Systemdateien nicht lesbar 
wären. Wieder Neuinstallation. Komplette Formatierung und Scandisk 
intensiv haben nichts gebracht, es war aber auffällig dass er beim 
Formatieren ewig an ein paar % Stellen rumgerödelt hat. Nach der 
Installation gings wieder für 2 Wochen und jetzt ists mir zu blöd.

Wenn ich das Laufwerk an nen externen USB Adapter anschließe dauert es 
ewig bis er das Inhaltsverzeichnis eingelesen hat und hängt auch den 
ganzen Rechner für die Zeit des Einlesens auf. Wenn er dann die Dateien 
und Ordner gefunden hat kann ich auf die meisten Datein zugreifen. Hab 
auch alles gleich nochmal gesichert. Nur manche Ordner gehen nicht mehr 
lesen, da hängt er sich ewig hin.

Ich vermute mal dass die Platte irgendeinen Schaden hat, auch wenns die 
Programme nicht anzeigen. Kann bei dir aber natürlich was ganz anderes 
sein.

Nur schade dass es 2,5" PATA kaum noch gibt und wenn dann völlig 
überteuert. Weiß nicht was ich mache. Ein sehr kompakter SATA/PATA 
Adapter wär jetzt ne tolle Sache, aber ich kann keinen finden :-(

Autor: meister_meier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 GB RAM ist für ein normales Win7 schon recht grenzwertig, Platte schon 
ziemlich voll, das System lagert also ständig auf die volle Platte aus, 
die ist evtl. zu langsam ...

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute vielen Dank für die schnellen Beiträge!

Virenscanner ist es nicht, haben den Probehalber auch schon 
abgeschaltet, bringt wenig Verbesserung.

Hmm zu wenig Ram könnte es sein.

-Weshalb fängt es an auszulagern wenn ich noch 500 MB frei habe? finde 
ich nicht sinnvoll? Weshalb lagert es überhaupt aus solange genug RAM 
frei ist?

-Ich schalte oft in den Ruhezustand "Energiesparen". Kann es damit was 
zu tun haben?

-32 Bit OS; Es sind max 3GB oder 4GB Ram möglich? Macht es Sinn noch 1GB 
zu erweitern?

Autor: Der Flins (flins)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öffne doch, falls noch nicht geschehen, den Task-Manager, Registerkarte 
"Leistung" und dann unten auf "Ressourcenmonitor". Dort kann man sich 
alles mögliche anzeigen lassen, unter anderem auch, welcher Task ständig 
auf die HDD zugreift.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> -32 Bit OS; Es sind max 3GB oder 4GB Ram möglich? Macht es Sinn noch 1GB
> zu erweitern?

Wenn es das Gerät zulässt - ja.

Erik schrieb:
> -Ich schalte oft in den Ruhezustand "Energiesparen". Kann es damit was
> zu tun haben?

Bei Windows ist es sinnvoll, das normale runterfahren zu benutzen.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Tip: Schalte die Indizierung aus. Danach hast du wieder Ruhe.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Kleiner Tip:

Erik schrieb:
> -Alle Indexierungen im Windoof abgeschaltet.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> -Ram zu 80% ausgelstet.
Dann schau mit dem Taskmgr genau wer den Speicher frisst!

-Prüfe die auch mal die Netzwerkkarte, ob da zufällig ein Zusammenhang 
zu erkennen ist.

-Auch Viren bremsen gern und brauchen Speicher!

Autor: alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Win7 denn keinen Prozessviewer? Damit kannst du doch alles sehen, 
was im Hintergrund läuft.

Autor: IT-Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalt' zum Spaß mal den komischen Website-Unsicher-Rödel-Dienst von 
Firefox aus.
2 mal Haken weg bei Extras-> Einstellungen->Sicherheit-> Webseite 
blockend, wenn ...

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lad Dir mal die Ultimative Boot CD (http://www.ultimatebootcd.com).
Boote davon und lass den Festplattentest des entsprechenden HDD 
Herstellers laufen (den langen - heisst je nach dem "Full test", "Long 
test" oder so).
Meine HDD hatte auch so symptome, als sie sich das Sterben ueberlegte...

Und von wegen Ruhezustand:
Meine Rechner laufen taeglich und werden nur etwa alle 2 Wochen neu 
gebootet. Allerdings gibt es einige Applikationen, die im RAM ihre 
Haeufchn hinterlassen und somit oefter neu gestartet werden muss.
Das hat mit XP fukntioniert und tut es auch noch mit Win7 (Vista war nie 
mein Freund).

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> -32 Bit OS; Es sind max 3GB oder 4GB Ram möglich? Macht es Sinn noch 1GB
> zu erweitern?

Nein, es sind mit PAE seit etwa zehn Jahren problemlos 64 GB möglich; 
nur Windows verbietet das.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80% von 2 GB ohne gestartete Anwendungen? Nur Windows selbst? Das wäre 
definitiv zu viel. Unter W7 sind 500-800 MB normal, mehr nicht. Das 
beschriebene Verhalten kommt oft bei diverser Schadsoftware vor, kann 
aber auch andere Ursachen haben. Untersuche den Rechner mal mit dem Tool 
"Autoruns" aus den Sysinternals (bei MS downloadbar). Aktiviere der 
besseren Übersicht halber die Option "Hide Microsoft and Windows 
Entries" und schau dir an, was beim Start alles geladen wird. Manche 
Virenscanner beeinträchtigen die Performance auch im deaktivierten 
Zustand, Klarheit bringt da nur eine komplette Deinstallation.
Allzu intensiver Gebrauch der Stromsparfunktionen ist der Lebensdauer 
der Festplatte abträglich. Notebook-Platten sind zwar auf häufigere 
Ein-/Ausschaltvorgänge ausgelegt, haben aber dennoch begrenzte "Geduld". 
Ob die Platte bereits Schaden genommen hat, verraten dir die 
einschlägigen Testtools der Hersteller, u.a. zu finden auf der Ultimate 
Boot CD.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die richtige Windows-Version nutzt, dann verbietet es das auch 
nicht. PAE wird von den 32-Bit-Server-Versionen unterstützt ...

Allerdings hat Sven schon recht, die Einschränkungen, die MS Windows 
auferlegt, sind schon arg willkürlich und auf Profitmaximierung 
ausgerichtet, wenn nicht komplett schwachsinnig (wie z.B. das 32 
GB-Limit für FAT32-Partitionen).

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Nochmals vielen Dank für die Antworten.

Was ich bisher herausgefunden habe:

-Scheinbar war das automatische Systembackup von Win7 aktiv. Das habe 
ich nie aktiviert, wusste nicht mal das es das gibt :-)
Seit es ab ist, gibt die Platte viel mehr Ruhe.

-Ich habe keine Viren / Malware, der Ramverbrauch war verrusacht durch 
eine Virtuelle Maschine im gefronen Zustand. Das war mir klar, habe es 
jedoch vergessen mit angzugen. Die VM läuft immer im Hintergrund.

-Firefox Cache leeren bringt eine Menge! Firefox läuft wieder flüssig... 
Die neueren FF scheinen sehr Ressourcenhungrid zu sein.

-Werde mir nochmals 2GB Ram bestellen

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lade dir mal das tool filemon herunter.

http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb...
ok, das heißt nicht mehr filemon, aber die funktionalität sollte 
gleichgeblieben sein.

da kannst du sehen, welches Programm gerade liest/schreibt(was mit 
windows bordmitteln imho nicht geht)

hab das problem auch ab und an, und bei mir war thunderbird der 
übeltäter, da das ding wahrscheinlich seine ordner aufräumt oder so

Autor: samson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß nicht, obs hilft:
bei meinem rechner hatte ich ähnliche probleme. nachdem ich den "adobe 
acrobat reader 8" deinstalliert hatte, ging es wieder wesentlich 
schneller...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.