www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor PWM?


Autor: gillys (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...
 ich habe gerade aus einem Epson Drucker einen Schrittmotor inkl. 
Treiber ausgeschlachtet. Ich würde den jetzt gerne zum laufen bekommen.
Anscheinende ist das IC H Brücke und Controller in einem (LB1845)
(Link: http://www.semiconductor-sanyo.com/ds_e/EN5505D.pdf)
Ich will den jetzt einfach mal nach dem Schaltplan im Datenblatt 
aufbauen und dann die beiden Enabel Eingänge auf Low legen (Die 
digitalen Stromsteuerpins auch auf null) und dann für einen 
Vollschrittmodus folgende Tabelle verwenden

Schritt  Phase 1   Phase 2
1        H           H
2        H           L
3        L           L
4        L           H

Ist das soweit richtig???
Meine eigentliche Frage....
Jetzt steht im Datenblatt PWM current control type stepping motor driver
Wo ist hier eine PWM??? Was eine PWM ist, ist mir klar, aber hier wird 
das Ding doch rein digital angesteuert.... oder sehe ich etwas völlig 
falsch... ist mein erster Schrittmotor (im übriger ein bipolarer passend 
zum Treiber)
Die Geschwindigkeit des Motors wird doch verändert je nach dem wie 
schnell die Pegel der oben genannten Tabelle angelegt werden und nicht 
durch Veränderung eines Tastgrads.

Vielen Dank für Tips und Hinweise
Grüße

Autor: Billy der Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles da:

>PWM current control

Die PWM regelt dem Motor-STROM, nicht die Drehung.

Autor: elko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Recht beliebt ist es Schrittmotortreiber mit Spannungen über der 
Nennspannung des Motors zu betreiben und den Motorstrom per PWM so zu 
pulsen, dass der zulässige Nennstrom nicht überschritten wird.

Hintergrund: Bei höheren Drehzahlen und beim Beschleunigen macht sich 
die Induktivität der Motorwicklung bemerkbar in dem sie den Stromanstieg 
bremst (Strom steigt nach der e-Funktion). Damit der Strom schnell auf 
seinem Nennwert ist und sich ein genügend starkes Magnetfeld aufbauen 
kann nimmt man höhere Spannungen.
Und bevor das knallt und der Motor durchbrennt steigt die PWM ein und 
begrenzt den Strom im "hinteren" Bereich der e-Funktion. Dadurch nähert 
sich die Stromkurve dem Rechteck an, das man in die Treiber geschickt 
hat.

Grüße

Autor: gillys (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten.
D.h. der Treiber regelt das intern mit einer PWM? Ich dachte man 
könnte/müsste auch noch ein PWM Signal extern anlegen, wie z.B. bei 
einem Treiber für einen DC Motor, der so seine Drehzahl regelt.
Grüße gillys

Autor: @elko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss mich mal als Leichengräber betätigen, aber das der Strom in einer 
Spule exponentiell ansteigt ist mir neu .... konnte ich nicht so stehn 
lassen.
nichts für ungut

Autor: Albert ... (albert-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Motorphasen haben einen recht hohen Serienwiderstand. Dadurch 
verhält sich die Motorphase (Induktivität) nicht mehr ideal, was einen 
linearen Stromanstieg bedingen würde, sondern reell. Der Strom wird nun 
wie bei einem LR-Netzwerk Exponentiell ansteigen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.