www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötpaste - Umgang?


Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich habe mir SP2100 von Bungard gekauft. Muss ich die erst noch 
umrühren?
Wie kann ich den Ofen am besten ausprobieren? Lochraster, mit Bleistift 
Paste drauf und los?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lötpaste - Umgang?
Aber höflich bitte schön.

>Muss ich die erst noch umrühren?
Das wäre zu empfehlen weil man ja nicht weiß wie lange
das Zeug schon liegt und schon ungeschmeidig geworden ist. .
>Wie kann ich den Ofen am besten ausprobieren?
Einschalten und auf Wunschtemperatur bringen.
>Lochraster, mit Bleistift Paste drauf und los?
Kann man notfalls so machen ist aber ungleichmäßig.
Ein Dispenser wäre vorteilhafter oder man kann auch mit
einer Blechschablone Paste aufdrucken.
Eine Schablone kann man zur Probe aus einem dünnen Blech machen in
dem man ein paar kleine Löcher mittels der Lochrasterplatine bohrt
(danach noch mal die Löcher im Blech auf Lötaugengröße
aufbohrt) und mit einem Rakel oder Spachtel Paste auf die
Lochrasterplatte druckt und dann das ganze dann im Ofen lötet,
sofern der Ofen dafür geeignet ist und ein Temperaturprofil
zulässt.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gehts um die Temperatur... Daher musses ned Gleichmäßig sein. Eine 
Frage noch, die Paste wird nicht richtig fest, auch nach dem Abkühlen 
nicht. Was hab ich falsch gemacht?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher musses ned Gleichmäßig sein.
Eher doch, weil der ganze Prozess einem Temperatur/Zeit-Profil
entsprechen muss, ansonsten bekommen die Bauteile einen Hitzeschock
oder die Baugruppe kommt als Brikett aus dem Ofen.

Vor dem Löten muss das ja auch so sein wenn man das Bauteil drauf drückt
(bestückt). Soll ja schließlich haften bleiben bis zum Löten.
Nach dem Löten sollen die Lötstellen schön silbrig glänzen so wie
man das auch sonst gewohnt ist. Wahrscheinlich stimmt der ganze
Lötprozess noch nicht und muss noch optimiert werden. Die
Schmelztemperatur muss natürlich für eine kurze Zeit (ca.3-5Sek.)auch 
erreicht werden. Was ist denn das für ein Ofen? Bild?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> die Paste wird nicht richtig fest, auch nach dem Abkühlen
>
> nicht.

Die Paste ist noch nicht geschmolzen. Deine Temperatur war zu niedrig.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder überaltert und oxidiert, so daß ihr Oxid auch von
ihrem Flussmittel nicht mehr wegschaffbar ist.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überaltert schließe ich aus, da neuware vom Distributor, und Haltparkeit 
bis 09/2010

Ich habs gestern abend nur auf der Herdplatte versucht. heute Abend 
stell ich den Pizzaofen mal an, und schau nochmal. Richtig silber isses 
nähmlich auch ned geworden. ich informiere über weitere (Mis)Erfolge

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AH supi,

im Ofen und der Herdplatte ERFOLG, nur 5 Sekunden Länger warten! DANKE

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.