www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Quellenprogramm und Kommandoebene


Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin Schüler und habe das buch "Programmieren von Anfang an"
gekauft. Ich habe nicht sehr viel Ahnung vom Programmieren.
Ich bin beim ersten Schritt schon hängen geblieben, weil ich ein 
Quellenprogramm kompliemiren und linken soll, weiß nicht wie es 
geht????Die das Buch geschrieben haben,haben auch von einer 
Kommandoebene geredet.Was ist das und wo ist Sie???
das Programm das ich schreiben sollte ging so:

/* bsb10001.c */
#include <stdio.h>
main()??<
  printf("\nDies ist ein erstes C-Programm.\n");
  printf("\nWie Sie sehen, kann 'printf' ");
  printf("nicht nur Texte drucken,\n");
  printf("sondern auch rechnen.\n\n");
  printf("13 * 7 = %i \n",13 * 7);
??>

Mgf NN22

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin beim ersten Schritt schon hängen geblieben, weil ich ein
> Quellenprogramm kompliemiren und linken soll, weiß nicht wie es
> geht????

Das hängt von deinem Compiler bzw. der IDE ab.

> Die das Buch geschrieben haben,haben auch von einer
> Kommandoebene geredet.Was ist das und wo ist Sie???

Das wiederum hängt vom verwendeten Betriebssystem ab.

> main()??<

Ugh! Wirf das Buch weg. Trigraph-Sequenzen benutzt kein Mensch mehr. 
Davon abgesehen ist das Weglassen des Rückgabetyps von main() spätestens 
seit 1989 nicht mehr zeitgemäß.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils Zimmermann schrieb:

> Ich bin beim ersten Schritt schon hängen geblieben, weil ich ein
> Quellenprogramm kompliemiren und linken soll, weiß nicht wie es
> geht????

Welchen Compiler hast du dir den auf welchem Betriebssystem installiert?


> /* bsb10001.c */
> #include <stdio.h>
> main()??<
>   printf("\nDies ist ein erstes C-Programm.\n");
>   printf("\nWie Sie sehen, kann 'printf' ");
>   printf("nicht nur Texte drucken,\n");
>   printf("sondern auch rechnen.\n\n");
>   printf("13 * 7 = %i \n",13 * 7);
> ??>

Urgh.
Wer macht denn sowas?
Sieht so aus als ob da ein paar eitle Autoren unterwegs waren, die 
unbedingt zeigen wollen, wie gut sie nicht sind.
(Abgesehen davon, dass der ausgegebene Text ganz einfach nur falsch ist. 
printf rechnet nicht. printf gibt aus, aber in Funktionsargumenten 
können selbstverständlich auch Berechnungen gemacht werden. Das eine hat 
aber mit dem anderen nichts zu tun)

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es das Buch:
Verlag: Rowohlt Tb.; Auflage: Völlig überarb. u. erw. Neuausgabe. (1. 
Dezember 1999) von Helmut Erlenkötter.

Seltsam, hat eine Menge guter Kritiken insbesondere für Anfänger. Ist 
aber schon über 10 Jahre alt!
Was man als Beispiel oben sieht ist schon sehr merkwürdig.

Versuch vieleicht mal nach "c programmierung tutorial" oder ähnlich zu 
googeln und finde Dich da mal durch. Dort solltest Du auch finden wo Du 
eine kostenlose Entwicklungsumgebung für Deinen Rechner bekommst.
Viel Glück und lass Dird en Spass nicht verderben.

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich habe noch gar keinen Compiler und ich weiß auch nicht wo ich ihn 
herunterladen kann. kannst du mir sage wo ich einen runterladen kann?
mfg Nils

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe Windows 7

Autor: Mark .. (mork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lad Dir Code::Blocks runter, das ist eine Entwicklungsumgebung. Bei dem 
Paket mit mingw ist auch der Compiler drin. 
http://www.codeblocks.org/downloads/5

MfG Mark

Autor: Mark .. (mork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit File->New->Project->Console application wird ein neues Projekt 
erstellt.
Wie schon gesagt wurde ist das Buch nicht ganz auf dem aktuellen Stand.

Ein C(++)-Tutorial gibts z.b. hier: 
http://tutorial.schornboeck.net/inhalt.htm

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja danke.
Was würdet ihr den für ein Buch zum Programmieren lernen nehmen?
mfg NIls

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils Zimmermann schrieb:
> ja danke.
> Was würdet ihr den für ein Buch zum Programmieren lernen nehmen?
> mfg NIls

Als Bibel Kernighan&Ritchie, 'Programmieren in C', als Nachschlagewerk 
'C in a nutshell'.
Unter der Prämisse: Als Lehrbuch einen Menschen.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C von A bis Z ist auch nicht so verkehrt und kostenlos. Ein Blick lohnt 
sich auf jeden Fall.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von 'C von A bis Z' wurde mir von einem erfahrenen Programmierer 
eindringlich abgeraten, da es viele Fehler enthalten soll. Ich möcht das 
nur so weitergeben - habs selbst nie gelesen.

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Buchvorschläge!
womit habt ihr programmieren gelernt?
Noch einen schönen Abend
mfg Nils

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C von A bis Z ist sicher nicht fehlerfrei und auch keine Referenz in dem 
Sinne, aber für den Einstieg durchaus zu gebrauchen IMO. Viel schlimmer 
als das obige Beispiel kann's kaum werden, oder? Außerdem kostenlos. 
Mich hat es immer angenervt, wenn richtig teure Bücher trotzdem richtige 
Scheiße waren, von daher gibt es wenig zu meckern ;)

Programmieren gelernt: Syntax beim Studium, der Rest bessert sich immer 
noch ;)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils Zimmermann schrieb:
> Danke für die Buchvorschläge!
> womit habt ihr programmieren gelernt?

Das ist wie radfahren oder Holzfiguren schnitzen.

Du kannst noch so viel darüber lesen. Lernen tust du es erst dann, wenn 
du praktisch arbeitest. Nach einer ersten Lernphase ist es auch oft 
hilfreich, sich andere Programme genau anzusehen um zu sehen, wie dort 
gewisse Problemstellungen angegangen werden. Aber nicht einfach von der 
Ferne ansehen, sondern richtig studieren: Code lesen, darüber nachdenken 
was wohl die Idee hinter diesem Code gewesen sein möge, ist die Idee 
gut, ist sie schlecht, wo führt das verallgemeinerte Prinzip hin, etc.

Damit man das aber kann, benötigt man ein erstes Rüstzeug. Und das 
vermittelt dir die Literatur.

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke.
ich ja Schüler und habe mir ein Buch zum Programmieren gekauft, weil ich 
es gene lernen wollte. Ihr habt gesagt das Buch ist zu alt was wurde 
denn daran gendert und was ist neu?
wo bekommt man C von A bis Z denn kostenlos?
Mfg Nils

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAS Buch für C ist nach wie vor der Kernighan&Ritchie, 2. Auflage.

Das ist gut, gängig und bestimmt auch gebraucht zu bekommen,
wenn es ganz billig sein soll.

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Anmerkung: Kernighan & Ritchie sind auch die Erfinder der Sprache 
C.

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja danke was ist den an meinen Buch veraltet und was gibt es neues?
(Programmieren von Anfang an)
Nils

Autor: Nils Zimmermann (nn22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also du empfiehlst ein Buch von Kernighan & Ritchie. ist es den auch für 
Anfänger?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils Zimmermann schrieb:
> wo bekommt man C von A bis Z denn kostenlos?
http://openbook.galileocomputing.de/c_von_a_bis_z/

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man auch sagen muss: DAS Buch gibt es nicht.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, womit er am besten zurecht 
kommt. Ganz schlimm ist es allerdings, wenn sich fachliche Fehler im 
Buch befinden, die mit einer neuen Ausgabe nicht korrigiert werden.

Ich habe 'C von A bis Z' nicht gelesen, kann daher auch nicht sagen ob 
und wenn ja welche fachlichen Fehler darin enthalten sind. Die Frage ist 
dann auch immer: welcher Natur sind diese fachlichen Fehler, wie 
schwerwiegend sind sie? Kann man in einem ersten Lerndurchgang damit 
leben oder sind sie mehr 'akademischer Natur'.

Zumindest ist das erste Programm
/* hallo.c */
#include <stdio.h>
int main (void) {
   printf("Hallo Welt\n");
   return 0;
}

fehlerfrei und das ist schon mal ein gutes Zeichen, denn das ist 
beiliebe nicht bei allen Büchern so.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sei denn, man wollte über die Position der öffnenden Klammer
mäkeln oder die fehlende Parameterliste von main... :-)

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es sei denn, man wollte über die Position der öffnenden Klammer
> mäkeln oder die fehlende Parameterliste von main... :-)

Die Klammerposition ist eine rein stilistische Sache und main würde ich 
auch ohne Parameter definieren, wenn ich keine Kommandozeilenargumente 
auswerten will. Beides sind jedenfalls keine Fehler bezüglich 
ISO-C-Konformität.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.