www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steckernetzteil - galvanisch getrennt?


Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine kurze Frage. Ich brauch ein Steckernetzteil 
welches galvanisch vom Netz getrennt ist. Hätte mir jetzt folgendes 
rausgesucht:

http://de.farnell.com/egston/n2efsw3-90-264-vac-5-...

Leider kann ich hierzu keine Angaben finden, oder sind Steckernetzteile 
etwa immer galvanisch getrennt?

Viele Grüße

Harry

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es richtig getrennt sein soll, stören bei einem SNT u.U. die 
vorhandenen Entstörkondensatoren von Primär nach Sekundär-Gnd.

Da müsstest Du auf ein normales Trafonetzteil ausweichen.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry schrieb:
> Leider kann ich hierzu keine Angaben finden, oder sind Steckernetzteile
> etwa immer galvanisch getrennt?

Hallo Harry,

ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Netzteil zulässig sein könnte, 
bei dem auf dem Koaxstecker möglicherweise 230 V liegen. Bei fehlender 
Trennung müsste es mit dem (dafür konstruierten) Verbraucher fest 
verbunden sein, und dann erübrigt sich deine Frage.

Gruss Reinhard

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Trennung von L und N zur Sekundärseite wird wohl immer vorhanden 
sein. Allerdings ist es durchaus möglich daß der PE (so vorhanden) 
durchverbunden ist, das ist im Einzelfall zu überprüfen.
Bei Netzteilen mit Eurostecker, also ohne PE, wirst Du galvanisch auf 
der sicheren Seite liegen.
Allerdings können Schaltnetzteile eine kapazitive Verbindung zwischen 
Primär- und Sekundärseite aufweisen.

Fazit: Wenn der Hersteller/Distributor keine definitiven Aussagen 
darüber macht, wirst Du es wohl selbst überprüfen müssen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder sind Steckernetzteile etwa immer galvanisch getrennt?

Ja.

Lediglich die Isolationsklasse ist fraglich,
für Medizinprodukte dürfte die nicht ausreichend sein.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür, daß Du 2 gleichlautende Threads aufgemacht hast, sollte man Dir 
nicht erzählen, daß diese Netzteile immer Netztrennung haben, aber es 
gerne mal für die CE X- und Y-Kondensatoren gibt, die etwas Strom 
querleiten...

Bei (ex-Angelika) Reichelt gibt es die Teile evtl. zum halben Preis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.