www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abtastsrate für AD-Wandler


Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gesetzt den Fall man hat die gewünschte Auflösung und Abtastrate 
bestimmt aber man findet mehrere mögliche Wandler, wie sollte man weiter 
vorgehen?

Wenn man beispielsweise eine sich mit 20 Hz ändernde Spannung mit 400 
SPS abtastet, um so in der Sekunde von den 20 Low- und Highbereichen 
jeweils 10 Messwerte für eine Mittelwertbildung zu haben:

Dass nun Wandler mit SPS <400 nicht in Frage kommen ist klar, aber nach 
welchem Kriterium sollte man nun einen geeigneten finden?
Z.B. zwischen Typen mit 100 kSPS, 1MSPS etc. wählen?

Meistens haben die Wandler mit höheren Abtastraten auch höhere 
Verbrauchswerte aber in Datenblättern habe ich davon gelesen, dass ein 
powerdownmodus oder so immer dann aktiviert wird, wenn nichts passiert 
und dadurch der Verbrauch wieder stark sinkt.

Grüße vom Claus

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in diesen Grössenordnungen dürfte das primärste Kriterium wohl der Preis 
sein. Bevor du was kaufst, solltest du nochmal ins Datenblatt gucken, 
welchen Eingangswiderstand der ADC hat.

Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also spielt es im Prinzip keine Rolle, ob man statt den benötigten z.B. 
400 SPS dann einen Wandler mit 100.000 oder 1.000.000 SPS verwendet?

Dario schrieb:
> welchen Eingangswiderstand der ADC hat.

Wie wird das im Datenblatt genannt? input impedance / resistance habe 
ich dort nicht gefunden. Und was sollte man da beachten?

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast Du denn vor?

Es gibt so viele Parameter, die für die jeweilige Applikation 
entscheidend sein können...

Für alle:
- Interface / Format
- Abtastrate
- Auflösung
- Umsetz-Verfahren (wegen externer Anti-Alias Filter)
- Interne Filter
- Kosten
- Leistungsaufnahme
- Eingangseigenschaften (Impedanz, Cap, ...)

Für Audio:
- SNR
- THD
- Frequenzgang

Für Messtechnik:
- Genauigkeit (externe Referenz)
- Drift

....

Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungen von so einem Ding hier 
http://optoelectronics.perkinelmer.com/content/Dat... 
(nach entsprechender Verstärkung) wandeln.
Die Frage war halt, ob es eine Rolle spielt wieviel höher die max. 
Abtastrate der Wandlers gegenüber der benötigten ist.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine halbwegs brauchbare Darstellung von Wellenformen braucht man:
Abtastrate >= 10 * max Signalfrequenz

Bei Temperatursensoren geht's da aber nicht drum, da ist die Abtastrate 
fast egal.
alles ab 10Hz?
Für so'n Teil würd ich den uC internen ADC mit Oversampling verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.