www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED´s Dimmen


Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hay @all


Ich habe hier schon die Suchfunktion Benutz aber nicht wirklich was
Gefunden ich Suche einen Schaltplan womit ich LED´s Dimmen kann.

Kann mir jemand weiter helfen um meiner Suche ein Ende zu machen.?


MFG: Fichte

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klassische Anwendung für Mikrokontroller. Such dir einen µC aus mit
Timer und PWM, weil led's über die Spannung gedimmt,
Farbverfälschungen zeigen. Einen Schaltplan wofür? Für ein LED, für 100
LED's?
Michael

Autor: raoul4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
willst du die mit einem mc dimmen? und wie viele? ganz fein dimmen?

mfg raoul4

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchst du etwas im Zusammenhang mit Mikrocontrollern? Dann ist PWM das
richtige für dich!

Oder suchst du eine diskrete Lösung? Dann hilft evtl eine
Spannungsteiler-Transistor-Schaltung.

Gruß
Chriss

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...is ja rekordverdächtig hier!

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss
Das Stimmt wohl.

So gut Naja Sagen wir mal so ich habe 10 LED´s Parallel an einer
Leitung Nun möchte ich diese mit einen MC Dimmen da habe ich einen
Mega16, Attiny26, at90s8535 und einen at90s2313 Also währe doch was
dabei denke ich mal.

Ob Transistor oder nicht das ist mir egal Hauptsache es geht.

MFG: Fichte

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit transistor wirste keine guten ergbebnisse hinbekommen..
der regelbereich ist ganz schön eng und ganz leicht leuchten ist glaub
nicht so gut möglich..

dave

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Pin kann ca. 20mA zur verfügung stellen. Du müßtest also pro LED ein
Pin nehmen. Dann kannst du die Direkt, natürlich mit vorwiderstand an
den controller hängen. ISt aber verschwendung.

Oder nimm direkt einen anderen Chip dafür und häng den an den
Controller. z.B einen aus der ULNxxxx reihe. Ich glaub ein paar davon
haben sogar ne Dimm funktion incl.

Gruß
Chriss

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss:
Ich glaube, Fichte hat alle LEDs parallel geschaltet und möchte demnach
immer alle 10 LEDs mit der gleichen Helligkeit betreiben.

@Fichte:
Dafür genügt auch der 2313 locker. Du benötigst nur einen Portpin, auf
dem Du ein PWM - Signal ausgibst. Dort schließt Du zur Stromverstärkung
einen Transistor an, der lediglich als "Schalter", also in der
Sättigung, arbeitet. So treten die von Dave und Michael genannten
Probleme nicht auf.

Viel Erfolg

Johannes

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay Okay

Das Versteh ich ja alles bzw. Leuchtet es mir ein nun meine 2´te Frage
hat jemand mal einen Beispiel Code für Codevision bzw C Den mit PWM habe
ich bisher noch nicht Gearbeitet.


MFG: Fichte

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google Suchbegriffe: atmel avr pwm code

http://www.turbobit.com/avrsoft.html

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich klaub ich bin zu Blöde dafür.

Ich schnall das nicht ganz was ich da machen soll.


MFG: Fichte

Autor: Streff John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Fichte
Hab ein kleines Programm mit PWM gebastelt.
Den Ablauf kann man im AVR Studio sehr schön beobachten.

MfG John

Autor: Streff John (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry hatte den Quell vergessen

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ochnö ASM

Und da kann ich nur C.


MFG: Fichte

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ldi R16,$81
  out tccr1a,R16
  ldi R16,$01
  out tccr1b,R16

  ldi  r16,$00
  out ocr1ah,R16
  ldi  r16,128
  out ocr1al,R16

stell dir vor r16 ist eine variable, ldi ein zuweisungsbefehl um einen
wert darein zu laden und out hat c auch. schon verstehst du assembler
:)

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht geht's für Dich einfacher ohne Mikrocontroller, z.B. so
ähnlich wie im angehängten Schaltplan... Den habe ich in dieser
Variante nicht getestet, aber prinzipiell sollte die Schaltung schon
funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.