www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Oszi Prüfspitzen


Autor: Sozi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde mir gerne ein gebrauchtes Oszilloskop kaufen.
Habe dieses gefunden:
Ebay-Artikel Nr. 150410750707

Lohnt es sich eins ohne Prüfspitzen zu kaufen bzw bekommt man die 
irgendwo separat?

Danke!

: Verschoben durch Admin
Autor: /me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar.
sogar die verdächtigen wie Conrad oder Reichelt verkaufen die 
messstrippen lose, aber ich kann über Qualität nichts aussagen.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber:

Wenn Du mit "Prüfspitzen" Tastköpfe meinst, kann das schnell ein 
Kostenfaktor werden, der aus dem schnellen e...Kauf einen Fehlkauf 
macht.

Tastköpfe für 13€ haben nur geringe Lebensdauer und begrenzten 
Frequenzbereich. Vom Hersteller des Scope gelieferte Tastköpfe können 
recht teuer sein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gugel sagt, das PM3233 habe eine Bandbreite von 10MHz. Da sind Tastköpfe 
nicht so das Problem, auch nicht billige Chinadinger von ebay.

Ob allerdings ein ebay-Gerät mit "konnte es nicht testen" empfehlenswert 
ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Kann man Glück oder 
Pech haben.

Für einen ersten Test mit den Kalibrieranschluss sollte allerdings schon 
simpler Kupferdraht reichen, den man in die BNC-Buchse steckt.

Autor: krach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.
Es muss nicht unbedingt dieses Oszilloskop sein. Was wäre für einen 
Anfänger denn empfehlenswert bzw auf welche Kenndaten sollte man achten?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal ein bischen hier im Forum, da gibt's schon tausende Threads 
dazu. Mit allen Antworten zwischen "ein gebrauchtes 20MHz-Teil tut's für 
den Anfang" und "unter 200MHz Tektronix/LeCroy ist alles Mist".

Im Grunde musst du mit dem Budgetlimit anfangen, denn es gibt immer gute 
Gründe für was Besseres d.h. Teureres.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt alle paar Wochen in ebay eine "4 Hameg 10:1 Probes neu für 400 
euro" Verkäufer.
die Probes taugen für dn Hobbybedarf, und wenn man nicht zu grob damit 
umgeht haltne diese 10 Jahre.

> und "unter 200MHz Tektronix/LeCroy ist alles Mist".

Ja, klar, vollkommen korrekt. Mein Reden.  :-))

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 2 einfache Testec Tastköpfe, die müssen bei mir erstmal
reichen :D

Autor: J. M. (Firma: OCL) (lorcan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anders gefragt:

Was willst du messen?

Wenn du an einem AVR mit 16MHz rumspielst, dann sind deine 10MHz zu 
wenig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.