www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI bei Reichelt


Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab grad den neuen Reichelt-Katalog da und da sind doch tatsächlich die
USB- Chips von FTDI drin. Kann mir jemand sagen, wo ich diese Preise
einordnen kann (zwischen Sau-billig und "da kann man ja drei davon
kaufen")?

FT 232 6.35€
FT 2232 9.70€
FT 245 6.35€

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Also, ich hab die USB Chips von FTDI bis jetzt immer von Segor gekauft.
Da kosten die 6,40 (stand zumindest auf der letzten Rechnung).
Würde also sagen, dass die Preise von Reichelt ganz ok sind. Das kann
man schon lassen!!!

mfg
Andreas

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, die Preise sind günstig verglichen mit Segor und Unitronic.
Man könnte also durchaus drei Stück nehmen.

Thorsten

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es scheint ja einiges neu dazugekommen zu sein. Zum Beispiel sind da
jetzt wesentlich mehr Graphik-Displays vorhanden. Oder ein MP3 Decoder.
Nicht schlecht.

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint so, als ob Reichelt sich die Wünsche seiner Kunden zu Herzen
genommen hat.
Sehr löblich! Dann kann ich gleich meine nächste Order platzieren .-)

Autor: moin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die FT 232 im Katalog nicht finden. Auf welcher Seite stehen
sie?? Ich bin glaube ich blind.
Moin

Autor: Matthias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unter "Last Minute Special" auf Seite 26.

Autor: Jörg Hofmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich versuche mir gerade ein Test-Board uf zubauen. und als erstes
soll er DS232Bmvon FTDI drauf. DAs müste ja gehen. Aber der Chip bzw.
die USB verbindung soll mir später auch gleichnoch die 5V bringen.
Frage: hat das schon mal jemand gemacht und was meinen die mit dem
Ferrrit Bead im Datenblatt. Gut de induktivität seh ich ein aber ich
brauch dazu auch mal ein paar Daten. Also wenn mir da mal einer
weiterhelfen kann, das währe echt geil. MfG Jörg Hofmann

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich hab mir selbst eine kleine Platine gebaut, die ähnlich dem Modul
von FTDI ist (das in einen IC Sockel passt). Das Modul kannst auf
meiner Homepage (www.mikrocontroller.at.tt) auch ansehen, falls es dich
interessiert. Auch der dafür notwendige Schaltplan ist auf der Website

Außerdem hab ich erst eine Schaltung mit den 5V vom USB Bus versorgt.
Hat wunderbar funktioniert. Wegen dem Ferrit.... ich hatte meine FTDI
Chips immer von Segor bestellt. Die haben auch den passenden Ferrit.
Heisst BLM31A601SPT (den gibts als SMD im 0805 und 1206 Package).
Ohne diesem Ferrit habe ich meine Schaltungen eigentlich noch nie
ausprobiert... weiß deshalb eben nicht, ob das ohne auch soooo gut
funktionieren würde!!

mfg
Andreas

Autor: Stefan Rautmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut auch bitte mal hier:

      www.embedded-msr.de

Günstige USB-Module und FTDI-Chips.
nicht immer nur Reichelt oder Conrad!

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz schön dreist, oder?

Lass das bitte, Werbung ist hier ausdrücklich nicht erwünscht!

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass ihn doch, einfach nicht bestellen - fertisch ;->

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben... jedes Posting ein Grund, dort nichts zu kaufen. Mal abgesehen
davon, dass der "Onlineshop" nicht eben seriös daherkommt.

Da bleibe ich lieber bei Reichelt.

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt Ihr denn ploetzlich? Es ist doch meiner Meinung nach eh recht
klar als Werbung ersichtlich und es haben hier doch schon oefters
Firmeninhaber/-mitarbeiter auf ihre Firma hingewiesen... :-?

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber haben die auf einen Schlag zehn alte Threads ausgegraben, um ihre
Werbung dranzupappen?
Mir soll's egal sein, aber wegen einem FTDI werd' ich ohnehin nicht
noch extra da bestellen.

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rautmann:

Es sagt sicher niemand was dagegen, wenn Du EINMAL Deine Sachen
postest. Aber alle USB-Threads rauszuziehen und immer denselben Satz
reinstellen ist einfach nur ärgerlich. Wichtige Threads werden
hoffnungslos nach hinten geschoben, nur weil Deine Werbung alles
verstopft. Das ist Spam!

Leute, die im Forum über Reichelt diskutieren, haben (hoffentlich) kein
kommerzielles Interesse daran. Und sie beschränken sich auf EINEN
Thread.

bdw.: niemand wird so bei Dir kaufen, wenn Du die Leute schon im ersten
Schuss gegen Dich aufbringst.

Stefan

Autor: Johannes M. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Ok, ist ein Argument, stimmt. Das habe ich uebersehen gehabt.
Ziehe meine Verteidigung deshalb zurueck ;-)

Autor: Hilel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bietet Reichelt den passenden Ferrit und die USB-Buchse? Den
6MHz-Resonator haben sie bereits im Programm.
P.S: Braucht man den Ferrit überhaupt? Hat es jemand ohne diesen Ferrit
getestet?
Danke im Voraus.

Hilel

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal die Datenblätter lesen,dort sind Beschaltungsbeispiele
drinnen. In diesen Beispielen wird der Ferrit nur benutzt wenn das
Board über die USB mit Strom versorgt werden soll. Hast du also eine
eigene Striomversorgung brauchste ihn nicht mehr.

Gruß hagen

Autor: Eumel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab' ihn auch bei PC-Versorgung weggelassen - läuft problemlos (EMV
evtl. beeinträchtigt)

Autor: Jörg Hofmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, zum Thema Ferrit: Ich hab mir überlegt, das in dem meisten
USB-Kabeln auch ein ferrit Kern eingegossen ist. Wenn ich mal wider zu
Hause bin nach vielen Monde, werde ich das mal mit und ohne Ferrit im
Kabel testen. Natürlich währe so ein ferrit bead
aud der platin schön aber der von sogorg ist blos für 200mA gedacht und
das reicht mir nicht und den beschriebenen im datenblatt, hab ich bei
deutschenabietern nocht nicht gefunden. Ich würde mich auch sehr
freuen, wenn jemand mal meine Idee mal aufkreift und dann berichtet.
Ich such natürlich keine leute die für mich arbeiten, aber ich komm
kaum noch zum testen und eh ich meinem cheff ein Oszi aus dem kreuz
geleiert habe bin ich rentner. Also wenn es dazu eine Antword gibt ich
würde mich freuen.
gruz jörg hofmann

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon alle Kombinationen ausprobiert:

- ohne Bead, ohne Ring
- mit Bead , ohne Ring
- ohne Bead, mit Ring
- mit Bead, mit Ring
- statt Bead 2.2uH Spule

Rate mal, was ich festgestellt habe ? Richtig, konnte keinen
Unterschied ausmachen.

Thorsten

Autor: Jörg Hofmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, thorsten, danke für die info. da komm ich erstmal an der stelle
weiter. aber ich glaube ich werd zumindestes den ring verwenden. zum
schutz meines teuren notebooks

gruß jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.