www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Dragon fragen // allg. Programmer suche


Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

bevor ihr jetzt denkt. wieder einer der zufaul zum lesen ist... nein bin 
ich nicht :)


ich schwanke z.Z zwischen dem dragon und dem avrrisp mk2.

ich verstehe nur einige dinge am dragon nicht, zum einen unterstützt das 
gerät ja die HV programmierung und hat dafür extra ausgangspins.

Jetzt sieht man aber viele dieser dragons mit Zif sockeln auf der 
prototyping area..

ist der hv ausgang bereits mit diesen prototyping pins verbunden? sind 
die avr prozessoren alle so gebaut das es egal ist welchen prozessor ich 
dann auf den zif sockel lege, er automatisch immer mit der HV und den 
anderen schnittstellen verbunden ist?
selbige frage natürlich auch auf jtag/ISP bezogen. Das der prozessor das 
natürlich auch noch unterstützen muss ist klar.

oder wie sieht das in der praxis aus wenn man einen µC HV programmieren 
will?


gruß

Autor: Dragoner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es ist so, dass du Platz hast um deine ZIF-Sockel einzulöten. Die 
40 Pins dieses ZIF-Sockels sind dann herausgeführt auf die 2x20 
Stiftleiste, direkt neben dem Sockel. Je nach Programmierart die du 
haben willst, und eingesetztem Mikrocontroller verbindest du jetzt z.B. 
die JTAG-Pins mit dieser 2x20 Stiftleiste, wie es eben für den 
jeweiligen Controller korrekt ist. So ist es auch, wenn du ISP oder HV- 
Programmieren willst mit dem Dragon und dem ZIF-Sockel.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ok, das hört sich ja auch ganz gut an.

passt das den grundsätzlich? ich meine damit, der normale isp stecker 
hat ja 8 zusammenhängende kabel es ist halt ein stecker.
muss ich nur diesen stecker je nach prozessor umsetzen, oder muss ich 
einzelne Kabel wild über die 2x20 leiste verteilen?


gruß

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst unter Umständen "einzelen Kabel wild über die 2x20 leiste 
verteilen".

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per HV "muss" man ja nur ganz ganz selten mal programmieren. Darüber 
kann man sich ja noch Gedanken machen wenn es soweit ist ;).
Sehr viel häufiger verbindet man das 6polige ISP/Debugwire- oder das 
10polige JTAG-Kabel mit der Zielschaltung.

Viel wichtiger beim Dragon im Vergleich zum ISP Mk2: Es unterstützt 
Debugging über DW und JTAG und ist kompatibel zu dem AVR32ern.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist kompatibel zu dem AVR32ern.

ja das reizt mich besonders an dem teil :)

ach was solls ich probiers einfach mit dem teil... 29€ sind jetzt nicht 
die welt...

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir einer sagen wie diese kabel/ klemmen heißen? (siehe bild)
ich finde jedenfalls den englischen begriff...crimp terminal oder so

http://3.bp.blogspot.com/_F0DRJg2NK8o/SwnTkCVXQyI/...

bzw. wie habt ihr das problem gelöst?

Autor: Markus E. (engelmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würde auch interessieren, wo man solche schwarzen Buchsen 
herbekommt...
Crimptechnik ist allgemein alles, wo man ein Stück Metall um ein 
Kabelende "rumquetscht" und das dann in eine Plastikbuchse einrasten 
lässt...
Dazu braucht man z. B. sowas:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C14...
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C14...

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gehäuse gibt es einzeln bei 
http://www.csd-electronics.de/de/index.htm unter Mechanische 
Bauteile->Steckverbinder->Diverse->Sonstiges für 3 Cent. 4 Cent kostet 
dann nochmal 4 Cent :).

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>bzw. wie habt ihr das problem gelöst?

Siehe Anhang

MfG Spess

Autor: Markus E. (engelmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guest schrieb:
> bzw. wie habt ihr das problem gelöst?

Also ich benutz ein Flachbandkabel mit passender 6-poliger Buchse, weil 
man ja den µC mit ISP in der Zielschaltung programmiert ohne ihn 
auszubauen... und debuggen kann man ihn auch nur da sinnvoll :) .
Aber ich habe auch schon daran gedacht, so einen Nullkraftsockel da 
einzulöten und das dann passend zusammenzustecken, so wie im Bild oben. 
Flexibler gehts wohl kaum :) .

@guest: Danke!

Zu spät:
@spess53: Deine Lösung ist natürlich noch besser...

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.csd-electronics.de/de/index.htm unter Mechanische
>Bauteile->Steckverbinder->Diverse->Sonstiges für 3 Cent. 4 Cent kostet

danke das hab ich gesucht... bei reichelt habe ich nur die 3fach stecker 
gefunden
Diverse -> sonstiges ^ ^ sehr einfallsreich die kategorie

@spess

die lösung ist natürlich auch nett ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.