www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Dokumente automatisch erstellen


Autor: Paul W. (dantor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne aus einer Datenbank Dokumente erstellen, die an 
bestimmten Stellen eines Textes mit Daten gefüllt werden. Das heißt, nur 
einzelne Textstellen sind variabel.

Ich suche jetzt ein Programm, mit dem ich aus einer Seitenbeschreibung 
das Dokument erstellen kann.

Prinzipiell geht soetwas ja per Latex, allerdings möchte ich weniger ein 
Schriftsatzprogramm, sondern vielmehr etwas, wobei ich mich selber darum 
kümmere, welche Objekte wo platziert werden.
Der Sinn von Latex ist ja eher, dass es genau solche Dinge übernimmt.

Edit: Bisher habe ich an html gedacht, das sich wohl relativ einfach in 
pdf uÄ. konvertieren lässt.

Die Dokumente werden nur Text, Bilder und Tabellen enthalten.

Bin für alle Hinweise und Anregungen dankbar.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde für sowas immer LaTeX nehmen.

Aber davon abgesehen haben die *Office-Programm doch alle
irgendwelchen Serienbrieffunktionen, mit denen man Vorlagen
anhand von DBs ausfüllen lassen kann.

Dann kann man das MS(*)-Office ja auch über VBA steuern,
also Dokumente erzeugen und so weiter.
Aber bevor ich VBS anfasse, würde ich doch wieder LaTeX
und ein Shellskript nehmen.


* MS != Multiple Sklerose (offiziell)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul W. schrieb:
> Bin für alle Hinweise und Anregungen dankbar.
Privat oder kommerziell? Ich habe mal ein solches Verfahren für einen 
Auftraggeber entwickelt, wobei als Ergebnis dann ein PDF rauskommt, als 
"Vorlage" diente damals ein Worddokument welches per PDF Drucker 
"konvertiert" und dann in das Programm übernommen wurde.
An spezifischen stellen wurden dann automatisiert Texte/Daten eingefügt 
und ein Ergebnis PDF erzeugt.

Autor: Paul W. (dantor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommerziell (Uni).
Wir wollen als Quellformat eine Textdatei haben, also kein WYSIWYG.

Was ich vergessen habe zu erwähnen, das ganze soll automatisiert auf 
einem Debian laufen, deshalb scheiden die Office Programme aus.

Ich werde mal Latex mit html vergleichen, spricht etwas stark für das 
eine/gegen das andere oder gibt es noch andere Alternativen?

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest dir noch XSL-FO anschauen.

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul W. schrieb:
> Ich werde mal Latex mit html vergleichen, spricht etwas stark für das
> eine/gegen das andere oder gibt es noch andere Alternativen?

Vielleicht wäre ja auch DITA [1] oder DocBook [2] was für dich. Dann ist 
auch gleich XML mit im Boot, das sieht immer gleich eine Ecke toller 
aus. Warum auch immer. ;-)
[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_Information_Ty...
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/DocBook

Autor: Paul W. (dantor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die zahlreichen Anregungen, ich werde mich umschauen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ruby
PHP
JavaScript

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je exotischer die ausgesuchte Lösung wird, desto weniger Helferlein und 
Hinweise wirst Du dazu finden.

datei1 + datei2 + datei3  ?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, OpenOffice-Dokumente sind simples XML. Da die Spezifikation 
vergleichsweise kompakt gehalten ist (hint, hint), könnte man da 
durchaus selbst Hand anlegen.

Ansonsten vielleicht nacktes PostScript generieren, sind ja auch nur 
Textdateien, und dann mit ps2pdf umwandeln.

Alternativ das PDF-Dokument direkt mit einer Bibliothek konstruieren, 
schau mal in alten PHP-Versionen, dort waren zwei solche Bibliotheken 
eingebaut.

Autor: Rene Schube (Firma: BfEHS) (rschube)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul W.,

ich mache das auch über die HTML bzw. XML Schiene. Im Hintergrund mit 
PHP oder Perl (das ist Geschmackssache). In beiden Sprachen findest du 
sehr viel gut dokumentierte Module für Datenbank, HTML, XML und und und. 
Ist kostenfrei und weit verbreitet, d.h. du findest auch entsprechend 
Hilfe in Foren etc.

mfg Rene

Autor: zxgxc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir wollen als Quellformat eine Textdatei haben, also kein WYSIWYG.

Was heisst Textdatei? Richtiger Text in einer foo.txt?

Dann Perl benutzen oder mit wasauchimmer eine kleine Textdatei 
erstellen, die die variablen Bestandteile enthaelt und dann mit Perl die 
feste Vorlage mit den variablen Teilen zusammensetzen.

Gast

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.